?global_aria_skip_link_title?

Suche

Digital Communication Environments

Master FH

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW > Hochschule für Gestaltung und Kunst

Kategorien
Ausbildungsort

Basel (BS)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Film, Video, Fotografie, Visuelle Kommunikation, Ton

Studiengebiete

Visuelle Kommunikation

Swissdoc

7.814.16.0

Aktualisiert 03.06.2022

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Visuelle Kommunikation gestaltet Botschaften in einer bildhaften Sprache: Sie wird zum Beispiel zur Illustration von wissenschaftlichen Theorien oder für die Vermarktung von Produkten eingesetzt.

Mehr zur Studienrichtung Visuelle Kommunikation

Beschreibung des Angebots

Master: Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt 90 – 120 ECTS (Kreditpunkte).

Das Studium Digital Communication Environments ermöglicht die Erweiterung der Kompetenzen im Bereich der Entwurfspraktiken, der technischen Kenntnisse, der Forschungsmethodik und des theoretischen Wissens im Kontext der digitalen Kommunikationskanäle. Der Aufmerksamkeit folgend, die durch die digitalen Medien auf die bildliche Kommunikation gelenkt wird, steht die praktische, kritische, forschende und theoretische Auseinandersetzung mit Bildbotschaften und deren Herstellung und Verbreitung in den digitalen Medien im Zentrum des Studiums. Die technisch-handwerklichen Fähigkeiten, grosse Datenmengen zu visualisieren, virtuelle und augmentierte Realitäten zu gestalten, User Experiences für spezifische Anwendungen zu entwickeln, Bilder durch Creative Coding zu entwerfen, mit Deep-Learning-Technologien und Datenbanken zu experimentieren oder mit zeitbasierten Formaten der digitalen Animation und des Video umzugehen, sind Grundlagen zur Bearbeitung von Fragestellungen der Praxis, der Forschung und der Theorie im Bereich der digitalen Kommunikationsumgebungen. Ausgehend von einer praktischen Fundierung in einem entwurfsorientierten Bachelor-Studium oder einem theoretisch orientierten Bachelor-Abschluss der Kulturwissenschaften, ist eine komplementäre Verbindung der Kompetenzen zwischen Entwurfs- sowie Kommunikationspraxis, Forschung und Theorie das zentrale Studienziel.

Im Gegensatz zur sprachlichen Kommunikation wird die bildliche Kommunikation im Kontext der Digitalität erst seit Kurzem wissenschaftlich reflektiert. Diese Entwicklung ist von grosser Bedeutung: Es gilt, ein gesellschaftlich breit verankertes Wissen darüber zu entwickeln, wie Bilder und deren Verbreitung in den digitalen Kommunikationskanälen Wirkung erzeugen. Zusätzlich können wir eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Kommunikationstechnologien feststellen. Ein experimenteller Umgang mit den neusten technologischen Errungenschaften ermöglicht eine kritische Entwicklung von Modellen ihrer Anwendung im Kontext der Kommunikation.

Auch weitere Aspekte der Digitalisierung verlangen eine erhöhte Aufmerksamkeit: Die ausgedehnten und verzweigten Kommunikationsnetzwerke haben die Menge der täglich rezipierten Daten und Signale signifikant erhöht. Die Transparenz der Datenströme nimmt – etwa in einer Wirtschaft, deren Produkte immaterielle Werte angenommen haben – ab. Gleichzeitig lässt sich die Vorstellung, es gäbe eine globalisierte Welt, nicht einlösen: Was gerne als ‹global?› bezeichnet wird, ist weder weltumspannend noch allen zugänglich. Daraus und aus der fortschreitenden Spezialisierung der Wissensbereiche, deren allgemein verständlicher Zugang für eine freie Meinungsbildung Grundlage wäre, ergeben sich grosse soziale Unterschiede. An diesen aktuellen Phänomenen setzt das Betätigungsfeld der digitalisierten Kommunikation an und entwickelt Orientierungshilfen für den komplex gewordenen sozialen Austausch.

Aufbau der Ausbildung

120 ECTS-Punkte

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 – 30 Arbeitsstunden.

 

 

Voraussetzungen

Zulassung

Ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in Visueller Kommunikation, Kommunikationsdesign, Grafikdesign oder Mediengestaltung bzw. ein Bachelor-Studium in Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und weiteren adäquaten universitären Ausbildungen.
Bewerberinnen und Bewerber, welche die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, bewerben sich mit einem definierten Dossier (Arbeitsproben/Textproben) und durchlaufen ein Aufnahmeverfahren..

Anmeldung

Den genauen Anmeldetermin finden Sie auf der Homepage der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW.

Kosten

CHF 700.- pro Semester (CH)
CHF 1'000.- pro Semester (EU)
CHF 5'000.- pro Semester (Nicht-EZ/EFTA)

CHF 100.- Anmeldegebühr

CHF 200.- Immatrikulationsgebühr

Hinzu kommen Auslagen für Materialkosten, Exkursionen, Bücher, Speichermedien etc.

Abschluss

  • Master Fachhochschule FH

Master of Art FHNW in Digital Communication Environments

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Basel (BS)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Jeweils im September

Dauer

4 Semester Vollzeitstudium

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Bemerkungen

Frühzeitig vor dem Bewerbungsverfahren zum Master-Studiengang finden Informationsveranstaltungen statt.

Links

Auskünfte / Kontakt

Institut Digitale Kommunikations-Umgebungen (IDCE)
T +41 61 228 41 11
info.idce.hgk@fhnw.ch

berufsberatung.ch