Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Fachmann/-frau Leder und Textil EFZ

Fachleute Leder und Textil stellen Artikel aus Leder und anderen Materialien her. Sie entwerfen ihre Produkte, setzen Kundenwünsche um, ändern und reparieren. Je nach Fachrichtung unterscheiden sich ihre Produkte.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Textilien - Fahrzeuge

Branchen

Auto - Textilien und Leder

Swissdoc

0.330.8.0

Aktualisiert 22.07.2015

Bilder (8)

Mit Schablonen arbeiten
Mit Schablonen arbeiten

Mit Schablonen arbeiten

Schablonen sind ein wichtiges Hilfsmittel für den exakten Zuschnitt. Die Berufsleute erstellen sie anhand von Messangaben und Skizzen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Mit Schablonen arbeiten
Zuschneiden

Zuschneiden

Je nach Material und Grösse erfolgt das Zuschneiden mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen - vom Zuschneidemesser bis zur Bandsäge.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Zuschneiden
Nähen von Hand

Nähen von Hand

Fachleute Leder und Textil beherrschen diverse Nähtechniken. Gearbeitet wird u.a. mit speziellen Sattlernadeln, Polsternadeln und Nähahlen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Nähen von Hand
Nähen mit der Maschine

Nähen mit der Maschine

In allen drei Fachrichtungen arbeiten die Berufsleute auch mit Leder- und Industrienähmaschinen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Nähen mit der Maschine
Reparatur

Reparatur

Reparaturarbeiten sind in den meisten Betrieben ein wichtiger Tätigkeitsbereich - hier mit Hilfe der Sattlernähzange, auch "Nährössli" genannt.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Reparatur
Kleben

Kleben

Für geleimte Teile gibt es auf das jeweilige Material abgestimmte Spezialkleber.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Kleben
Letzte Anpassungen

Letzte Anpassungen

Ob Riemen und Knöpfe eines Verdecks optimal sitzen, überprüfen die Berufsleute direkt am Fahrzeug.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Letzte Anpassungen
Kunden beraten

Kunden beraten

Im Beratungsgespräch legt der Kunde sein Anliegen dar. Gemeinsam werden die Umsetzungsmöglichkeiten besprochen.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Kunden beraten

Tätigkeiten

Fachleute Leder und Textil verarbeiten verschiedene Materialien. Je nach Produkt wählen sie feste, widerstandsfähige oder feine, anschmiegsame Leder. Ausserdem arbeiten sie mit Segeltuch und Kunststoffgeweben. Sie wählen für jedes Material die passenden Maschinen und Geräte. Vom Entwurf über die Fertigung bis zur Übergabe an den Kunden planen und berechnen sie jeden Auftrag sorgfältig.

Fachleute Leder und Textil produzieren Einzelstücke oder kleine Serien. Zunächst entwickeln sie Prototypen und entwerfen Muster. Sie können Formen übertragen und sich vorstellen, wie gezeichnete Entwürfe umgesetzt werden müssen. Für die Ausführung wählen sie das passende Material und schneiden es gemäss Schnittmuster zu. Je nach Artikel setzen sie Metallteile wie Beschläge und Ösen sowie Füllmaterialien ein. Sie arbeiten teils von Hand, teils mit Maschinen.

Im Beruf Fachmann/-frau Leder und Textil gibt es drei Fachrichtungen: In der Fachrichtung Pferdesport werden Lederartikel für den Reitsport, die Landwirtschaft oder den Bergsport hergestellt, zum Beispiel Sättel, Zaumzeug oder Fahrgeschirr. Dabei berücksichtigen die Fachleute Leder und Textil die Anatomie von Mensch und Tier.

In der Fachrichtung Fahrzeuge und Technik arbeiten Fachleute Leder und Textil an Innenauskleidungen und Sitzpolstern von Autos, Booten oder Flugzeugen. Ausserdem stellen sie technische Artikel wie Filter aus Spezialgewebe oder textile Siebe her. Abnehmer dieser High-Tech-Produkte sind etwa die Druck-, Medizintechnik-, Lebensmittel- oder Pharmaindustrie.

Fachleute Leder und Textil der Fachrichtung Feinlederwaren fertigen, ändern und reparieren Taschen, Mappen, Portemonnaies, Schmucketuis und ähnliche Artikel. Sinn für Formen, Farben und Material sowie ein Flair für Mode sind in dieser Fachrichtung wichtig.

Im Verkaufsgeschäft beraten Fachleute Leder und Textil ihre Kundinnen und Kunden. Sie gehen auf deren Wünsche und Bedürfnisse ein und informieren sie über die verschiedenen Materialien und Fertigungsmöglichkeiten.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 5.5.2011

Dauer

3 Jahre

Fachrichtungen

  • Pferdesport
  • Fahrzeuge und Technik
  • Feinlederwaren

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Sattlerei, einer Carrosseriesattlerei oder einem Lederwarenfabrikationsbetrieb

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Lerninhalte

Planen und Ausrichten der Arbeitsschritte nach Markt- und Kundenbedürfnissen; Vorgaben zu Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Ökologie; Bestimmen, Verarbeiten und Pflegen von Leder, Textilien und Materialien; Einsetzen und Pflegen der Werkzeuge und Maschinen; Entwerfen, Fertigen und Reparieren von Produkten mit Leder und Textilien

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Fachmann/-frau Leder und Textil EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • Abgeschlossene Volksschule
  • Gute Leistungen in Rechnen und Geometrie
Anforderungen
  • handwerkliches Geschick
  • Sinn für Formen und Farben
  • zeichnerische Begabung
  • körperliche Beweglichkeit
  • Geduld und Ausdauer

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie der IG LETEX

Höhere Fachprüfung (HFP)

Meister/in Leder und Textil

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign oder Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur

Berufsverhältnisse

Fachleute Leder und Textil EFZ sind je nach Fachrichtung in Sattlereien, Carrosseriesattlereien oder Lederwarenfabrikationsbetrieben tätig.

Weitere Informationen

Adressen

IG Letex
Postfach
6252 Dagmersellen
Tel.: 062 756 49 43
URL: http://www.ig-letex.ch
E-Mail: