Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Molecular Life Sciences

Master UH

Universität Bern > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Biologie

Swissdoc

6.540.6.0

Aktualisiert 21.08.2015

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

In the master curriculum, and in particular by preparing their master thesis, the students deepen and specialise their knowledge and skills in the area of molecular life sciences. A particular emphasis of the program is to involve the students actively in research projects. The degree of „Master of Science in Molecular Life Sciences“ can lead to an employment in industrial, governmental and research settings or to a further education, e.g. to PhD studies.
 The program offers specialisations in:

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

The Program in Molecular Life Sciences of the University of Bern is run jointly by the Institutes of Cell Biology and Plant Sciences and the Department of Chemistry and Biochemistry of the Science Faculty. Moreover, many research groups of the Medical and Veterinary Faculties take an active part in shaping the program. Molecular Life Science research in Bern is particularly strong in the fields of Host-Pathogen Interactions/Molecular Parasitology, RNA Biology and Membrane Biochemistry, but many other research projects exist and offer opportunities for students to do their MSc or PhD theses.

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Master-Studium umfasst insgesamt 90 Kreditpunkte (ECTS). Molecular Life Sciences kann entweder als Monofach oder als Minor (à 30 ECTS) studiert werden.

Aufbau der Ausbildung

Studienaufbau

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.
 
MSc Molecular Life Sciences, Monofach (90 ECTS)

 Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS
1 Modul SPQ (Special qualification module):
 Lehrveranstaltungen im Bereich des
 gewählten Schwerpunkts
15
1 Modul GEN (General module):
  • Weitere Lehrveranstaltungen im Bereich des Masterprogramms
  • Lehrveranstaltungen an UniBe und/oder BeNeFri gemäss Liste der Studienleitung*

5 – 15

 
0 - 10
2 - 3 Masterarbeit im gewählten Schwerpunkt 60
 Total 90

 
*Innerhalb des Moduls GEN können auch Leistungseinheiten des 3. Studienjahrs der Bachelorprogramme Biologie, Biochemie und Molekularbiologie sowie Chemie und molekulare Wissenschaften bis zu einem Umfang von 10 ECTS-Punkten belegt werden. Sie dürfen jedoch nicht bereits im Bachelorstudium angerechnet worden sein.
 
Im Rahmen des Masterstudiums bearbeiten die Studierenden ein eigenständiges Forschungsprojekt aus dem Gebiet des gewählten Schwerpunkts und fassen dieses in einer schriftlichen Masterarbeit zusammen. Die Masterarbeit wird von einer erfahrenen Forscherin oder einem erfahrenen Forscher im Gebiet der molekularen Lebenswissenschaften geleitet.

Fächerkombination

Keine (Monofach)

Aufbau Nebenfach

Studium als Nebenfach

Der Minor in Molecular Life Sciences besteht aus einem einzigen Modul von 30 ECTS-Punkten.
Leistungseinheiten des Masterstudiums sowie der Bachelorstudiengänge Biologie, Biochemie und Molekularbiologie oder Chemie und molekulare Wissenschaften im Umfang von 30 ECTS-Punkten können frei zum Minor zusammengestellt werden.
Die Zulassung zu Praktika, Übungen, Feldarbeiten oder Exkursionen ist nur möglich, wenn genügend Plätze zur Verfügung stehen.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Studierende mit einem Bachelor of Science aus den Fachrichtungen Biologie, Biochemie oder Chemie einer Schweizer Universität, schweizerischen universitären Hochschule oder mit einem andern, als gleichwertig anerkannten Hochschulabschluss werden zum Masterstudium zugelassen.
Je nach Vorbildung und angestrebtem Schwerpunkt kann die Zulassung jedoch vom Nachweis zusätzlicher Kenntnisse und Fähigkeiten oder vom Erbringen zusätzlicher Studienleistungen abhängig gemacht werden. In diesem Fall ein individueller Studienplan erstellt.
 
Bei Studierenden mit andern universitären Abschlüssen entscheidet das zuständige Organ in Absprache mit der Studienleitung, ob bei einer Zulassung weitere Studienleistungen zu erbringen sind.
 
Studierende, die an der Universität Bern
a) einen BSc in Biologie mit Schwerpunkt in Zellbiologie,
b) einen BSc in Biologie mit Schwerpunkt in Pflanzenwissenschaften
inklusive die erforderlichen pflanzenphysiologischen Lehrveranstaltungen:
  • Pflanzenbiologie für Fortgeschrittene (15 ECTS, davon mind. 10 ECTS mit pflanzephysiologischem Inhalt)
  • Forschungspraktikum I oder II in einer pflanzenphysiologischen Arbeitsgruppe (7.5 ECTS)
  • Forschungspraktikum mit Bachelorarbeit in einer pflanzenphysiologischen Arbeitsgruppe (10 ECTS),
c) einen BSc in Biochemie und Molekularbiologie oder
d) einen BSc in Chemie und molekularen Wissenschaften
erlangt haben, können in mindestens einem der Schwerpunkte den Masterabschluss ohne weitere Auflagen erlangen. Bei bestimmten Wechseln der Spezialisierung zwischen Bachelor- und Masterstudium werden hingegen zusätzliche Studienleistungen verlangt.
 
