?global_aria_skip_link_title?

Suche

Physiotherapie

Bachelor FH

Zürcher Fachhochschule ZFH > Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW > Departement Gesundheit

Kategorien
Ausbildungsort

Winterthur (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Studiengebiete

Physiotherapie

Swissdoc

7.723.27.0

Aktualisiert 03.02.2022

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

In der Physiotherapie dreht sich alles um die körperliche Funktionsfähigkeit des Menschen. Sie zielt darauf, Bewegungsabläufe zu verbessern, die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern und lindernd auf Schmerzen einzuwirken. Mehr zur Studienrichtung Physiotherapie.

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten befassen sich mit Bewegung, körperlichen Funktionsstörungen und Schmerzen. Sie behandeln Menschen jeden Alters mit akuten oder chronischen Krankheiten, mit Behinderungen oder nach Unfällen. Im Fokus steht die Rehabilitation – zudem gewinnen Gesundheitsförderung und Prävention an Bedeutung.

Das Studium setzt sich aus folgenden Schwerpunkten zusammen:

  • Berufsspezifische Module 51%:
    Medizinische Grundlagen, praktische Grundlagen, Problem Based Learning
  • Interprofessionelle Grundlagen 17%:
    z. B. Wissenschaftliches Arbeiten, Kommunikation etc.
  • Praktika 25% (46 ECTS):
    2 Praktika à je 16 Wochen in verschiedenen klinischen Fachgebieten im 4./5. Semester,
    3 Praktika à je 14 Wochen im Anschluss an das 6. Semester (Zusatzmodul C),
    Praktikumsplätze in allen Regionen der Deutschschweiz, durch die ZHAW vermittelt.
  • Bachelorarbeit 7% (12 ECTS):
    Bearbeitung eines berufsrelevanten Themas mit wissenschaftlichen Methoden

Einen Teil der Lehrveranstaltungen besuchen die Studierenden der Studiengänge Pflege, Hebammen, Ergo- und Physiotherapie gemeinsam.

Präsenzunterricht: ca. 40%
Selbststudium: ca. 60%

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Module ECTS-Punkte 

 1. Semester

Anatomie und Biomechanik 1
Physiologie und klinisches Basiswissen 1
Haltung und Bewegung 1
Untere Extremitäten 1
Untere Extremitäten 2
Lendwirbelsäule
PEP 1 (Patientenbasierte Erfahrung und Praxis)
Wissenschaftliches Arbeiten und qualitative Forschungsmethoden

30

 2. Semester

Anatomie und Biomechanik 2
Physiologie und klinisches Basiswissen 2
Haltung und Bewegung 2
Innere Medizin 1
Brust- und Halswirbelsäule
Obere Extremitäten
PEP 2: (Patientenbasierte Erfahrung und Praxis)
Wissenschaftliches Arbeiten und qulitative Forschungsmethoden
Klientenzentrierte Kommunikation im interprofessionellen Kontext

30

3. Semester

Gesundheitsförderung in der Physiotherapie
Innere Medizin 2
Haltung und Bewegung 3
Physiotherapie im Kontext der Lebensphasen und der Gesundheitsvorsorge
PEP 3 (Patientenbasierte Erfahrung und Praxis)
Wissenschaftskommunikation
Gesellschaft, Kultur und Gesundheit 1

25

4. Semester

Praktikum1

23

5. Semester

Herausfordernde Berufspraxis und Kooperation
Praktikum 2
Bachelorarbeit 1

38

6. Semester

Anatomie, Physiologie und klinisches Basiswissen
Neuromotorik und Sensorik 1
Neuromotorik und Sensorik 2
PEP 4 (Patientenbasierte Erfahrung und Praxis)
Transfer, Trends, Perspektiven
Vertiefung wissenschaftliches Arbeiten
Interprofessionelle Zusammenarbeit in Theorie und Praxis
Gesellschaft, Kultur und Gesundheit 2
Bachelorarbeit 2

34
Total 180

Voraussetzungen

Zulassung

  • Gymnasiale Maturität inkl. Zusatzmodul
  • Fachmaturität inkl. Zusatzmodul
  • Berufsmaturität inkl. Zusatzmodul
  • Fachmaturität in der gewünschten Studienrichtung und einjährige Arbeitswelterfahrung
  • Gute analytische Fähigkeiten; Ausgeprägtes manuelles Geschick; Hohe Sozial- und Kommunikationskompetenz; Schnelle Auffassungsgabe; Hohes Verantwortungsbewusstsein; Fähigkeit, sich zu organisieren und sich selbstständig Wissen anzueignen.
  • Gute Englischkenntnisse

Um einen Einblick ins Gesundheitswesen zu erhalten, müssen die Studieninteressierten vor Studienbeginn ein zweimonatiges Praktikum (Zusatzmodul A) in einer Gesundheitsinstitution absolvieren. Für Personen mit eidg. Fähigkeitsausweis Fachangestellte/r Gesundheit (FAGE) und abgeschlossener Berufsmaturität oder mit einer Fachmaturität Gesundheit/Naturwissenschaften entfällt das Zusatzmodul A.
Das obligatorische Zusatzmodul C im Umfang von ca. 10 Monaten im Anschluss an das Hauptstudium muss von allen Studierenden absolviert werden.

Nach der Prüfung der formalen Zulassungsvoraussetzungen nehmen alle Studieninteressierten an einer zweistufigen Eignungsabklärung teil. Diese besteht aus einem schriftlichen Teil (Kognitionstest), sowie einem praktisch-mündlichen Teil (Interview und Praxistest). Die Eignungsabklärung entscheidet über die definitive Zulassung zum Studium.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge.

Kosten

Semestergebühr: CHF 720.- 
Eignungsabklärung: CHF 600.-;
Registrierung Diplomurkunde beim Schweizerischen Roten Kreuz: CHF 130.-

Hinzu kommen Auslagen für Zusatzmodule sowie Schulmaterial.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science ZFH in Physiotherapie
(inkl. Berufsbefähigung Physiotherapeutin/Physiotherapeut FH)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Winterthur (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst

Dauer

3 Jahre (ohne Zusatzmodule A und C)

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Departement Gesundheit
Services Studierende BSc Physiotherapie
Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur

Tel. +41 (0) 58 934 63 25
E-Mail: studium.gesundheit@zhaw.ch

berufsberatung.ch