?global_aria_skip_link_title?

Suche

Speech and Language Therapy / Logopädie

Bachelor PH

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW > Pädagogische Hochschule

Kategorien
Ausbildungsort

Muttenz (BL)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Pädagogik, Unterricht, Erwachsenenbildung, Berufsbildung

Studiengebiete

Logopädie

Swissdoc

7.731.10.0

Aktualisiert 04.07.2022

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Logopädie setzt sich mit den verschiedenen Störungen der Sprache auseinander. Ihr Ziel ist die Verbesserung der mündlichen und schriftlichen Kommunikationsfähigkeiten von Menschen aller Altersgruppen.

Mehr zur Studienrichtung Logopädie

Beschreibung des Angebots

Bachelor: Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Logopädinnen und Logopäden unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Barrieren in der Kommunikation mit anderen zu überwinden und sich in der persönlichen Ausdrucksfähigkeit weiterzuentwickeln.

Das Studium setzt sich mit linguistischen, psychologischen, erziehungswissenschaftlichen und medizinischen Wissensinhalten auseinander.

Während des Studiums bereiten sich Studierende unter anderem in pädagogischen und klinischen Praktika auf die Tätigkeit in einem vielseitigen Berufsfeld vor.

Ziel logopädischer Tätigkeit ist, die Kommunikationskompetenz der betroffenen Menschen zu verbessern und Benachteiligungen vorzubeugen. Zu den Kernaufgaben der Logopädinnen und Logopäden gehört auch die professionelle Beratung von Eltern und Angehörigen sowie anderen Fachpersonen. Die Berufstätigkeit der Logopädin oder des Logopäden fordert ein hohes Mass an Eigenverantwortlichkeit und Kooperationsfähigkeit.

Lernziel

  • EDK-anerkanntes Diplom in Logopädie sowie einen akademischen Bachelor-Abschluss
  • Das Diplom bestätigt die Befähigung zur selbstständigen Abklärung und Behandlung von Störungen der gesprochenen und geschriebenen Sprache sowie von Störungen der Stimme gemäss Definition des Bundesamtes für Sozialversicherung. Es entspricht zudem den Anfoderungen des Krankenkassenversicherungsgesetzes (KVG).
  • Arbeiten mit Menschen jeden Alters, die Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen zeigen und in ihrer Kommunikationsfähigkeit als beeinträchtigt gelten.
  • Ekennen der genannten Erscheinungsbilder und Durchführen entsprechender diagnostischer, therapeutischer sowie fördernder Massnahmen 

Aufbau der Ausbildung

180 ECTS

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 – 30 Arbeitsstunden.

  • Im ersten Studienjahr erarbeiten Studierende die Grundlagen in allen Wissensgebieten und Handlungsfeldern der Logopädie und eignen sich theoretische sowie praktische Aspekte therapeutischen und pädagogischen Handelns an. Die Module Forschung und Entwicklung führen in das wissenschaftliche Denken und Handeln ein und bereiten auf die Bachelor-Arbeit vor. In den weiteren Semestern werden die logopädischen Kompetenzbereiche vertieft und die Fähigkeiten zum Erkennen von Kommunikationsbarrieren und zur Förderung, Therapie und Evaluation erweitert.
  • Die Praktika finden in verschiedenen (schulischen und ausserschulischen) Settings und in verschiedenen Altersbereichen statt: Somit lernen Teilnehmende einerseits den pädagogisch-therapeutischen und andererseits den medizinisch-therapeutischen Aspekt kennen. Während der gesamten Studienzeit sind sie Mentoratsgruppen zugeteilt. Diese dienen der themen- und subjektorientierten Auseinandersetzung mit dem späteren beruflichen Umfeld.

Link zum Aufbau der Ausbildung

Fächerkombination

Das Bachelorstudium Logopädie ist ein sog. Monostudiengang ohne weitere Fächer.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkter Zugang mit

  • Gymnasialer Maturität
  • Berufsmaturität mit Ergänzungsprüfung
  • Ergänzungsprüfung Niveau gymnasiale Maturität
  • EDK-anerkanntes Lehrdiplom
  • Fachhochschulabschluss

Erforderlich ist zusätzlich die phoniatrische und logopädische Eignungsprüfung
und ein mindestens zwölfwöchiges Praktikum vor Studienbeginn im Bereich der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und/oder Erwachsenen. 