Zusätzliche Studienleistungen sind in der Regel Leistungseinheiten aus den Bachelorstudiengängen Biologie, Biochemie und Molekularbiologie oder Chemie und molekulare Wissenschaften im Umfang von höchstens 60 ECTS-Punkten. Sie sollen wenn möglich vor den ordentlichen Leistungseinheiten des Masterstudiums und müssen vor Beginn der Masterarbeit erfolgreich abgeschlossen werden. Die Modulnoten der Zusatzleistungen fliessen nicht ins Gesamtprädikat des Masters ein, werden jedoch im Diploma Supplement aufgeführt.
 
Die Studienleitung kann auf Antrag Leistungseinheiten bis zu einem Umfang von 10 ECTS-Punkten anerkennen, die an andern schweizerischen und ausländischen Universitäten und Hochschulen oder vergleichbaren Institutionen durchgeführt werden. Im Falle einer interuniversitären Zusammenarbeit im Rahmen von BEFRI, ist die Studienleitung befugt, bis zu 30 auswärtig erworbene ECTS-Punkte anzuerkennen.

Anmeldung

Voranmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.
Weitere Informationen unter: www.zib.unibe.ch.

Zulassung Nebenfach

Studium als Nebenfach: Zulassung zum Master

Einen Minor in Molecular Life Sciences kann nur belegen, wer zuvor auf der Bachelorstufe einen Minor in Biologie, Biochemie und Molekularbiologie oder Chemie und molekulare Wissenschaften von mindestens 60 ECTS-Punkten abgeschlossen hat.

Kosten

Universität Bern > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science in Molecular Life Sciences with special qualification in Biochemistry/Chemical Biology, Universität Bern
Master of Science in Molecular Life Sciences with special qualification in Cell and Molecular Biology, Universität Bern
Master of Science in Molecular Life Sciences with special qualification in Microbiology/Immunology, Universität Bern
Master of Science in Molecular Life Sciences with special qualification in Neuro- and Developmental Biology, Universität Bern
Master of Science in Molecular Life Sciences with special qualification in Plant Physiology, Universität Bern

Leistungskontrollen / Prüfungen

Die Leistungseinheiten werden in der Regel in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen kontrolliert. Leistungskontrollen können auch aus einer Benotung während der Leistungseinheit erbrachter Leistungen bestehen (z.B. Labortätigkeit, Vorträge, schriftliche Arbeiten). Die verantwortlichen Dozierenden informieren jeweils zu Beginn des Semesters über die Art der Leistungskontrolle. Sie können ausserdem den Nachweis erfolgreich absolvierter Praktika, Feldarbeiten und Übungen oder eingereichter schriftlicher Arbeiten als Bedingung für die Zulassung zu einer Leistungskontrolle erklären.
Das Bestehen bestimmter Leistungskontrollen kann durch die Leiterinnen oder Leiter von Masterarbeiten zur Voraussetzung für die Durchführung einer Masterarbeit in ihrer Gruppe erklärt werden.
Nicht bestandene Leistungskontrollen können einmal wiederholt werden.

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Das PhD-Studium kann entweder im Rahmen des gemeinsamen PhD-Programms für Zellbiologie und Biomedizin der Philosophisch-naturwissenschaftlichen, der Medizinischen und der Vetsuisse Fakultäten (GCB-Programm) oder als Doktorat an der Phil.-nat. Fakultät der Universität Bern absolviert werden. Mit einem PhD-Studium an der Philosophisch-naturwissenschaftlichen Fakultät kann der Titel eines "PhD of Science in Molecular Life Sciences, Universität Bern" erworben werden.

Lehrer/in Sek. II

Der Masterabschluss in Molecular Life Sciences erfüllt in Kombination mit einem Bachelorabschluss in Biologie die fachwissenschaftliche Voraussetzung für ein Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Erstfach Biologie.
Um ein Lehrdiplom im Erstfach Chemie zu erlangen, muss eine der folgenden Kombinationen erfüllt sein:

  • BSc in Chemie + MSc in Molecular Life Sciences, special qualification Biochemistry/Chemical Biology oder
  • BSc in Biochemie + MSc in Molecular Life Sciences, special qualification Biochemistry/Chemical Biology + Lehrveranstaltungen Inorganic Chemistry I und II 

Der erziehungswissenschaftliche Teil des Lehrdiploms für Maturitätsschulen wird an der Pädagogischen Hochschule Bern absolviert. 
Weitere Informationen:
www.phbern.ch > Studiengänge > Sekundarstufe II
www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung > Aus-, Weiterbildung suchen > Lehrdiplom für Maturitätsschulen
www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung > Hochschulen > Studiengebiete > Unterricht, Pädagogische Berufe > Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Universität Bern
Program in Molecular Life Sciences
Baltzerstrasse 4
3012 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Die Regelstudienzeit im Vollzeitstudium beträgt drei Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (z.B. die Erfüllung zusätzlicher Studienleistungen) kann die Studienzeit verlängert werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

www.mls.unibe.ch

Universität Bern > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

Studien- und Fakultätsreglemente: www.philnat.unibe.ch > Fakultät > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung:
Prof. Dr. Norbert Polacek, Studienleitung (norbert.polacek@dcb.unibe.ch)
Dr. Anita Hochuli, Sekretariat (anita.hochuli@izb.unibe.ch)

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11