Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kunststoffverarbeiter/in EBA

Kunststoffverarbeiter und -verarbeiterinnen EBA arbeiten in der Kunststoffindustrie. Sie verarbeiten Kunststoffe gemäss den Anweisungen der Vorgesetzten und überprüfen die Qualität. Sie bedienen Maschinen, Anlagen und Geräte.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Chemie, Physik

Branchen

Kunststoff, Papier, Oberflächentechnik

Swissdoc

0.553.42.0

Aktualisiert 27.09.2016

Tätigkeiten

Kunststoffverarbeiterinnen fertigen mittels Maschinen und Anlagen aus verschiedenen Rohstoffen unterschiedliche Produkte an. Dazu gehören CDs, Spielsachen, Computergehäuse, Verpackungen, Rohre, Haushaltgeräte, Folien usw.

Kunststoffverarbeiter arbeiten in verschiedenen Schwerpunkten. Die Kunststoffe werden gepresst, gestrichen und gespritzt, ge­walzt, laminiert oder thermisch bzw. mechanisch bearbeitet.

Wichtig ist, dass Kunststoffverarbeiterinnen die Herstellung der Kunststoffteile genau überwachen, damit das Produkt eine gute Qualität erhält. Dies ist für den Erfolg des Betriebes unerlässlich. Deshalb müssen Kunststoffverarbeiter/innen über den Inhalt der Kunststoffe Bescheid wissen und die Fertigungsmittel gemäss den Anweisungen ihrer Vorgesetzten genau einsetzen. Wenn die Herstellung eines Produktes beendet ist und ein neuer Auftrag in Arbeit geht, stellen sie die Anlagen neu ein.

Kunststoffverarbeiter können die Maschinen und Geräte vorschriftsgemäss bedienen. Sie arbeiten mit hohen Temperaturen, hohem Druck und hochwertigen Stoffen. Deshalb müssen sie die Risiken und Gefahren am Arbeitsplatz gut kennen. Sie halten die Regeln und Vorschriften genau ein, die für die eigene Arbeits­sicherheit, den Umwelt- und Gesundheitsschutz beim Einsatz der Maschinen, Anlagen und Geräte notwendig sind. Ausserdem sorgen sie für Ordnung am Arbeitsplatz.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 24.11.2008

Dauer

2 Jahre

Schwerpunkte

  • Spritzgiessen/Pressen
  • Extrudieren
  • Herstellen v. Flächengebilden
  • Herstellen v. Verbundteilen
  • Bearbeiten v. Halbzeug/Thermoformen

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Kunststoff verarbeitenden Industrie

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule Aarau oder Rapperswil

Berufsbezogene Fächer

Fertigung, Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben der beruflichen Grundlagen zu den verschiedenen Schwer­punkten

Abschluss

Eidg. Berufsattest: "Kunststoffverarbeiter/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
  • Freude am Einrichten und Bedienen von Maschinen
  • gesunde, kräftige Konstitution
  • Flexibilität in der Arbeitszeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsverbänden und Berufsfachschulen

Kunststofftechnologe/-login EFZ

Kunststoffverarbeiter/innen EBA können eine verkürzte Grund­bildung als Kunststofftechnologe/-login EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).

Danach sind dieselben Weiterbildungen möglich wie für Kunststofftechnologe/-login EFZ.

Berufsverhältnisse

Kunststoffverarbeiterinnen und Kunststoffverarbeiter arbeiten in verschiedenen Industriebetrieben in Bereichen wie Kunststoffe, Maschinenbau, Elektronik, Uhren, Automobile, Verpackungen, Sportgeräte usw. Die Fertigungsanlagen laufen rund um die Uhr und erfordern Schichtarbeit. Die Arbeitsplätze in der Kunststoffindustrie werden in den nächsten Jahren zu­nehmen.

Weitere Informationen

Adressen

Swiss Plastics
Schachenallee 29 C
5000 Aarau
Tel.: 062 834 00 60
Fax: 062 834 00 61
URL: http://www.swiss-plastics.ch
URL: http://www.kunststofftechnologe.ch
E-Mail: