?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Lehrdiplom für Maturitätsschulen für Deutsch, Englisch, Französisch, Geografie, Geschichte, Mathematik, Pädagogik/Psychologie, Philosophie und Sport

Lehrdiplom für gymnasiale Maturitätsfächer

Pädagogische Hochschule PH Luzern

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Swissdoc

6.710.9.1

Aktualisiert 21.09.2020

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen berechtigt zum Unterrichten an Gymnasien und Fachmittelschulen in der ganzen Schweiz. An der Pädagogischen Hochschule Luzern kann dieses für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Geographie, Geschichte, Mathematik, Philosohpie,  Pädagogik/Psychologie und Sport erworben werden.

Beschreibung des Angebots

Der Studiengang für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen umfasst 60-ECTS Punkte. Ein ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand von ungefähr 30 Stunden.

Der Studiengang für das Lehrdiplom beinhaltet vier Studienbereiche:

  • Fachdidaktik
  • Bildungs- und Sozialwissenschaften
  • Berufspraxis 
  • Berufsbezogene Spezialisierung (nur fürs Monofachdiplom)

 
Das fachwissenschaftliche Studium erfolgt an einer Universität und muss vor Abschluss des Lehrdiploms abgeschlossen sein.

Die anderen Studienteile werden an der PH Luzern absolviert. Sie können parallel zum fachwissenschaftlichen Masterstudium oder daran anschliessend durchlaufen werden.

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen kann in drei Studienvarianten erworben werden:

  • für ein Fach (Monofachdiplom - 60 ECTS)
  • für zwei Fächer (Zweifächerdiplom - 60 ECTS)
  • als Zusatzfachstudium (bei bereits vorhandenem EDK-anerkannten Sek II-Lehrdiplom, kann ein Lehrdiplom für ein anderes Fach erworben werden - 20 ECTS)

Aufbau der Ausbildung

Fachwissenschaften an Uni/Hochschule: Das Fachstudium inkl. Masterabschluss erfolgt auf der Grundlage der Studienordnungen und Prüfungsreglemente der betreffenden Universität/Hochschule.

Studienbereiche Monofach

Stdudienbereich Erklärung ECTS
Bildungs- und Sozialwissenschaften
(Erziehungswissenschaften)
Hier stehen altersspezifische Entwicklungs-, Bildungs- und Lernprozesse von Jugendlichen sowie Fragen der Klassenführung und Schulentwicklung im Zentrum.
- Allgemeine Didaktik
- Pädagogik/Psychologie
16
Fachdidaktik In diesem Studienbereich werden berufsspezifische Kompetenzen (Kenntnisse und Fähigkeiten) auf- und ausgebaut, die einen zielstufengerechten Unterricht ermöglichen. 19
Berufsstudien 
(Standortpraktikum, Berufspraktikum, Praxisreflexion, Prüfungspraktikum)
Im Rahmen der berufspraktischen Studien werden die Studierenden darauf vorbereitet, die Aufgaben im Unterricht auf der Sekundarstufe II erfolgreich und verantwortungsbewusst zu erfüllen. Die Praktika finden an gymnasialen Maturitätsschulen (Lang- und Kurzzeitgymnasien), an Fachmittelschulen und an Berufsmaturitätsschulen statt. 15
Wahlpflichtbereich / Berufsbezogene Spezialisierung zum Beispiel:
- Berufspädagogik
- Medien und Technologie im Unterricht
- Grundlagen des Bilingualen Fachunterrichts
- Unterrichtsmethoden vertiefen 
- diverse Fachspezifische Themen
10

Studienbereiche Zweifachstudium

Stdudienbereich Erklärung ECTS
Bildungs- und Sozialwissenschaften 
(Erziehungswissenschaften)
Hier stehen altersspezifische Entwicklungs-, Bildungs- und Lernprozesse von Jugendlichen sowie Fragen der Klassenführung und Schulentwicklung im Zentrum.
- Allgemeine Didaktik
- Pädagogik/Psychologie
16
Fachdidaktik im Fach 1 In diesem Studienbereich werden berufsspezifische Kompetenzen (Kenntnisse und Fähigkeiten) auf- und ausgebaut, die einen zielstufengerechten Unterricht ermöglichen. 14 - 15
Fachdidaktik im Fach 2 siehe Fach 1 14 - 15
Berufsstudien im Fach 1 
(Standortpraktikum, Berufspraktikum, Praxisreflexion, Prüfungspraktikum)
Im Rahmen der berufspraktischen Studien werden die Studierenden darauf vorbereitet, die Aufgaben im Unterricht auf der Sekundarstufe II erfolgreich und verantwortungsbewusst zu erfüllen. Die Praktika finden an gymnasialen Maturitätsschulen (Lang- und Kurzzeitgymnasien), an Fachmittelschulen und an Berufsmaturitätsschulen statt. 12
Berufsstudien im Fach 2
(Standortpraktikum, Berufspraktikum, Prüfungspraktikum)
siehe Fach 1 7
Berufsbezogene Spezialisierung keine Studienleistung verlangt 0


