Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Polarity Therapeut/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Medizinische Therapie und Naturheilkunde

Swissdoc

-

Aktualisiert 03.06.2015

Tätigkeiten

Arbeitet am Körper und am energetischen System, lockert durch spezielle Drucktechniken das Gewebe, löst Blockaden und aktiviert damit Selbstheilungskräfte. Empfiehlt spezielle diätetische Massnahmen und/oder geeignete Yoga-Übungen. Unterstützt durch Gesprächsführung die Prozesse auf verschiedenen Ebenen.


Polarity-Therapie nach Dr. Randolph Stone ist eine ganzheitliche Methode der Komplementärtherapie, eine Synthese westlicher und alter östlicher Heilverfahren. Das Polarity Energie-Konzept begründete er auf der Erkenntnis, dass ein polares Energieprinzip von Anziehung und Abstossung allen Lebensvorgängen zugrunde liegt. Alles Leben ist somit ein Ausdruck von Energie in Bewegung. Die Methode umfasst Körperarbeit, Wissen über Ernährungs- und Diätfragen nach der Fünf- Elemente-Lehre des Ayurveda, Energieübungen (Polarity-Yoga) und das therapeutische Gespräch als empathische Prozessbegleitung.

 

 

 

Ausbildung

Keine speziellen Vorbildungen notwendig, aber Erfahrung im Berufsleben ist empfohlen.
Fachausbildung in Polarity
Dauer:
berufsbegleitend, mind. 2.5 Jahre, mind. 930 Ausbildungsstunden
Inhalte:

Achtsamkeit, Körper- und Energiearbeit, Kommunikation, Anatomie, Physiologie, Pathologie, Ernährung aus energetischer Sichtweise, Polarity-Körperübungen, Supervision, Praxisführung, therapeutisches Arbeiten an einer unbekannten Person.

 

Institute, welche einen vom Polarity Verband Schweiz anerkannten Ausbildungslehrgang anbieten, können beim Verbandssekretariat erfragt werden (nähere Infos siehe auch auf der Website des Verbandes).

Die Ausbildungsinhalte entsprechen dem RPP (Registered Polarity Practitioner) der American Polarity Therapy Association.


Polarity ist eine der anerkannten Methoden des Branchendiploms in Komplementärtherapie «OdA KTTC». Vermutlich ab 2015 kann damit die geplante Höhere Fachprüfung abgelegt  und das eidg. Diplom «Komplementärtherapeut/in» erlangt werden.

Weiterbildung

Aktivmitglieder des Polarity Verbandes Schweiz sind verpflichtet, alle zwei Jahre einen Nachweis über 40 absolvierte Fort- und Weiterbildungsstunden zu erbringen.

Weitere Informationen

Adressen

Polarity Verband Schweiz
8000 Zürich
Tel.: 043 268 22 33
URL: http://www.polarityverband.ch
E-Mail: