Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Oberflächenpraktiker/in EBA

Oberflächenpraktiker/innen veredeln Werkstücke aller Art, indem sie Oberflächen mit Metallen überziehen. Sie bedienen Geräte, Maschinen und Krananlagen und sorgen dafür, dass alle Arbeitsschritte sauber ausgeführt werden.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Chemie, Physik

Branchen

Oberflächentechnik - Kunststoff, Papier, Oberflächentechnik - Uhren und Mikrotechnik

Swissdoc

0.580.6.0

Aktualisiert 06.01.2017

Tätigkeiten

Oberflächenpraktiker/innen helfen mit bei der Beschichtung von Metall- und Kunststoffteilen. Sie spezialisieren sich auf einen der Schwerpunkte Feuerverzinken, Galvanisieren oder Anodisieren.

Oberflächenpraktiker/innen mit Schwerpunkt Feuerverzinken überziehen Stahl- und Metallteile aller Art mit Zink, damit diese nicht rosten. Sie tauchen zum Beispiel Balkongeländer, Fahrzeugteile oder tonnenschwere Grosskonstruktionen in geschmolzenes Zink. Wenn es sich dabei um ein grosses Werkstück handelt, verwenden sie einen Kran. Beim Tauchen der Werkstücke in das Zinkbad bildet sich auf den Teilen eine Zinkschicht. Mit einem Hebekran ziehen sie diese anschliessend hoch und lassen sie an der Luft abkühlen. Überflüssiges Zink entfernen sie mit der Feile oder mit dem Schweissbrenner.

Beim Galvanisieren tauchen Oberflächenpraktiker/innen die Werkstücke in ein chemisches Bad, den sogenannten Elektrolyt. Durch die Wirkung von elektrischem Gleichstrom werden die Oberflächen z. B. mit Chrom, Zink, Nickel, Kupfer, Silber oder Gold beschichtet. Diese Schichten schützen vor Korrosion, erhöhen die Verschleissfestigkeit sowie den Härtegrad, verbessern die Leit- und Lötfähigkeit oder dienen der Verschönerung von Objekten.

Beim Anodisieren tauchen Oberflächenpraktiker/innen die Werkstücke in ein Bad, in dem mit Gleichstrom die Oxidschicht auf der Oberfläche verstärkt wird. Mit diesem elektrochemischen Verfahren werden Oberflächen mit Aluminium, Titan oder Magnesium veredelt. Oft werden damit wertvolle Metallteile für Flugzeuge oder Maschinen beschichtet.

Damit die Qualität einer Beschichtung gut wird, müssen Oberflächenpraktiker/innen genau arbeiten. Sie erkennen fehlerhafte Beschichtungen. Der Umgang mit Chemikalien erfordert sorgfältiges Arbeiten. Ausserdem halten sie sich streng an die Vorschriften zur Sicherheit sowie zum Gesundheits- und Umweltschutz.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 16.10.2009

Dauer

2 Jahre

Schwerpunkte

  • Feuerverzinken
  • Galvanisieren
  • Anodisieren

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Oberflächenbeschichtung bzw. Gal­vanik

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Technologie
  • Basiskenntnisse in Chemie und Physik
  • Fachrechnen

Überbetriebliche Kurse

Zu diversen Themen

Abschluss

Eidg. Berufsattest "Oberflächenpraktiker/in EBA"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Interesse für Metall- und Kunststoffverarbeitung
  • handwerkliches Geschick
  • robuste Gesundheit
  • keine Allergien
  • körperliche Beweglichkeit
  • Selbstständigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen

Oberflächenbeschichter/in EFZ

Oberflächenpraktiker/innen können eine verkürzte Grundbildung als Oberflächenbeschichter/in EFZ machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr).

Danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Oberflächenbeschichter/in EFZ.

Berufsverhältnisse

Oberflächenpraktiker/innen arbeiten in Galvanikbetrieben oder Galvanikabteilungen von Metallbau- und Kunststoffunternehmen. Das Angebot an Ausbildungsplätzen ist regional unterschiedlich.

Weitere Informationen

Adressen

SSO Schweizer Stiftung für Oberflächentechnik
Seilerstr. 22
Postfach 5853
3001 Bern
Tel.: 031 310 20 12
URL: http://www.sso-fsts.ch

SWISSGALVANIC Verband Schweizer Galvanobetriebe
Bahnhofstrasse 23
8956 Killwangen
Tel.: 056 500 20 66
Fax: 056 401 11 42
URL: http://www.galvano.ch
E-Mail:

Vereinigung Schweizerischer Verzinkereien VSV
Rösslimatte 45
6005 Luzern
Tel.: 041 361 60 61
Fax: 041 361 60 62
URL: http://www.verzinkereien.ch
E-Mail:

VSA-ASA Verein Schweizerischer Anodisierbetriebe
Postfach 1507
8027 Zürich
Tel.: 043 305 09 82
Fax: 043 305 09 98
URL: http://www.vsa-asa.ch
E-Mail:

Links

http://www.verzinkereien.ch