Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

IT Management

CAS

Hochschule Luzern HSLU > Departement Informatik

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Rotkreuz (ZG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Informatik-Studien und Lehrgänge

Studiengebiete

Wirtschaftsinformatik

Swissdoc

7.561.14.0

Aktualisiert 30.11.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS.

Im CAS IT Management werden alle wichtigen Konzepte sowie aktuelle Themen und Trends für die Bereiche des IT-Managements aus Managementsicht und praxisbezogen vermittelt und vertieft.

  • In der Übersicht

Ist die IT im Einklang mit der Business-Strategie, führt sie zu einem greifbaren Business Alignment und somit zu einer Steigerung des Unternehmenswertes. Das IT Management ist komplex und deshalb eine äusserst anspruchsvolle Aufgabe für CIOs und IT-Führungskräfte. Die IT durchringt die Geschäftsabläufe immer mehr. Damit stellt sie eine Herausforderung für Business Manager und Fachkräfte an der Schnittstelle zwischen Geschäft und IT dar.

Die folgenden Module sind Teil des CAS IT Management:
- IT-Strategie und IT-Governance
- IT-Steuerung
- Organisation und Führung der IT
- IT-Architekturmanagement
- IT-Services
- Abschluss

Lernziel

Im CAS IT Management werden aus Management-Sicht und praxisbezogen alle wichtigen Konzepte sowie aktuelle Themen und Trends für die Bereiche des IT-Managements vermittelt und vertieft. Ausschlaggebend ist die langjährige Praxiserfahrung der Dozierenden. In den Gruppenarbeiten und in der abschliessenden Projektarbeit im Umfeld der eigenen Organisation haben die Studierenden die Gelegenheit das vermittelte Wissen in die Praxis umzusetzen und bestehendes Wissen zu vertiefen.

Lernziele

  • Modul 1: IT-Strategie und IT-Governance:

Die Studierenden lernen den geschäftlichen Nutzen einer IT-Strategie zu reflektieren. Die Schritte können sie auf eine erfolgreiche Strategieentwicklung anwenden. Die Bedeutung einer effektiven IT-Governance wird dabei betont. Es werden gängige strategische Ansätze vermittelt und die Bedingungen für ihren Einsatz hinterfragt. Damit eine IT-Strategie wirksam sein kann, ist ein konsequentes Business Alignment unabdingbar. Die Herausforderungen, die sich dabei ergeben, werden detailliert aufgezeigt und in Gruppenarbeiten vertieft. Durch Standardisierung und geeignetes IT-Sourcing kann dem Kostendruck rasch und flexibel begegnet werden. Wie das gelingt und welche Chancen und Risiken sich dabei ergeben, wird anhand der Praxis veranschaulicht.

  • Modul 2: IT-Steuerung:

Eine der grösseren Herausforderung für IT-Führungskräfte aller Ebenen ist es, die IT zu steuern. Konsequentes Kostenmanagement, die Performance von IT-Services sowie der Firmen- und Branchenvergleich stehen im Fokus von IT-Controlling und IT-Benchmarking. Ein weiterer Schwerpunkt der IT-Steuerung ist das Projektportfoliomanagement (PPM). Mittels einer praxiserprobten Methodik werden PPM-Prozesse aufgezeigt und analysiert. Ziel ist es, das Projektportfolios auf die Geschäfts- und IT-Strategie auszurichten. Dabei werden das Stage-Gate-Modell zur Projekt-Priorisierung und -Realisierung sowie das IT-Projektcontrolling thematisiert. Zudem werden IT-Risiko- Management und die rechtlichen Aspekte von IT-Verträgen anhand praktischer Beispiele vertieft dargestellt.

  • Modul 3: Organisation und Führung der IT:

Die IT-Organisation sollte mit der Unternehmensorganisation und -kultur abgestimmt sein. Die zunehmende Globalisierung führt vermehrt zu neuen IT-Organisationsmodellen. Gängige Ansätze (zentrale, dezentrale und föderative IT) werden erläutert und auf ihre Vor- und Nachteile geprüft. In Gruppenarbeiten wird die IT-Organisation eines echten Unternehmens entwickelt. Die Führung einer IT-Organisation beinhaltet auf allen Ebenen anspruchsvolle soziale und technische Aspekte. Das kontinuierliche Business Alignment stellt dabei eine besondere Herausforderung dar. Dazu werden verschiedene Führungsstile und die Besonderheiten bei der Führung virtueller Teams besprochen. Die Rolle des CIO verändert sich. Darauf wird vertieft eingegangen. Praktische Beispiele zeigen auf, wie der Spagat zwischen Kostendruck, Innovation und strategischer Tätigkeit bewältigt wird.

Modul 4: IT-Architekturmanagement:
Eine IT-Strategie mündet in eine IT-Architektur. Ihre Herleitung und die unterschiedlichen IT-Architekturkonzepte werden diskutiert. Wesentliche Architekturthemen wie Enterprise Architecture Management (EAM), Enterprise Application Integration (EAI) und Service-Oriented Architecture (SOA) werden praxisnah vermittelt. Gängige Process Performance Indicators (Prozesskennzahlen) werden vorgestellt und ihre Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Integration von IT-Systemen ist ein Schlüsselthema dieses Moduls. Dabei wird unter anderem auf semantische Integrationsprobleme am Beispiel der Datenintegration eingegangen. Die Problematik der Legacy-Systeme wird erörtert. Lösungen zur Homogenisierung, Standardisierung und Integration werden aufgezeigt.

  • Modul 5: IT-Services:

Das Spannungsfeld zwischen Kundenanforderungen und effizientem IT-Service-Management ist der Schwerpunkt dieses Moduls. Service-Strategie, Service-Katalog, Service Level Agreements (SLAs) sowie die Grundlagen der IT Infrastructure Library (ITIL) werden anhand von Praxisbeispielen vorgestellt. Die Führung und Messbarkeit des Service Delivery wird diskutiert. In einem weiteren Schritt werden Cloud Computing und das IT-Lieferantenmanagement beleuchtet.

Voraussetzungen

Zulassung

Tertiärabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung nach Abschluss.

Zielpublikum

CIO's, (angehende) IT-Führungskräfte, Projektleiter/-innen, Berater/-innen sowie Führungs- und Fachverantwortliche auf der Business-seite, die ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen im IT-Management optimal ausbauen wollen.

Kosten

CHF 7'900.-

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

Certificate of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in IT-Management

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Rotkreuz (ZG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

April

Dauer

5 Monate

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links