Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Logistikfachmann/-frau (BP)

Logistikfachleute arbeiten an der Optimierung von Logistikteilprozessen in den Bereichen Beschaffungs-, Produktions-, Lager-, Distributions- und Entsorgungslogistik. Sie sind in der Sachbearbeitung tätig oder führen ein Team in Produktions- sowie Handelsbetrieben und Dienstleistungsunternehmen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Lagerlogistik

Swissdoc

0.617.3.0

Aktualisiert 19.12.2017

Tätigkeiten

Logistikfachleute übernehmen in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben Funktionen als Sachbearbeitende oder Projektmitarbeitende im unteren Kader.

Als Sachbearbeitende sind sie für fachspezifische Aufgaben der innerbetrieblichen und firmenübergreifenden Logistik in den Bereichen Beschaffung, Produktion, Lager, Distribution und Entsorgung zuständig.

Als Generalisten beim Aufbau von Logistikketten stellen sie im Sinne der Gesamtlogistik sicher, dass durch vernetztes Denken ein prozessorientiertes Handeln in den einzelnen Logistik-Fachbereichen bzw. Teilprozessen umgesetzt wird. Logistikfachleute setzen ihre praktischen Fähigkeiten und theoretischen Kenntnisse zur Bearbeitung fachspezifischer Problemstellungen in der innerbetrieblichen Logistik ein. Ausserdem unterstützen sie ihre Vorgesetzten bei der Entwicklung logistischer Konzepte in den Teilprozessen der Beschaffungs-, Produktions-, Lager-, Distributions- und Entsorgungslogistik und setzen Teile davon selbstständig um.

Sie analysieren innerbetriebliche Logistikprozesse in Industrie-, Handels- und anderen Betrieben, eruieren Schwachstellen, planen und realisieren Lösungsvorschläge. Mit ihren fachlichen und methodischen Fähigkeiten leisten Logistikfachleute einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung des Logis­tikgesamtprozesses.

Logistikfachleute verfügen über umfangreiche Fach-, Methoden- und ­Sozialkompetenzen. Sie stellen die reibungslose Versorgung der Kundschaft, Unternehmer und Konsumentinnen sicher und leisten eine nachhaltige Schonung der Umwelt durch fachgerechte Trennung und Entsorgung sowie richtiges Recycling der anfallenden Stoffe.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 26.3.2012

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form eines Lehrgangs erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei GS1 Schweiz erhältlich.

Bildungsangebote

Es bestehen zahlreiche Ausbildungsangebote in verschiedenen Städten. GS1 Schweiz erteilt Auskunft über die Anbieter von Vorbereitungskursen.

Dauer

2-3 Semester, berufsbegleitend

Module

Selbstmanagement & Mitarbeiterführung; Finanz- und Rechnungswesen; Supply Chain Management; Volkswirtschaftslehre; Projekt-/Qualitäts-/Prozessmanagement; Materialwirtschaft; Standards & Systeme; Beschaffungs-/Produktions-/Lager-/Distributionslogistik; Entsorgung & Recycling; Arbeitssicherheit

Abschluss

"Logistikfachmann/-frau mit ­eidg. Fachausweis"

Absolventen/Absolventinnen des GS1-Lehrgangs erhalten zusätzlich den europäisch anerkannten Titel "European Junior Logisti­cian".

 

Voraussetzungen

Vorbildung

    Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Berufsattest oder gleichwertiger Ausweis; zusätzlich ­mind. 4 Jahre Berufspraxis in einem Logistikbereich (Beschaffung, Produktion, Lager, Distribution, Entsorgung)
  • oder

  • eidg. Fähigkeitszeugnis, gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Ausweis; zusätzlich mind. 3 Jahre Berufspraxis in einem der oben genannten Logistikberei­che
  • oder

  • mind. 6 Jahre Berufspraxis in einem der oben genannten Logis­tikbereiche
  • oder

  • eidg. Fachausweis in einem der oben genannten Logistikberei­che
  •  

    sowie

  • erforderliche SSC-Basismodulabschlüsse in Form des SSC (Swiss Supply Chain)-Zertifikats bzw. Gleichwertigkeitsbe­stätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote der GS1 Schweiz, von Weiterbildungszentren sowie von Fachverbänden

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Logistikleiter/in, Logistiker/in mit eidg. Diplom, dipl. Supply Chain Manager/in

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse, Fachrichtung Logistik bzw. Betriebstechnik

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsverhältnisse

Logistikfachleute arbeiten in Handels-, Industrie- und Dienstleistungsbetrieben aller Branchen sowie in Speditions- und Logis­tikunternehmen.

Weitere Informationen

Adressen

GS1 Schweiz
Monbijoustrasse 68
3007 Bern
Tel.: +41 58 800 70 00
URL: http://www.gs1.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch