Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel (Minor)

Bachelor UH

Universität Bern > Theologische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie - Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Altorientalistik - Klassische Archäologie - Ur- und Frühgeschichte, Prähistorische Archäologie

Swissdoc

6.827.1.0 - 6.827.1.38

Aktualisiert 12.02.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Palästina/Israel liegt im Schnittpunkt dreier Kontinente. Hier kreuzen sich die Jahrtausende alten Handelsachsen Ägypten-Mesopotamien und Arabien-Mittelmeer. Bis in unsere Gegenwart ist das kleinkammerige Land, das an vier Klimazonen und ihren Lebensweisen Anteil hat, Zankapfel der Grossmächte. Gleichzeitig war es Ausgangspunkt entscheidender zivilisatorischer, kultureller und religiöser Impulse, die auch Europa und die Moderne entscheidend geprägt haben (Domestikation von Pflanzen und Tieren, Erschließung von Siedlungsräumen, Erfindung der Schrift, Konzepte von Recht und Gerechtigkeit, die religiösen Institutionen und Systeme von Synagoge und Kirche), die uns teilweise aber auch ein schweres Erbe hinterlassen haben (Patriarchalismus, Exklusivismus, Fundamentalismus).
Der Nebenfach-Studiengang Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel (Ancient Near Eastern Cultures Relating to Pre-Islamic Palestine/Israel) setzt sich – unabhängig von religiösen Orientierungen – mit diesen wesentlichen Wurzeln unserer Kultur auseinander, die heute dank moderner Wissenschaften (v.a. Archäologie, Epigraphik, Ikonographie und Religionswissenschaft) vertieft erschlossen werden können.

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Das Studienprogramm soll zum Verständnis der Grundlagen der Kulturwissenschaften und speziell der Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel führen.
Folgende vier Studienschwerpunkte werden angeboten:
  1. Archäologie Palästinas/Israels und des gross-syrischen Raumes in vorhellenistischer, hellenistisch-römischer und byzantinischer Zeit,
  2. Ikonographie und Religionsgeschichte Palästinas/Israels und des vorislamischen Orients,
  3. Sprachen, Inschriften und Literaturen des vorislamischen Vorderasien und Ägyptens und der Textüberlieferung der Hebräischen Bibel,
  4. Geschichte und historische Geographie Palästinas/Israels und des gross-syrischen Raumes in vorislamischer Zeit einschliesslich der Wirtschafts- und Sozialgeschichte.
Das Programm wird auf der Basis einer Fachkonvention im Rahmen von BeFri vom Institut für Bibelwissenschaft der Theologischen Fakultät und dem Institut für Archäologische Wissenschaften der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern sowie vom Departement für Biblische Studien und dem Institut für Sprachen der biblischen Welt und des christlichen Ostens der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg angeboten.
Einzelne Leistungseinheiten des Studiengangs finden nur in Freiburg, einzelne nur in Bern statt.

Organisation des Studiums

Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel (Ancient Near Eastern Cultures Relating to Pre-Islamic Palestine/Israel) kann im Rahmen des Bachelor-Studiums als Minor (Nebenfach) im Umfang von 60, 30 oder 15 Kreditpunkten (ECTS) belegt werden.

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.
 
Bachelor Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel, Minor (15 ECTS)

Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS-Punkte
 G r u n d s t u d i u m
1 - 2 2 Veranstaltungen aus dem Angebot
 des Grundstudiums
6
 A u f b a u s t u d i u m
3 - 6 Wahlpflichtveranstaltungen aus dem
  Aufbaustudium sowie aus der Liste
 der wählbaren Lehrveranstaltungen
4
3 - 6 Frei wählbare Veranstaltungen
 aus allen Studienschwerpunkten
5
 Total 15

 
Bachelor Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel, Minor (30 ECTS)

Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS  
 G r u n d s t u d i u m
1 - 4 Geschichte Israels von Merneptah bis Bar Kochba
 oder Geschichte des Vorderen Orients in der SB-
 und Eisenzeit
 oder Geschichte des Judentums in der Antike
3
1 - 4 Einführung in die Archäologie Palästinas
 oder Einführung in die Vorderasiatische Archäologie
3
1 - 4 Historische Geographie Palästinas
 oder eine andere einschlägige Veranstaltung
3
1 - 4 Einführung in die altorientalische Ikonographie
 oder eine andere einschlägige Veranstaltung
3
1 - 4 Schrift und Schreiben in der Bibel und im Alten
 Orient oder Geschichte der Schrift
3
 A u f b a u s t u d i u m
3 - 6 Veranstaltungen aus
 mind. 2 der 4 Studienschwerpunkte
15
1 - 6 Kleine schriftliche Arbeit 1
 Total 30

 
Bachelor Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel, Minor (60 ECTS)

Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS  
 G r u n d s t u d I u m
1 – 4 Geschichte Israels von Merneptah bis Bar Kochba
 oder Geschichte des Vorderen Orients in der SB-
 und Eisenzeit
 oder Geschichte des Judentums in der Antike
3
1 – 4 Einführung in die Archäologie Palästinas
 oder Einführung in die Vorderasiatische Archäologie
3
1 – 4 Historische Geographie Palästinas
 oder eine andere einschlägige Veranstaltung
3
1 – 4 Einführung in die altorientalische Ikonographie
 oder eine andere einschlägige Veranstaltung
3
1 – 4 Schrift und Schreiben in der Bibel und im Alten
 Orient oder Geschichte der Schrift
3
 A u f b a u s t u d I u m
3 – 6 Veranstaltungen aus mind.
 3 der 4 Studienschwerpunkte
45
1 - 6 Kleine schriftliche Arbeit 1
 Total 60

 
Eine der Veranstaltungen des Grundstudiums kann durch Eigenleistungen im Sinne eines ‘learning contract’ absolviert werden.
Die Leistungseinheiten werden in der Regel im Zweijahreszyklus angeboten, soweit es sich um Pflichtveranstaltungen handelt.

Fächerkombination

Das Studienprogramm ist offen für Studierende aller Fakultäten.
Alle Bachelor-Veranstaltungen können auch als Freie Leistungen von Studierenden anderer Studiengänge bezogen werden, sofern nicht besondere Teilnahmevoraussetzungen (z.B. Sprachkenntnisse) gelten.

Praktika

Das Institut für Bibelwissenschaft der Universität Bern organisiert für Studierende beider Universitäten (Bern und Freiburg) regelmässig die Teilnahmemöglichkeit an archäologischen Ausgrabungen in Palästina/Israel.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

  • Eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität
  • Berufsmaturität mit bestandener Passerellenprüfung
  • Bachelor einer schweizerischen universitären Hochschule
  • Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule
Weitere Informationen unter www.zib.unibe.ch.

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Kanzlei der Universität wenden.
Weitere Informationen unter www.zib.unibe.ch.

Anmeldung

Voranmeldung

Wer an der Universität Bern ein Bachelorstudium in einem nicht-medizinischen Fach aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden (der Studienbeginn ist nur im Herbstsemester möglich).
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.
Weitere Informationen: www.zib.unibe.ch.

Immatrikulation

Die Universitätsleitung lädt die Vorangemeldeten zur Einreichung der Immatrikulationsbelege ein. Die Immatrikulation kann zu Beginn des akademischen Jahres wahlweise für ein ganzes Jahr oder für ein Semester erfolgen.
Es gelten folgende Fristen:
  • Herbstsemester: jeweils 31. August
  • Frühjahrssemester: jeweils 31. Januar
Weitere Informationen unter: www.zib.unibe.ch.

Kosten

Universität Bern > Theologische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

  • Kulturgeschichte und Archäologie des vorislamischen Palästina/Israel (Ancient Near Eastern Cultures Relating to Pre-Islamic Palestine/Israel), Master Minor, Universität Bern

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Die Regelstudienzeit sowie die Verlängerungsmöglichkeiten richten sich nach dem Studienreglement des jeweiligen Major.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

teilweise Englisch

Bemerkungen

Universität Bern > Theologische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.theol.unibe.ch > Studium > Reglemente

Auskünfte / Kontakt

Die Studierenden sind verpflichtet, ihren individuellen Studienplan mit der Studienberaterin oder dem Studienberater abzusprechen.
Kontakt: beratung@theol.unibe.ch / Tel. 031 631 80 63

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11