Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Sonderpädagogik, Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik

Master PH

Pädagogische Hochschule PHBern

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Sonderpädagogik

Swissdoc

7.710.28.0

Aktualisiert 07.08.2018

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 - 120 ECTS-Punkte.

Schulische Heilpädagog/innen sind Spezialistinnen und Spezialisten für Unterricht und Erziehung in heterogen zusammengesetzten Schulklassen. Sie unterstützen Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen im Lernen oder im Verhalten bzw. mit geistiger Behinderung. Sie engagieren sich in integrativen und separativen Schulmodellen.  

Sie können tätig sein

  • in der integrativen Förderung in Kindergärten und Regelklassen,
  • in Klassen für besondere Förderung,
  • im Spezialunterricht undin Sonderschulen als Lehrer/in
    und/oder
  • in der integrierten Förderung.

Ihre Arbeit konzentriert sich nicht nur auf die Kinder und Jugendlichen selber. Sie arbeiten intensiv im Team mit Lehrpersonen und Therapeutinnen und Therapeuten sowie mit den betroffenen Familien zusammen.

Die Studierenden können sich gezielt für die Praxis spezialisieren.

Es gibt zwei Profile:

  • Pädagogik für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen im Lernen oder im Verhalten (PLV)
  • Pädagogik für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen der kognitiven Entwicklung (PKE)

Das Studium umfasst Kernmodule, die von beiden Studienrichtungen gemeinsam besucht werden. In den Profilmodulen und in der berufspraktischen Ausbildung wird profilspezifisch differenziert.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Modulgruppen ECTS-Punkte
Fachwissenschaften
Kernstudium: 14 Module 49
Profilstudium: 4 Module 16
Berufspraktische Ausbildung
Kernstudium: 3 Module 10
Profilstudium: 2 Module 10
Wissenschaftliches Arbeiten inkl. Masterarbeit
 
Kernstudium: 2 Module, Masterarbeit 20
Total 105

Link zum Aufbau der Ausbildung

Voraussetzungen

Zulassung

Zum Studium am Institut für Heilpädagogik wird zugelassen, wer über ein von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) anerkanntes Lehrdiplom für die Vorschulstufe, die Primarstufe oder die Sekundarstufe I oder über eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung verfügt. Berufspraxis wird empfohlen.

Ab Herbstsemester 2018 ist neu die Zulassung mit einem Diplom in Logopädie, Psychomotoriktherapie (mindestens auf Bachelor-Stufe) oder einem Bachelor-Abschluss in einem verwandten Studienbereich möglich, wobei Zusatzleistungen zu absolvieren sind.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefrist: 30. April. Für Anmeldungen, die nach dem 30. April 2018 eingehen, beträgt die Anmeldegebühr CHF 150.- (verspätete Anmeldefrist). Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten

Anmeldegebühr: CHF 100.-

Semestergebühren: CHF 795.-

Prüfungsgebühr: CHF 300.-

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Master Pädagogische Hochschule PH

Master of Arts PHBern in Special Needs Education
EDK-anerkanntes Diplom im Bereich der Sonderpädagogik, Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester (ein Beginn im Frühjahrsemester ist möglich)

Dauer

Vollzeitstudium: 4 Semester
Teilzeitstudium: 6 Semester oder mehr

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Master S1+
Anstelle eines regulären Masters S1 kann ein Master S1+ mit einem Schwerpunkt in Heilpädagogik absolviert werden. Das Masterstudium S1+ (120 ECTS ) besteht einerseits aus einem regulären Master Sekundarstufe I (90 ECTS ), in welchem einzelne Ausbildungsteile mit heilpädagogischem Schwerpunkt absolviert werden. Andererseits werden am Institut für Heilpädagogik Veranstaltungen im Rahmen von 30 ECTS absolviert.

Ab Herbstsemester gilt am Institut für Heilpädagogik der neue Studienplan 2018.

Links

Auskünfte / Kontakt

PHBern, Institut für Heilpädagogik
Tel. +41 (0) 31 309 26 22
E-Mail: contactdesk@phbern.ch

berufsberatung.ch