Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Innendekorateur/in

Innendekorateure und Innendekorateurinnen verschönern Wohnungen und Geschäftsräume. Sie restaurieren Möbel, verlegen Bodenbeläge, ziehen Tapeten auf, montieren Beleuchtungskörper und übernehmen andere dekorative Arbeiten.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Textilien - Holz, Innenausbau

Branchen

Innendekoration, Bodenlegerei, Glaserei - Textilien und Leder - Kulturerhaltung

Swissdoc

0.450.21.0

Aktualisiert 14.11.2016

Bilder (8)

Beratung
Beratung

Beratung

Die Berufsleute beraten ihre Kundschaft in der Wahl von Farben und Material. Dabei nehmen sie auf die individuellen Vorstellungen Rücksicht.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Beratung
Ausmessen der Räume

Ausmessen der Räume

Bevor die Berufsleute mit der konkreten Planung beginnen können, müssen sie die Masse der Räume kennen, die sie einrichten.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Ausmessen der Räume
Planen und Kreieren

Planen und Kreieren

Aufgrund der Kundenwünsche und der räumlichen Situation entwerfen Innendekorateurinnen und Innendekorateure Einrichtungslösungen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Planen und Kreieren
Umgang mit verschiedenen Materialien

Umgang mit verschiedenen Materialien

Holz, Textilien, Kunststoff und viele andere: Diese Materialien bearbeiten die Berufsleute mit den passenden Werkzeugen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Umgang mit verschiedenen Materialien
Polstern

Polstern

Das Polstern von Sofas und Sesseln kommt häufig vor. Die dafür benötigten handwerklichen Techniken sind besonders vielfältig.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Polstern
Restaurieren von Möbeln

Restaurieren von Möbeln

Innendekorationsbetriebe erhalten nicht selten alte, wertvolle Möbel, die sie dann mit grosser Sorgfalt restaurieren.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Restaurieren von Möbeln
Arbeit im Team

Arbeit im Team

Bestimmte Aufgaben lassen sich nur im Team erledigen - wie etwa der Transport von schweren Einrichtungsgegenständen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Arbeit im Team
Montage

Montage

Die Berufsleute sorgen für eine fachgerechte Montage von Vorhängen, Bodenbelägen oder Wandbehängen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Montage

Tätigkeiten

Innendekorateure tragen mit ihrer Arbeit dazu bei, dass Wohn- und Geschäftsräume behaglich und komfortabel werden. Sie verlegen Teppiche und Bodenbeläge, montieren Vorhänge, Dekorationen, Wandverspannungen, Leuchten sowie Innenbeschattungsanlagen und polstern, reparieren, pflegen und restaurieren Möbel.

In der Grundbildung spezialisieren sich Innendekorateurinnen auf eine von sechs Fachrichtungen: Polstern, Bodenbelag, Montage, Vorhang, Sattlerei oder Tapete. Diese Fachrichtungen unterscheiden sich durch betriebstypische Facharbeiten.

In der Fachrichtung Polstern steht das traditionelle Polstern im Vordergrund. In der Fachrichtung Bodenbelag werden vor allem Hart- und Parkettbeläge verlegt. In der Fachrichtung Montage liegt der Schwerpunkt bei der Montage von Möbeln und dem Anpassen von Böden, Wänden und Decken. In der Fachrichtung Sattlerei werden primär Sattlerartikel hergestellt und repariert. In der Fachrichtung Tapete werden vorrangig Tapeten aufgezogen. Innendekorateure der Fachrichtung Vorhang sind spezialisiert auf die Anfertigung und Montage von Vorhängen sowie auf die Herstellung von Bettwaren.

Neben den Grundlagenarbeiten modernes Polstern, Möbelpflege und Möbelreparatur sowie Montage von Einrichtungsgegenständen beinhalten alle Fachrichtungen – mit Ausnahme Vorhang – das Verlegen von Teppichen und das Ausführen von Wand- und Kantenabschlussarbeiten.

Die meisten Arbeiten werden im Atelier vorbereitet und ausgeführt. Im daran angeschlossenen Ladenlokal beraten Innendekorateurinnen ihre Kunden und Kundinnen in Bezug auf Gestaltungsmöglichkeiten und Materialwahl. Ihr Arbeitsort beschränkt sich jedoch nicht auf das Atelier. Für Massaufnahmen und Montagearbeiten fahren sie zu ihren Kunden und Kundinnen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Reglement vom 21.5.1999 (in Revision)

Dauer

4 Jahre

Fachrichtungen

  • Polstern
  • Bodenbelag
  • Montage
  • Vorhang
  • Sattlerei
  • Tapete

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Innendekorations­betrieb

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

Fachzeichnen, Materialkenntnisse, Fachkenntnisse (Umwelt, Ökologie; Qualität, Pflege; Arbeitsmittel und -methoden; Stil, Formen, Farbe, Raum), Fachrechnen

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Gelernte/r Innendekorateur/in"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
  • gute Leistungen in Rechnen und Geometrie
Anforderungen
  • handwerkliches Geschick
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • körperliche Beweglichkeit
  • Sinn für Formen und Farben
  • keine Farbsehstörung
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Kreativität

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, des Verbandes interieursuisse sowie von Zulieferbetrieben

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis:

  • Innendekorateur/in
  • Einrichtungsberater/in
  • Wohntextilgestalter/in
  • Fachpolsterer/-polsterin
  • Farbdesigner/in
  • Gestalter/in im Handwerk

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Innendekorateur/in

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. dipl. Farbgestalter/in HF oder dipl. Techniker/in HF Bauplanung, Vertiefung Innenarchitektur

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur oder Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign

Berufsverhältnisse

In der Inneneinrichtungsbranche gibt es vor allem kleine und mittlere Unternehmen. Es hängt von der Ausrichtung des Lehrbetriebs ab, in welcher Fachrichtung die Lernenden ihre berufliche Grundbildung machen. In den Fachrichtungen Sattlerei und Tapete werden zurzeit keine Lehrstellen angeboten.

Weitere Informationen

Adressen

interieursuisse Schweiz. Verband der Innendekorateure und des Möbelfachhandels
Eichholzstr. 11
Postfach 428
2545 Selzach
Tel.: 032 641 66 10
URL: http://www.interieursuisse.ch
E-Mail: