Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ

Chemie- und Pharmatechnologen und -technologinnen stellen chemische, biologische und pharmazeutische Produkte her. Ausserdem überwachen sie die Produktionsabläufe und führen kleinere Reparaturen an den Anlagen durch.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Chemie, Physik

Branchen

Chemie, Pharma, Biotechnologie

Swissdoc

0.540.16.0

Aktualisiert 23.04.2021

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Produktionsablauf vorbereiten

  • automatisierte Fabrikationsanlagen steuern und überwachen, mit denen beispielsweise Medikamente, Pflanzenschutzmittel, Farbstoffe und Kosmetika hergestellt oder veredelt werden
  • Produktionsablauf vorbereiten
  • Prozessstoffe zum richtigen Zeitpunkt zusammenbringen und prüfen, dass Parameter wie Druck und Temperatur den Vorschriften entsprechen

Produktionsablauf überwachen

  • Störungen im Produktionsablauf beheben
  • einzelne Prozessschritte überwachen, beispielsweise die chemische Reaktion, Fermentation, Tablettierung, Destillation, Extraktion und Filtration
  • gesamten Herstellungsprozess überwachen, beobachten und protokollieren
  • bei Bedarf Proben entnehmen und mit Analysegeräten untersuchen
  • Richtlinien einhalten zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Arbeitssicherheit

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 19.8.2014 (Stand am 1.1.2018)

Dauer

3 Jahre

Schwerpunkte

  • Chemietechnologie
  • Pharmatechnologie
  • Biotechnologie

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Produktions- oder Entwicklungsbetrieb der chemischen, agrochemischen, biotechnologischen, pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie

Schulische Bildung

1½ Tage pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

Bewirtschaften von Prozessstoffen, Handhaben von Energieträgern und Prozessstoffen, Konfigurieren und Reparieren von Anlagen und Apparaten, Prozessstoffe chemisch technisch/biotechnologisch/pharmatechnologisch verarbeiten, Durchführen von Reinigungs­prozessen

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • Interesse an Mathematik, Chemie, Physik
  • technisches Interesse
  • handwerkliches Geschick
  • gute Beobachtungsgabe
  • Zuverlässigkeit
  • Ausdauer
  • Exaktheit
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • gute Gesundheit (keine Allergien)

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Firmen, von aprentas sowie von Berufsfachschulen und Berufsverbänden

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Chemietechnologe/-login

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Systemtechnik Vertiefung pharmazeutische und chemische Technik

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Chemie bzw. Bachelor of Science (FHNW) in Molecular Life Sciences oder Life Science Technologies mit Vertiefung Pharmatechnologie oder Medizinaltechnologie, Bachelor of Science (HES-SO) in Life Technologies, Bachelor of Science (ZFH) in Biotechnologie, Bachelor of Science (ZFH) in Umwelt­ingenieurwesen. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Chemie- und Pharmatechnologen und Chemie- und Pharmatechnologinnen arbeiten meist in Produktionsbetrieben der chemischen, agrochemischen, biotechnologischen, pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie. In den meisten Unternehmen wird im Schichtbetrieb gearbeitet. Das Angebot an Ausbildungsplätzen entspricht etwa der Nachfrage. Besonders in den Regionen Basel und Wallis bieten sich viele Möglichkeiten, in Grossbetrieben zu arbeiten. In anderen Regionen überwiegen kleinere und mittlere Unternehmen.

Weitere Informationen

Adressen

aprentas
Ausbildungsverbund Berufliche Grund- und Weiterbildung
Mauerstrasse
4002 Basel
Tel.: +41 61 468 18 30
URL: http://www.aprentas.ch
E-Mail:

scienceindustries
Nordstr. 15
Postfach
8021 Zürich 1
Tel.: +41 44 368 17 11
URL: http://www.scienceindustries.ch
E-Mail:

SCV – Schweizerischer Chemie- und Pharmaberufe Verband
Postfach 509
4005 Basel
Tel.: +41 79 688 08 91
URL: http://www.cp-technologe.ch
E-Mail:

Verband der Angestellten der chemischen und pharmazeutischen Industrie Schweiz VSAC
Gerbergasse 26
4001 Basel
Tel.: 061 261 45 60
URL: http://www.vsac.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch