Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch kann es am Dienstag, 27. Juni zwischen 18:00 Uhr und 24:00 Uhr zu einzelnen Ausfällen kommen.

#
Suche

Wirtschaftswissenschaften

Bachelor UH

Universität Zürich > Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Wirtschaft, Wirtschaftswissenschaften

Studiengebiete

Wirtschaftswissenschaften

Swissdoc

6.616.2.0

Aktualisiert 04.05.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Wirtschaftswissenschaften setzen sich aus den beiden Hauptdisziplinen Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) zusammen. Diese unterscheiden sich voneinander durch den Blickwinkel, aus dem sie das ökonomische Geschehen betrachten. Mehr zur Studienrichtung Wirtschaftswissenschaften.

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich ist das Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften in folgende Studienrichtungen (Vertiefungen) aufgegliedert:

  • Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Banking and Finance (BF)

Schwerpunkte in der Studienrichtung Volkswirtschaftslehre (VWL) liegen in Makroökonomik, empirischen Methoden und Mikroökonomik. In diesen Bereichen wird das Werkzeug und die Fähigkeit vermittelt, die komplexen Zusammenhänge der Märkte zu verstehen und mit diesem Wissen ökonomische Probleme analysieren zu können.
In der Studienrichtung Betriebswirtschaftslehre (BWL) besteht die Möglichkeit, sich aus den Kerngebieten Accounting and Auditing, Corporate Finance and Banking, Organization and Human Resources, Marketing, Business Policy and Governance, Management Science ein individuelles Studienporgramm zusammenzustellen. 
Die Studienrichtung Banking and Finance (BF) behandelt die vier Bereiche Corporate Finance, Financial Economics, Quantitative Finance und Banking.

Organisation des Studiums

Das Fach Wirtschaftswissenschaften an der UZH kann im Bachelor als Hauptfach (150 ECTS) oder als Nebenfach (30 oder 60 ECTS) belegt werden.

Das Studium gliedert sich in eine einjährige Assessmentstufe und eine zweijährige Bachelorstufe.

Die Assessmentstufe besteht aus einem straffen Studienplan und vermittelt den Studierenden Grundkenntnisse in:

  • Volkswirtschaftslehre (18 ECTS); Betriebswirtschaftslehre (15); Finance (6); Informatik (3); Mathematik und Statistik (18)

In der Bachelorstufe haben die Studierenden ein erhebliches Mass an Gestaltungs- und Wahlfreiheit. Den Studierenden wird empfohlen, sich zu Beginn der Bachelorstufe einen persönlichen Studienplan zusammenzustellen und entsprechend das Absolvieren der Module zu planen. Da die meisten Veranstaltungen im Jahresturnus, manche auch seltener, angeboten werden, ist eine solche Planung erforderlich, um das Bachelorstudium zügig zu absolvieren.
Unabhängig von der gewählten Studienrichtung sind auf der Bachelorstufe insgesamt 90 ECTS zu erwerben. Dazu gehört das folgende, gemeinsame Pflichtprogramm von 27 ECTS:

  • Volkswirtschaftslehre (6 ECTS); Betriebswirtschaftslehre (12); Statistik (6); Arbeitsmethodik (3)

Die Studienrichtungen unterscheiden sich hinsichtlich der Art der zusätzlichen Anforderungen. Zu belegen sind jeweils unterschiedliche Wahlpflicht- und Wahlveranstaltungen, bzw. in der Studienrichtung Banking and Finance auch Pflichtveranstaltungen. In allen Studienrichtungen ist die Mehrzahl der Leistungsnachweise aus dem Lehrbereich der Ökonomie zu erbringen. Eine festgelegte Zahl von ECTS-Punkten kann aber auch in anderen Bereichen erworben werden.