Eine zusätzliche berufspädagogische Qualifikation berechtigt zudem zur Lehrtätigkeit an Berufsmaturitätsschulen. Die PH Luzern bietet die entsprechende Zusatzausbildung "Berufspädagogik" innerhalb des Studiengangs als Wahlmodul an.

Studienbereiche Zusatzfachstudium

 

Stdudienbereich Erklärung ECTS
Bildungs- und Sozialwissenschaften 
(Erziehungswissenschaften)
keine Studienleistung verlangt 0
Fachdidaktik In diesem Studienbereich werden berufsspezifische Kompetenzen (Kenntnisse und Fähigkeiten) auf- und ausgebaut, die einen zielstufengerechten Unterricht ermöglichen. mind. 12
Berufsstudien 
(Berufspraktikum, Prüfungspraktikum)
Im Rahmen der berufspraktischen Studien werden die Studierenden darauf vorbereitet, die Aufgaben im Unterricht auf der Sekundarstufe II erfolgreich und verantwortungsbewusst zu erfüllen. Die Praktika finden an gymnasialen Maturitätsschulen (Lang- und Kurzzeitgymnasien), an Fachmittelschulen und an Berufsmaturitätsschulen statt. 8
Berufsbezogene Spezialisierung keine Studienleistung verlangt 0

Link zum Aufbau der Ausbildung

Fächerkombination

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen kann entweder für ein Fach (Monofachdiplom) oder für zwei Fächer (Zweifächerdiplom) erworben werden.

Ist bereits ein EDK-anerkanntes Sek II-Diplom vorhanden, so kann unter gewissen Voraussetzungen ein weiteres Sek II-Lehrdiplom in einem anderen Fach erworben werden (Zusatzfachdiplom).

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung
- Master- oder Lizentiatsabschluss im gewählten Unterrichtsfach
- Bachelor im gewählten Unterrichtsfach und immatrikuliert in einem Masterstudiengang im gewählten Unterrichtsfach an einer Universität
- EDK-anerkanntes Lehrdiplom für die Sekundarstufe II

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Hochschulen wenden:


Leiterin Studiengang Sekundarstufe II (SEK II)
Prof. Dr. Reinhard Hölzl (bis 31.10.2020)
Dr. Sarah Forster (ab 1.11.2020)
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
T +41 (0)41 203 00 83
s2@phlu.ch

Link zur Zulassung

Anmeldung

Herbstsemester: 30. April
Frühjahrssemester: 15. Dezember

Sofern freie Studienplätze vorhanden sind, ist eine Anmeldung nach Ablauf dieser Termine möglich.

Kosten

Semestergebühren

PH Luzern: CHF 695.-

Anmeldegebühr: CHF 200.-
Dienstleistungspauschale: CHF 50. - pro Semester
Prüfungsgebühr: CHF 200.-

Abschluss

  • Lehrdiplom für gymnasiale Maturitätsfächer

Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach/in den Fächern ……

(Vor der Diplomierung an der PH Luzern muss der Abschluss des Fachstudiums in Form eines Masters im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern vorliegen.)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Vollzeitstudium: 2 Semester fürs Monofachstudium, 2-3 Semester fürs Zweifachstudium (mehr Praktika). Diese Variante wird erst nach Erwerb des Masterdiploms empfohlen.

Teilzeit: 4 Semester bis maximal 6 Semester

Das Lehrdiplom kann bereits fachstudienbegleitend, frühestens nach Abschluss des Bachelorstudiums begonnen werden. In diesem Fall verläuft die Ausbildung parallel zum Masterstudium, und das Lehrdiplom kann erst nach dem Erwerb des Masterdiploms an der Universität abgeschlossen werden.
Auch nach Abschluss des Masters ist es möglich, die Ausbildung zum Lehrdiplom teilzeit zu machen.

Die Studienzeitbegrenzung liegt bei sechs Semestern.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Für Auskünfte stehen die Fachkoordinatoren der einzelnen Unterrichtsfächer zur Verfügung (siehe Website > Fächer).

 

berufsberatung.ch