Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Computational Sciences

Bachelor UH

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Basel (BS)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Rechnergestützte Wissenschaften

Swissdoc

6.160.13.0

Aktualisiert 10.12.2018

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Der Bachelorstudiengang Computational Sciences befindet sich an der Schnitt­stelle von Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften.

In den Naturwissenschaften entwickeln Forscherinnen und Forscher neue Theorien und überprüfen diese mittels Experimenten. Solche Experimente können sehr aufwändig, teuer und zeitintensiv sein. Die Möglichkeit, Computersimulationen durchzuführen, hat diese Lage fundamental verändert: Computersimulationen können in vielen Fällen experimentelle Ergebnisse schneller und preisgünstiger vorhersagen oder auch die industrielle Entwicklung beschleunigen.

 

Der Studiengang vermittelt die Fähigkeit, moderne Simulationsmethoden in Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik oder Physik anzuwenden und zu entwickeln. Das Verstehen des Zusammenspiels von Theorie, Experiment und Simulationsverfahren ist ein zentrales Lernziel.

Computational Sciences setzt andere Schwerpunkte als die Informatik/ Computer Science. Die Computer Science beschäftigt sich mit dem Computer selbst, seiner Hard- und Software. Es wird zum Beispiel Software für Betriebssysteme entwickelt. Für die Computational Sciences steht das Anwenden des Computers auf naturwissenschaftliche Probleme im Vordergrund.

In diesem Zusammenhang wird auch Software entwickelt, die jedoch mathematische Gleichungen aus den Naturwissenschaften lösen soll, um physikalische, chemische oder biologische Phänomene zu beschreiben.


Mehr zum Studiengebiet

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Simulationen beruhen auf mathematischen Modellen der Realität, die in Gleichungen gefasst werden. Die Lösung dieser Gleichungen ist nur dank äusserst rechenintensiver Methoden auf Hochleistungsrechnern möglich. Computersimulationen erlauben so, die Wirklichkeit zu begreifen und Vorhersagen zu treffen.

Der Studiengang wird mit fünf Vertiefungs­richtungen (Majors) angeboten und bereitet damit die Studierenden auf die Problemlösungen in den jeweiligen Fachgebieten vor.

Computational Biology: Die moderne Biologie ist eine quantitative Wissenschaft. Die vollständige Sequenzierung von Genomen beispielsweise führt zu einer Flut an Daten. In Computational Biology werden diese Datenmengen mit computergestützten Methoden analysiert, um die zugrunde liegenden Bauprinzipien zu entschlüsseln.

Computational Chemistry: In Computational Chemistry werden Aus- und Vorhersagen zur räumlichen Struktur von Molekülen, der Reaktivität von chemischen Substanzen oder deren analytischen Eigenschaften gemacht.

Computational Mathematics: Computational Mathematics erarbeitet effiziente numerische Lösungsverfahren zur Analyse und Simulation komplexer Sachverhalte aus Naturwissenschaft, Technik und Finanzwelt.

Computational Methods: Simulation und Datenanalyse sind gängige Ansätze in sehr vielen Forschungsdisziplinen. Die Kombination aus theoretischen Konzepten und leistungsfähigen Computern revolutioniert die Forschung auf breiter Basis. Computational Methods vermittelt ein vielfältiges Methodenspektrum, inklusive fundierten Informatikgrundlagen, für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete auch ausserhalb von Biologie, Chemie und Physik.

Computational Physics: Die Physik beschreibt unsere Welt mittels weniger, fundamentaler Gleichungen. Deren Lösung war früher mit traditionellen Methoden für komplexe Systeme meist nicht möglich. Computational Physics bietet hier eine Brückenfunktion und ermöglicht mittels computer­gestützter Simulationsmethoden die Lösung vieler dieser Gleichungen.


Organisation des Studiums

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss vor dem Master. Das Bachelorstudium umfasst insgesamt 180 Kreditpunkte (KP). Nach dem ersten gemeinsamen Studienjahr (Grundstudium) wählen die Studierenden im Aufbaustudium einen der vier Majors: Computational Biology, Computational Chemistry, Computational Mathematics oder Computational Physics.

Den Studienanfängerinnen und –anfängern wird empfohlen, den einwöchigen Vorkurs Mathematik zu besuchen, der vor Beginn des Herbstsemesters angeboten wird. Er erlaubt es, die vorhandenen Mathematikkenntnisse aufzufrischen und allfällige Lücken zu erkennen. Details finden sich auf der Webseite des Fachbereichs Mathematik unter www.math.unibas.ch

Aufbau der Ausbildung

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss vor dem Master. Das Bachelorstudium umfasst insgesamt 180 Kreditpunkte. Alle Studierenden haben ein gemeinsames erstes Studienjahr (Grundstudium) ausser denjenigen, die sich auf Computational Mathematics spezialisieren. Danach wählen sie eine der folgenden Vertiefungsrichtungen (Majors): Computational Biology, Computational Chemistry, Computational Methods oder Computational Physics. Studierende der Computational Mathematics konzentrieren sich im ersten Studienjahr verstärkt auf Mathematik.