Als Bestandteil der Bachelorstufe ist eine Bachelorarbeit im Umfang von 18 ECTS anzufertigen. Diese behandelt eine Thematik aus der gewählten Studienrichtung.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 ECTS-Punkten.
Module

1. + 2. Semester  Assessmentstufe
60 ECTS aus Pflichtfächern 
3. - 6. Semester

Bachelorstufe
Pflichtfächer:
VWL und BWL: Keine Pflichtfächer
BF: 24 ECTS aus Pflichtfächern
Alle Studienrichtungen: 18 ECTS für Bachelorarbeit
Wahlpflichtfächer:
VWL und BWL: 36 ECTS aus Wahlpflichtfächern
BF: 12 ECTS aus Wahlpflichtfächern
Wahlfächer:
Alle Studienrichtungen: 9 ECTS aus Wahlfächern

Im Wahlpflichtbereich sind mehrere Module zu einem grösseren Themenbereich zusammengefasst, der freie Wahlbereich beinhaltet Module der gesamten Fakultät (jeweils gemäss separaten Listen).

Fächerkombination

Zusätzlich zum Hauptfachprogramm wird ein Nebenfachprogramm im Umfang von 30 ECTS absolviert. Es können die Nebenfachprogramme der Fakultät oder Programme anderer Fakultäten gewählt werden.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Ausserfakultäres Nebenfach / Minor / Teilstudium

Studierende anderer Fakultäten können im Bachelorstudium die Nebenfächer VWL, BWL und Banking and Finance im Umfang von 30 oder 60 ECTS wählen. Die Programme vermitteln einen Überblick und ein solides Grundlagenwissen im gewählten Studienfach.

Aufbau Nebenfach

Module NF 60 ECTS

1.+2. Semester Assessmentstufe
36 ECTS aus Pflichtfächern
3.-6. Semester Bachelorstufe
Pflichtfächer:
BWL: 12 ECTS
Wahlpflichtfächer:
VWL und BF: 36 ECTS
BWL: 24 ECTS

Module NF 30 ECTS

1.+2. Semester Assessmentstufe
12 ECTS aus Pflichtfächern
3.-6. Semester Bachelorstufe
Pflichtfächer:
BWL: 6 ECTS
VWL und BF: Keine Pflichtfächer
Wahlpflichtfächer:
BWL: 6 ECTS
VWL und BF: 12 ECTS

 

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

  • Eidgenössischer oder eidgenössisch anerkannter gymnasialer Maturitätsausweis
  • Ausweis über eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • Bestandene Aufnahmeprüfung

Für eine detaillierte Übersicht siehe www.uzh.ch/studies/application.html.
Auskunft darüber, welche weiteren Ausweise den direkten Zugang zu den einzelnen Fakultäten ermöglichen, erteilt die Kanzlei. Sie informiert auch über notwendige ergänzende Aufnahmeprüfungen zu bestimmten Vorbildungszeugnissen und steht für diesbezügliche Fragen zur Verfügung.
Zur Bachelorstufe Wirtschaftswissenschaften zugelassen werden Studierende, welche die Assessmentstufe vollständig oder bedingt bestanden haben. Studierende von anderen Hochschulen oder anderen Fakultäten der Universität Zürich werden nur dann zugelassen, wenn sie äquivalente Leistungen erbracht haben. Über die Äquivalenz entscheidet der oder die Prüfungsdelegierte. Mit der Zulassung sind die Studierenden berechtigt, Kreditpunkte in Veranstaltungen der Bachelorstufe sowie in ausgewählten, im kommentierten Vorlesungsverzeichnis entsprechend gekennzeichneten Vertiefungsvorlesungen der Masterstufe zu erwerben.

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Moduleinschreibung
Die Anmeldung zur Belegung Module erfolgt online mit dem Modulbuchungstool. Dabei sind die Fristen zu beachten. Mit der Buchung der Module sind die Studierenden gleichzeitig verbindlich zur Prüfung angemeldet.

Kosten

Universität Zürich > Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Arts UZH in Wirtschaftswissenschaften

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Master of Arts UZH in Wirtschaftswissenschaften

 

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 6 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienfachinformationen / -reglemente

Rahmenordnung für den Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für den Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich

Links

Auskünfte / Kontakt

Die Studienberaterinnen und -berater unterstützen angehende und aktiv Studierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in generellen fachlichen Fragen zu den Studienrichtungen und zur Gestaltung ihres Studiums.

Fachvereine
Die Studierenden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind in verschiedenen Vereinen organisiert. Die offizielle Studierendenvertretung in den fakultären Gremien wird vom Fachverein Oekonomie gestellt.