Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Lebensmitteltechnologie

Bachelor FH

Zürcher Fachhochschule ZFH > Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW > Departement Life Sciences und Facility Management

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Wädenswil (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Ernährung

Studiengebiete

Lebensmittelwissenschaft, Lebensmitteltechnologie

Swissdoc

7.210.1.0

Aktualisiert 26.06.2018

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Lebensmittelwissenschaften beschäftigen sich mit der Herstellung, Verarbeitung, Veredelung,  Konservierung, Lagerung und Verteilung von Lebensmitteln. Die Lebensmitteltechnologie konzentriert sich auf technologische Anwendungen. Mehr zur Studienrichtung Lebensmittelwissenschaften, Lebensmitteltechnologie.

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist er erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Das Studium kombiniert Naturwissenschaften mit lebensmittelspezifischen, ernährungsphysiologischen, technischen, ökologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Studierende lernen, Kundenbedürfnisse zu analysieren, Verarbeitungsprozesse zu optimieren, neue Produkte, Verpackungen und Produktionsanlagen zu entwickeln und die Qualität von Lebensmitteln zu prüfen.

Das Studium glieder sich in Grundstudium (2 Semester), Fachstudium (2 Semester) und Vertiefungsstudium (2 Semester).
Folgende Fachgebiete stehen für das Vertiefungsstudium zur Auwahl:

  • Lebensmitteltechnologie
  • Getränketechnologie
  • Ernährung

Durch zahlreiche Praktika und Gruppenarbeiten werden die Methoden- und Sozialkompetenz gefördert.

Das Studium kann auch in Teilzeit absolviert werden. Eine Berufstätigkeit von ca. 50% ist möglich, sofern diese flexibel planbar ist.
Präsenzzeit: 2 bis 3.5 Tage pro Woche. Von Teilzeit auf Vollzeit kann alle zwei Jahre gewechselt werden.

Teilzeitstudium:

  • 1. und 2. Jahr: für alle gleich
  • 3. und 4. Jahr: 3 Varianten zur Auswahl
  • 5. und 6. Jahr: für alle gleich

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Module (Vollzeitstudium) ECTS-Punkte 
 1. Semester
Gesellschaft & Kommunikation (Englisch; Kultur, Gesellschaft, Sprache)
Mathematik (Mathematik; Informatik; Statistik)
Technik (Betriebstechnik; Physik; LM-Wissenschaften)
Naturwissenschaften, Biologie & Chemie (Chemie; Mikrobiologie)
Praktika (Chemie; Biologie)
29
 2. Semester
Gesellschaft & Kommunikation (Englisch; Kultur; Gesellschaft, Sprache; Präsentation & Kommunikation)
Mathematik (Mathematik; Informatik; Statistik)
Technik (Betriebstechnik; Physik; LM-Wissenschaften)
Naturwissenschaften, Biologie & Chemie (Chemie; LM-Mikrobiologie)
Praktika (Physik; Chemie)
31
3. Semester
Gesellschaft & Kommunikation (Englisch; Wiss. Arbeiten & Schreiben)
Management (Qualitätsmanagement; Personalführung; Betriebswirtschaft; LM-Recht)
Technik (Mess- und Automatisierungstechnik; Verfahrenstechnik; LM-Wissenschaften)
Naturwissenschaften, Biologie & Chemie (Biochemi; LM-Chemie)
Praktika (Verfahrenstechnik; LM-Sensorik; LM-Mikrobiologie)
30
4. Semester

Gesellschaft & Kommunikation (Englisch; Syst. Englisch; Literaturarbeit)
Management (Qualitätsmanagement; Betriebswirtschaft; LM-Marketing)
Technik (Supply Chain Management; Mess- und Automatisierungstechnik; LM-Wissenschaften)
Naturwissenschaften, Biologie & Chemie (Umwelttechnologie; Toxikologie)
Praktika (LM-Technologie & Verfahrenstechnik; LM-Chemie)

 5. Semester
Semesterarbeit
Produktionscontrolling
Qualitätsmanagement & LM-Sicherheit
Vertiefung
Wahlmodule
28-32 (je nach gewählten Modulen)
6. Semester
Wertschöpfungskette Lebensmittel
Wertschöpfungskette Getränke
Vertiefung
Wahlmodule
Bachelorarbeit
29-32 (je nach gewählten Modulen)
Total der zu erbringenden Studienleistung 180 

 

Vertiefung Module 
Ernährung Ernährungsabhängige Krankheiten
Ernährungsphysiologie
Lebenszyklen
Methoden der Ernährungswissenschaften
Spezielle Ernährungsformen
Nutrition Policy
Getränketechnologie Getränkechemie und -analytik
Getränkesensorik
Getränkegrundstoffe
Getränkeherstellung
Lebensmitteltechnologie Spezielle LM-Analytik
Spezielle LM-Mikrobiologie
LM-Technologie
Projektwoche Milchtechnologie
Projektwoche Backwaren/Schokolade
Process Design

 

Voraussetzungen

Zulassung

  • Personen mit einer Berufsmaturität und einer Berufslehre in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld (Lebensmittelproduktion und -verarbeitung, technische, chemische und biologische Berufe) können das Studium direkt aufnehmen.
  • Personen mit einer Berufsmaturität und einer fachfremden Berufslehre benötigen sechs Monate Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld. Allgemeine Arbeitswelterfahrung kann ev. "sur dossier" angerechnet werden.
  • Personen mit einer gymnasialen Maturität benötigen vor Studienbeginn eine 12-monatige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld.
  • Personen mit einer Fachmaturität wird die Berufsmaturaarbeit als Arbeitswelterfahrung angerechnet, wenn diese in einem der Studienrichtung verwandten Berufsfeld absolviert wurde und praktische Tätigkeiten beinhaltet. Andernfalls benötigen Personen mit einer FM vor Studienbeginn eine zwölfmonatige Arbeitswelterfahrung analog den Personen mit gymnasialer Mautra.

  • Personen mit einem Abschluss Höhere Fachschule (HF) werden prüfungsfrei aufgenommen. Eine mindestens einjährige Arbeitswelterfahrung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf muss nachgewiesen werden.

Kosten

Semestergebühr: CHF 720.-
Einmalige Gebühren für Aufnahmeverfahren und Immatrikulation: CHF 200.-

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science ZFH in Lebensmitteltechnologie

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Wädenswil (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst

Dauer

Vollzeit: 6 Semester
Teilzeit: ca. 12 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Um den Einstieg in ein Zulassungspraktikum in der Industrie zu erleichtern, bietet die ZHAW einen zweimonatigen Laboreinführungskurs an. Der Kurs wird als Teil der 12-monatigen Arbeitswelterfahrung angerechnet und vermittelt wichtige Fertigkeiten und Arbeitstechniken des chemischen und biologischen Labors sowie Kenntnisse in Arbeitssicherheit und Prozesstechnik.

Links

Auskünfte / Kontakt

Studiensekretariat: Tel. +41 58 934 59 61, E-Mail: studiensekretariat.lsfm@zhaw.ch

Label

  • Modell F

berufsberatung.ch