Studienplan Bachelorstudium ECTS
Grundstudium (61 ECTS)
Modul Grundlagen Mathematik 19
Modul Grundlagen Informatik 14
Modul Grundlagen Biologie 2
Modul Grundlagen Chemie 12
Modul Grundlagen Physik 12
Modul Computational Sciences I 2
Aufbaustudium Major „Computational Biology“ (119 ECTS)
Modul Computational Biology 62
Modul Methoden für Computational Sciences 14
Modulgruppe Naturwissenschaften 2
Modulgruppe Mathematik und Informatik 10
Wahlbereich 15+16
Aufbaustudium Major „Computational Chemistry“ (119 ECTS)
Modul Computational Chemistry 46
Modul Methoden für Computational Sciences 14
Modulgruppe Naturwissenschaften 21
Modulgruppe Mathematik 8
Modulgruppe Informatik 8
Wahlbereich 15+7
Aufbaustudium Major „Computational Mathematics“ (119 ECTS)
Modul Computational Mathematics 49
Modul Methoden für Computational Sciences  14
Modul Computational Sciences II  4
Modulgruppe Naturwissenschaften  4
Modulgruppe Mathematik  12
Modulgruppe Informatik 6
Wahlbereich 30
Aufbaustudium Major «Computational Methods» (119 KP)
Modul Computational Sciences II 56
Modul Methoden für Computational Sciences 14
Modulgruppe Naturwissenschaften 4
Modulgruppe Mathematik 12
Modulgruppe Informatik 6
Wahlbereich 19+8
Aufbaustudium Major „Computational Physics“ (119 ECTS)
Modul Computational Physics 62
Modul Methoden für Computational Sciences 14
Modul Computational Sciences II 3
Modulgruppe Mathematik 12
Modulgruppe Informatik 8
Wahlbereich 20
Total 180

Fächerkombination

Die Studiengänge der Phil.-Nat. Fakultät sind grundsätzlich Monostudiengänge mit Vertiefungsmöglichkeiten und einem Wahlbereich. Computational Sciences wird als Monostudiengang angeboten. Eine Kombination mit einem anderen Fach ist nicht möglich.

Praktika

Sprachaufenthalte und Praktika können in das Studium eingebaut werden. Dabei entscheidet die Unterrichtskommission Computational Sciences, inwiefern diese Aktivitäten zum Studium angerechnet werden können. Bei Fragen kann die Studiengangskoordination kontaktiert werden.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Nicht möglich.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Eidg. anerkannte gymnasiale Maturität, Berufsmaturität mit bestandener Passerelle oder Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule bzw. Pädagogischen Hochschule.
Verbindliche Informationen unter: http://www.unibas.ch/zulassung

Anmeldung

Voranmeldung

Anmeldung unter http://www.unibas.ch/anmeldung; Die Anmeldegebühr beträgt CHF 100.-. Anmeldeschluss für das Herbstsemester ist der 30. April, für das Frühjahrsemester der 30. November.

Immatrikulation

Zusammen mit dem Zulassungsentscheid wird über das Verfahren der Immatrikulation informiert. Studierende mit schweizerischer Vorbildung müssen in der Regel nicht persönlich zur Immatrikulation erscheinen.

Kosten

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldegebühr von CHF 100.- wird nicht rückerstattet, falls das Studium nicht aufgenommen wird.
Begründete verspätete Anmeldungen erfordern eine Zusatzgebühr von CHF 150.-

Semestergebühren

Pro Semester (auch für Prüfungssemester) ist eine Pauschale von CHF 850.- (+ CHF 10.- freiwilliger Beitrag für die Studierendenschaft skuba) einzuzahlen.
Hinzu kommen je nach Fachrichtung noch Auslagen für Studienliteratur sowie Lebenshaltungskosten.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Science in Computational Sciences (BSc) mit einer der folgenden Vertiefungsrichtungen:
Major in Computational Biology
Major in Computational Chemistry
Major in Computational Mathematics
Major in Computational Methods
Major in Computational Physics

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Studierende, die einen Bachelor in Computational Sciences erworben haben, können an der Universität Basel in den ihrer Vertiefungsrichtung entsprechenden Masterstudiengang eintreten. Das sind Master Molekularbiologie für Major in Computational Biology, Master Chemie für Major in Computational Chemistry, Master Mathematik für Major in Computational Mathematics, Master Informatik für Major in Computational Methods und Master Physik für Major in Computational Physics.

Zudem haben sie Zugang zu den Masterstudiengängen in Biomedical Engineering und «Bioinformatics and Computational Biology» (Joint Master zwischen ETH Zürich, Universität Zürich und Universität Basel).

 

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Basel (BS)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Der Einstieg ist nur im Herbstsemester möglich.

Dauer

Die Regelstudienzeit für den Bachelor beträgt 6 Semester bei Vollzeitstudium. Ein Teilzeitstudium ist möglich, wobei sich die Studienzeit entsprechend verlängert. Eine Studienzeitbeschränkung besteht nicht.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Der Unterricht findet vorwiegend auf Deutsch sowie teilweise auf Englisch statt.

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Wegleitungen, Studienpläne und Studienordnungen für den Studiengang Computational Sciences finden sich auf der Webseite der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät  und unter https://computational.unibas.ch/

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Tag der offenen Tür

Im Januar findet ein Infotag für Schulklassen statt.
Jeweils im September stellen sich die einzelnen Fächer an den Informationsabenden für Maturand/innen ("Live aus der Uni Basel") vor.
Weitere Informationen

Reglemente der Fakultät

Auskünfte / Kontakt

Dr. Anja Matthiä, Studiengangskoordination Computational Sciences

T +41 61 207 57 29, e-mail: anja.matthiae@unibas.ch, www.computational.unibas.ch

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Studienberatung Basel

Steinengraben 5, 4051 Basel
T +41 61 207 29 29/30
www.studienberatung.unibas.ch
studienberatung@unibas.ch

Studiensekretariat der Universität

(Anmeldung und Zulassung)
Petersplatz 1, 4001 Basel
Anfragen über www.unibas.ch/studseksupport (Kontaktformular)

berufsberatung.ch