Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Wirtschaftsinformatik

Bachelor FH

Berner Fachhochschule BFH > Departement Wirtschaft

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Studien und Lehrgänge

Studiengebiete

Wirtschaftsinformatik

Swissdoc

7.561.9.0

Aktualisiert 26.06.2018

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Wirtschaftsinformatik befasst sich mit der Planung, Entwicklung, Implementierung sowie dem ökonomischen Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen (ICT) in Unternehmen. Mehr zur Studienrichtung Wirtschaftsinformatik

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Aufgrund der erworbenen Kompetenzen, Fähigkeiten und Kenntnisse qualifizieren sich die Absolvent/innen für die Wahrnehmung entsprechender Funktionen und Aufgaben in Unternehmen und Verwaltungen, insbesondere für die Leitung interdisziplinärer Projekte zwischen Geschäft, Verwaltung und Prozessmanagement einerseits und Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) andererseit.

Die ersten zwei Semester im Vollzeitstudienmodell respektive die ersten drei Semester im Teilzeit- oder berufsbegleitenden Studienmodell sollen den Studierenden Sicherheit geben, dasss sie das Studium erfolgreich bestehen können. Der Übertritt von der Stufe 1 zur Stufe 2 und 3 ist nur dann möglich, wenn auf der Stufe 1 mindestens 51 ECTS-Credits erworben wurden.

Es wird unterschieden zwischen Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodulen. Die Studierenden erlangen je nach gewähltem Studienmodell rund 150 der 180 ECTS-Credits aufgrund von Pflichtmodulen. Zusätzlich können die Studierenden unter bestimmten Voraussetzungen weitere Module als Wahlmodule besuchen.

Vertiefungsrichtungen

  • Project Management
  • Business Analysis
  • Enterprise Architecture

Lernziel

Am Ende des Studiums:

  • verfügen die Absolvent/innen über fundiertes Grundlagen- und Fachwissen der Betriebsökonomie und der Informatik wie auch der spezialisierten Disziplin der Wirtschaftsinformatik;
  • können die Absolvent/innen wirtschaftliche und technische Fragen und Zusammenhänge aus der Praxis erkennen, analysieren, vernetzen und lösen;
  • können die Absolvent/innen effizient arbeiten und die richtigen Prioritäten setzen;
  • können die Absolvent/innen das eigene Verhalten reflektieren und sind team- undkonfliktfähig;
  • sind die Absolvent/innen belastbar und können sich an neue Situationen und Anforderungen flexibel anpassen.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Das generalistisch ausgerichtete Studium beansprucht etwa 150 von 180 ECTS-Credits. Die Vertiefung(en) werden insgesamt mit 30 ECTS-Credits gewichtet (inkl. Bachelorarbeit).

Modulgruppen ECTS-Punkte
Information Management & Information Systems 33
Information Management, Business Information Systems 1 + 2, Business Process Management, Requirements Engineering, Information Security Management, IT-Governance 1 + 2, E-Business, E-Government, IT Procurement  
Project Management & IT Operations 12
Project Management  1 - 3, , IT Operations
Information & Communication Technologies 33
Informatik & Modellierung 1 + 2, Programmieren 1 + 2, Datenmodellierung & Datenbanken, Networks & Communication Systems, ICT Security, ICT Trends, Software Engineering, Web-Based Technologies, Team-Oriented Software Engineering  
Business & Economics 36
Einführung in die Managementlehre, Finanzielles Rechnungswesen, Betriebliches Rechnungswesen, Informatikrecht 1 + 2, Business Planning 1, Mikroökonomie, Makroökonomie, Corporate Finance, Human Resources Management, Cross-Cultural Training & Teamwork, Innnovation & Change Management  
Methods & Languages 30
 
Praxis 6
Praxisprojekt
Wahlmodule 3 pro Wahlmodul
Vertiefung 3 pro Modul
  • Project Management
  • Business Analysis
  • Enterprise Architecture
Bachelor-Thesis 12
Total 180

Link zum Aufbau der Ausbildung

Praktika

Die Studierenden wenden ihre im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Rahmen von Praxisarbeiten in Unternehmen, Behörden und Organisationen an. Das Spektrum der Arbeiten umfasst z.B. Konzepterstellung, Systemanalyse, Geschäftsprozessoptimierung, Evaluation und Gestaltung von Lösungsansätzen.