Zulassung für Personen über 30 «sur dossier»

Personen, die berufserfahren und mindestens 30 Jahre alt sind, können auch ohne Maturität zum Studium zugelassen werden. In diesem Fall absolvieren diese zusätzlich zur phoniatrischen und logopädischen Eignungsprüfung und zusätzlich zum Zulassungspraktikum eine Prüfung zur Abklärung der Studierfähigkeit an der PH FHNW.

Ausserdem:

  • Verstehen einer schweizerdeutschen Mundart

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die den Studienberechtigungsausweis nicht an einer allgemeinbildenden Schule der Sekundarstufe II im deutschsprachigen Raum erworben haben, müssen einen Nachweis der Sprachkompetenz Niveau C2 gemäss europäischem Referenzrahmen erbringen:

  • Goethe-Zertifikat C2 (GDS)
  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (Niveaustufe 3, DSH-3)
  • telc Deutsch C2

Weitere Informationen allg. zur Zulassung an pädagogischen Hoschulen: Zulassung Fachhochschule FH

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Anmeldung

Voranmeldung

Das Anmeldefenster am Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie der Pädagogischen Hochschule FHNW ist jeweils offen vom 01. Januar bis 30. April.
Die Studienplätze sind begrenzt und werden nach Eingangsdatum der Anmeldung vergeben. Eine frühe Anmeldung wird empfohlen.

Anmeldung auf der Website des Anbieters möglich.

Immatrikulation

Ein Informationsblatt mit genauen Angaben über die erforderlichen Unterlagen usw. wird zusammen mit dem Zulassungsentscheid verschickt.

Kosten

Ein Studium an der Pädagogischen Hochschule FHNW kostet pro Semester:

Semestergebühren CHF 700.– (für Studierende mit Wohnsitz in der EU/EFTA: CHF 1000.–, für Studierende aus allen anderen Ländern CHF 5000.–).
Materialgebühren CHF 100.–
Mitgliederbeitrag an Fachschaft Pädagogik der Studierendenorganisation students.fhnw: CHF 10.–
Einmalige Kosten:
Anmeldegebühr: CHF 200.–
Diplomgebühr: CHF 300.–

Es können weitere Gebühren anfallen. Eine Übersicht finden Sie unter der Gebührenordnung.

Siehe auch: Studiengebühren

Abschluss

  • Bachelor Pädagogische Hochschule PH

EDK-anerkanntes Diplom in Logopädie sowie Bachelor of Arts FHNW in Speech and Language TherapyTitel "Dipl. Logopädin/Logopäde (EDK)"

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Muttenz (BL)

Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie
Campus Muttenz
Hofackerstrasse 30
4132 Muttenz

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Kalenderwoche 38 (ab Studienjahr 2023/24 jährlich)

Dauer

Die Ausbildung dauert insgesamt sechs Semester (Vollzeit).

Ab dem zweiten Studienjahr ist ein berufsbegleitendes Studium möglich (max. Studiendauer 12 Semester).

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Zentrale Studienadministration

Die Zentrale Studienadministration ist Anlaufstelle für Fragen rund um die Zulassung und Anmeldung: E-Mail: studienadministration.ph@fhnw.ch

Studienberatung

Die Studienberatung ist Anlaufstelle für die vielfältigen Fragen rund ums Studium. Tel. +41 56 202 72 60, E-Mail: info.ph@fhnw.ch

Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie (ISP)
Campus Muttenz
Hofackerstrasse 30
4132 Muttenz
Tel. +41 61 228 52 50
kanzlei.isp.muttenz.ph@fhnw.ch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW > Pädagogische Hochschule

Sekretariat Studienberatung:

Tel.: +41 56 202 72 60
E-Mail: studienberatung.ph@fhnw.ch

berufsberatung.ch