Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Pflege

Bachelor FH

Zürcher Fachhochschule ZFH > Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW > Departement Gesundheit

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Winterthur (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Studiengebiete

Pflege

Swissdoc

7.722.15.0

Aktualisiert 14.07.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner engagieren sich für Menschen mit Gesundheitsproblemen und deren Bezugspersonen. Sie arbeiten spitalintern und spitalextern, in Akutsituationen, die effizientes Handeln erfordern, aber auch im Langzeitbereich, wo die Beziehungsgestaltung wesentlich ist.

Beschreibung des Angebots

Das Studium Pflege an der ZHAW behandelt alle Aspekte der Pflege. Die Studieninhalte sind generalistisch ausgerichtet. Das zu erlernende Grundlagenwissen ist anspruchsvoll und breit. Spezialinteressen können in Wahlfächern und in einem anschliessenden Masterstudium vertieft werden. Das Studium ist modulartig aufgebaut, wobei sich Theorieinhalte und das Trainieren von praktischen Fertigkeiten abwechseln.
Module:

  • Berufsspezifische Module: Pflegeprozess; Pathologie/Pathophysiologie; Anatomie/Physiologie; Pflege als Wissenschaft und Entwicklung der Pflege; Pflegetechniken; Caring; Vom Assessment zur Pflegeintervention; Klinisches Assessment; Chronic Condition; Symptom Management; Pflege von psychisch kranken Menschen; Pflege von Frau, Familien, Kind; Ethik; Akutsomatische Pflege; Assessment von Familien; Transkulturelle Pflege/Genderkompetenz; Palliative Care; Pflegemanagement; Pflege von alten Menschen; Pflege von Menschen zu Hause und im ambulanten Bereich; Pflege von Menschen in akut kritischen Situationen.
  • Interprofessionelle Module: Grundlagen der Forschung und qualitative Methoden; Grundlagen der Kommunikation; Quantitative Methoden, Statistik, Epidemiologie; Wissenschaftskommunikation; Forschung verstehen und Einführung in die Bachelorarbeit; Herausfordernde Berufspraxis und Kooperation; Gesundheitsförderung und Prävention; Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Recht und Gesundheit.
  • Praktika: Insgesamt 44 Wochen (60 ECTS)
  • Bachelorarbeit (12 ECTS)

Einen Teil der Lehrveranstaltungen besuchen die Studierenden der Studiengänge Hebammen, Pflege, Ergo- und Physiotherapie sowie Gesundheitsförderung und Prävention gemeinsam. Die wichtige interdisziplinäre Zusammenarbeit beginnt also bereits während des Studiums.

Der Studiengang umfasst 180 ECTS (Kreditpunkte), was einem Aufwand von 5400 Arbeitsstunden entspricht. 40% Kontaktstudium, 30% Praktika, 30% Selbststudium.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Fachmaturität Gesundheit und Naturwissenschaften (4 Jahre)
  • Berufsmaturität Gesundheit/Soziales + eidg. Fähigkeitsausweis FAGE
  • Bei anderen Abschlüssen (gymnasiale, andere Fach- oder Berufsmaturität usw.) muss ein Zusatzmodul A (zweimonatiges Praktikum) in der Pflege absolviert werden sowie je nach Vorbildung während oder nach dem Regelstudium ein Zusatzmodul B oder C (10 Monate). Inhalt ist das Ausüben des erworbenen Wissens und der erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Gute Englischkenntnisse, entsprechend einem First-Certificate-Niveau
Alle Studieninteressierten, welche die Zulassungsbedingungen erfüllen, nehmen an einer kostenpflichtigen, verbindlichen Eignungsabklärung teil. Diese entscheidet definitiv über die Zulassung zum Studium.

Kosten

Eignungsabklärung: CHF 600.-
Semestergebühr: CHF 720.-
Semestergebühr im Zusatzmodul C: CHF 300.-

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science ZFH in Pflege
inkl. Berufsbefähigung Pflegefachfrau/Pflegefachmann FH

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Winterthur (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September

Dauer

3 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Tel. +44 (0) 58 934 64 24, E-Mail: bachelor.gesundheit@zhaw.ch