Praxisprojekt: In einer Fallstudie (namens „CASE“) sollen die Studierenden ihre im Grund- und Aufbaustudium erworbenen Kompetenzen in praxisnahen Projekten anwenden.
Durchführung: September - Dezember
Umfang: 180 Stunden

Voraussetzungen

Zulassung

Zum Studium direkt zugelassen sind Inhaber/innen:

 

  • einer Berufsmaturität mit einem Fähigkeitszeugnis (EFZ) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf *
  • einer gymnasialen Maturität plus einer 1-jährigen Berufserfahrung (Vollzeitpensum) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf *
  • einer Fachmaturität plus einer 1-jährigen Berufserfahrung (Vollzeitpensum) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf *
  • eines Höheren Fachschulabschlusses mit einem Fähigkeitszeugnis (EFZ) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf * oder einer 1-jährigen Berufserfahrung (Vollzeitpensum) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf *
  • eines gleichwertigen in- oder ausländischen Studienabschlusses plus einer 1-jährigen Berufserfahrung (Vollzeitpensum) in einem der Studienrichtung verwandten Beruf *

* verwandte Berufe siehe «Link zur Zulassung»

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe «Link zur Zulassung»)

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefrist: 31. März. Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten

Semestergebühren: CHF 750.-

Anmeldung/Immatrikulation: CHF 100.-

Prüfungsgebühr: CHF 80.- pro Semester

Hinzu kommen Auslagen für Lehrmittel und Materialien.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science BFH in Wirtschaftsinformatik mit Vertiefung in [Vertiefungsrichtung]

Perspektiven

Weiterführendes Masterstudium

Konsekutiver Master: Master of Science in Wirtschaftsinformatik.

Mit einer Nachqualifikation steht auch ein Einstieg in den Master of Science in Business Administration offen. Ebenfalls möglich ist ein Master-Studium an zahlreichen Fachhochschulen und Universitäten im In- und Ausland.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

BFH, Wirtschaft
Brückenstrasse 73
3005 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September, Enführungstage: Kalenderwoche 37

Dauer

Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit und Berufsbegleitend: 8 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Berufsbegleitendes- und Teilzeit-Studienmodell

Das berufsbegleitende Studienmodell setzt eine Berufstätigkeit von mind. 20 Wochenstunden in einem mit dem Studiengang verwandten Beruf voraus. Für die dadurch stattfindende Transferleistung zwischen Studium und Beruf werden über das ganze Studium hinweg insgesamt 12 ECTS-Credits angerechnet. Mit der Berufstätigkeit von mindestens 50% summiert sich die gesamte Arbeitsleistung mit dem Studium zusammen auf einen Beschäftigungsgrad von 120% oder eine Sechstagewoche. Die BFH empfiehlt eine Berufstätigkeit von max. 60%.

Wer parallel zum Studium eine Erwerbstätigkeit ausserhalb der Bereiche Kaufmännisch oder Informatik ausübt oder einer anderweitigen Verpflichtung nachkommen will, wählt das Teilzeit-Studienmodell. Im Teilzeitstudienmodell werden keine ECTS für die Berufstätigkeit angerechnet.

Einstieg in ein höheres Semester

Absolvent/innen einer Höheren Fachschule für Wirtschaftsinformatik bietet die BFH ein auf sie zugeschnittenes Eintrittsangebot an.

Links

Auskünfte / Kontakt

Berner Fachhochschule, Wirtschaft
Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

T +41 31 848 34 00

E-Mail: wirtschaft@bfh.ch

Label

  • AAQ

berufsberatung.ch