Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Lebensmittelwissenschaft: Berufsmöglichkeiten

Porträts einer Absolventin mit Abschluss in Lebensmittelwissenschaft

Lebensmittelwissenschaft

Lebensmittelwissenschaftlerin

Symbolbild Wissenschaft
Symbolbild  Wissenschaft, © Bild von Herney Gómez auf Pixabay
Lebensmittelwissenschaftlerin in der Lebensmittelanalytik

«Neben der stichprobenartigen Kontrolle der Nährstoffe anhand von chemischen Analysen im Labor, ist es auch meine Aufgabe, die Verpackung der Lebensmittel auf deren Konformität mit dem schweizerischen Lebensmittelgesetz zu prüfen.»

JahrTätigkeit
JahrTätigkeit
JahrTätigkeit
JahrTätigkeit
JahrTätigkeit
JahrTätigkeit
Jetzige Tätigkeit

Ich leite eine Abteilung des im Kanton Zürich zuständigen Amtes für den Vollzug des schweizerischen Lebensmittelgesetzes. In meiner Abteilung werden vor allem Lebensmittel mit Angaben zum Energiewert und den Makronährstoffen Protein (Eiweiss), Kohlenhydrate, Fett und Nahrungsfasern so wie gewissen Bestandteilen dieser Nährstoffe (Aminosäuren, Fettsäuren), analysiert und überprüft. Daneben untersuchen und kontrollieren wir aber auch die gesetzlich vorgeschriebene Mindest- oder Höchstgehalte dieser Lebensmittelbestandteile, welche für gewisse Produkte (z.B. Säuglingsanfangsnahrung) bestehen. Die unterschiedliche Lebensmittel und vor allem deren Mischungen stellt eine komplexe und nicht immer einfach zu untersuchende Matrix dar. Daher beginnt unsere Arbeit im Labor bereits bei der Probenvorbereitung und geht hin bis zu den unterschiedlich anzuwendenden chemischen Analysemethoden.

Berufseinstieg

[nicht definitiver Text] Die Anforderungen an Lebensmittel und deren Verpackungen sind im schweizerischen Lebensmittelgesetz und den dazugehörigen Verordnungen umschrieben. Neben der stichprobenartigen Kontrolle der Nährstoffe anhand von chemischen Analysen im Labor, ist es auch meine Aufgabe, die Verpackung der Lebensmittel auf deren Konformität mit dem schweizerischen Lebensmittelgesetz zu prüfen. Dies bedingt eine gute Kenntnis der Gesetzgebung, sowohl der landeseigenen aber auch derjenigen der Europäischen Union (EU), resp. deren Mitgliedsstaaten.

Tipps

[nicht definitiver Text]  Neben chemisch analytischen Arbeiten im Labor, wobei auf mich vor allem die Entwicklung von neuen chemisch-analytischen Methoden sowie die Anpassung von bestehenden Methoden und die Lösung von Problemstellungen entfällt, obliegt mir auch die Planung der risikobasierten Stichprobenkontrollen, das Begleiten und Koordinieren der Arbeiten meines Teams im Labor sowie allfällige weiterführende Massnahmen im Rahmen des Lebensmittelgesetzes.



berufsberatung.ch