Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Musiktherapie: Orpheus-Schule für Musiktherapie

Diplom / Zertifikat des Anbieters

Orpheus-Schule für Musiktherapie Sekretariat Frau Anna-Barbara Hess

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Lenzburg (AG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.23.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

1. Unterrichtsjahr

  • Musikgeschichte und Erdentwicklung, Musikalische Menschenkunde
  • Musikalische Phänomenologie
  • Instrumentenkunde, Ensemblespiel
  • Stimmbildung, Gesang, Toneurythmie
  • Anthroposophische Menschenkunde
  • Entwicklung des Kindes, Sinneslehre, Temperamentenlehre
  • Lehrtherapie
  • Medizinische Grundkenntnisse, Notfallmedizin

2. Unterrichtsjahr

  • Improvisation, Rhythmus, Ensemblespiel
  • Vertiefen der Spielfähigkeit auf den Therapieinstrumenten
  • Musikalische Phänomenologie
  • Pädagogik, Sonderpädagogik, Sozialpädagogik
  • Biographische Prozesse, Soziale Prozesse
  • Wahrnehmungsschulung, Schulungsweg
  • Musiktherapeutische Grundübungen
  • Entwicklungsstörungen, Heilpädagogik, Psychiatrie und musiktherapeutische Behandlungsmöglichkeiten in diesen Bereichen
  • Stimmbildung, Gesang, Toneurythmie
  • Kommunikation, Gesprächsführung, Konfliktlösung

3. Unterrichtsjahr

  • Krankheitslehre, Pathologie
  • Musiktherapie in der Medizin
  • Musikalische Anthropologie von H.-H. Engel
  • Diagnostische und therapeutische Komposition
  • Kunsttherapeutische Selbsterfahrung
  • Anamnese, Diagnostik, Dokumentation
  • Praktikum, Supervision
  • Instrumental-Abschluss

4. Unterrichtsjahr

  • Praktikum, Supervision
  • Kunsttherapeutische Selbsterfahrung
  • Lehrtherapie
  • Musikalische Anthropologie von H.-H. Engel
  • musiktherapeutische Sterbebegleitung
  • Berufsethik, Berufskunde, Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation und Betriebsführung
  • Grundlagen der Forschung
  • Gesundheits- und Sozialwesen
  • Qualitätssicherung und Standards
  • Abschlussverfahren

Praktikum
Im  3. und. 4. Ausbildungsjahr wird an einer heilpädagogischen, sozialpädagogischen, sozialtherapeutischen oder klinischen Institution ein Praktikum in der Musiktherapie gemacht. Die Schule ist beim Suchen von Praktikumsstellen behilflich. Das Praktikum umfasst im Minimum 250 Stunden.

Lernziel: Vorbereitung auf die Tätigkeit als Musiktherapeut/in in den verschiedensten Anwendungsgebieten.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • Pädagogischer, heilpädagogischer, sozialtherapeutischer oder pflegerischer Beruf, einige Jahre Berufserfahrung, bei andern beruflichen Voraussetzungen bedingt es ein dreimonatiges Praktikum
  • Gutes Können auf mindestens einem Musikinstrument
  • Grundbegriffe in Musiktheorie und Gehörbildung
  • Bereitschaft und Interesse, sich mit der Anthroposophie auseinanderzusetzen
  • Gute Gesundheit. Die Ausbildung und der Beruf erfordern eine gewisse Belastbarkeit

Kosten

siehe Webseite

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Das Diplom/Zertifikat berechtigt zur Berufsausübung und zur eidgenössisch anerkannten Höheren Fachprüfung für Kunsttherapie

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Lenzburg (AG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September 2017 oder 2018

Dauer

4 Jahre, berufsbegleitend

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Die Ausbildung ist anerkannt
  • von der OdA Kunsttherapie als Voraussetzung für die Teilnahme an der Höheren Fachprüfung für Kunsttherapie
  • von der Medizinischen Sektion am Goetheanum
  • vom Schweizer Verband für Anthroposophische Kunsttherapie SVAKT
  • von der Europäischen Akademie für Anthroposophische Kunsttherapie, EA
  • von der International Federation of Anthroposophic Arts and Eurythmie Therapies - IFAAET
  • von eduqua, dem Schweizerischen Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen