Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Hörsystemakustiker/in EFZ

Hörsystemakustiker/innen arbeiten in einem Fachgeschäft für Hörsysteme. Sie beraten die Kundschaft, führen Hörtests durch und verkaufen Hörsysteme. Je nach Kundenbedürfnissen passen sie die Hörsysteme an und kontrollieren sie.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Medizintechnik

Swissdoc

0.723.61.0

Aktualisiert 14.01.2016

Tätigkeiten

Hörsystemakustiker beraten Kunden mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen des Gehörs. Sie bieten ihnen individuell angepasste audiologische Produkte an und verbessern damit die Hörleistung und den Hörkomfort. Zu diesen Produkten gehören neben Hörsystemen und deren Zubehör auch Gehörschutzprodukte und weitere Dienstleistungen wie Hörtraining und Tinnitus­beratung.

Als Erstes erfassen Hörsystemakustikerinnen im Gespräch mit der Kundin ihre individuellen Hörbedürfnisse. Sie klären dabei die bisherigen Erfahrungen mit Hörsystemen sowie die Lebensumstände und Gewohnheiten der Kundin ab. Danach untersuchen sie die Ohrmuschel, den Gehörgang und das Trommelfell.

Hörsystemakustiker befragen den Kunden und ermitteln mithilfe unterschiedlicher Testverfahren den Hörverlust. Mit elektronischen Messgeräten führen sie genaue Hörmessungen durch. Anschliessend passen sie entweder standardisierte Hörsysteme an oder machen eine Silikonabformung vom Ohr des Kunden und fertigen daraus ein Ohrpassstück (Otoplastik). Sind Hörsystem und Otoplastik bereit, nehmen sie mithilfe eines Computerprogramms die Feinabstimmung vor. Da dies einige Zeit dauern kann, passen die Fachleute die Hörsysteme meist in mehreren Sitzungen an. Zudem erklären sie dem Kunden die Art der Schwerhörigkeit, mögliche Ursachen und die Auswirkungen auf seine Lebensqualität. Sie zeigen ihm, wie die Geräte zu bedienen und zu reinigen sind, und informieren ihn über weitere Hilfsmittel und Versicherungs­leistungen.

Hörsystemakustikerinnen stehen in Kontakt mit Sozialversicherungen und mit Ohrenärztinnen. Sie erstellen bei Bedarf Berichte, führen die interne Dokumentation und kennen die verschiedenen ­sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen.

Bei allen Schritten der Hörsystemanpassung setzen die Fachleute ihre Kenntnisse der Anatomie, Pathologie, Physiologie, Psychologie und der Akustik ein. Da die Messtechniken und die Programmierung der Hörsysteme über Softwarelösungen gesteuert werden, ist der Computer ein wichtiges Arbeitsinstrument.

 

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 7.9.2015

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Fachgeschäft für Hörsysteme

Schulische Bildung

An der Berufsfachschule in Olten

  • 1. Lehrjahr: 2 Tage pro Woche
  • 2. und 3. Lehrjahr: 1 Tag pro Woche

Berufsbezogene Fächer

  • Ermitteln der Kundenbedürfnisse und Verkaufen von Hörsystemen
  • Anpassen von Hörsystemen

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Hörsystemakustiker/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
abgeschlossene Volksschule Anforderungen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Freude am Verkauf und an Beratung
  • technisches Verständnis

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des Verbands Hörakustik Schweiz VHS (bei der akademie hörenschweiz)

Berufsprüfung (BP)

Hörgeräte-Akustiker/in mit eidg. Fachausweis (in Revision)

Berufsverhältnisse

Hörsystemakustiker/innen arbeiten in einem Fachgeschäft für Hörsysteme. Aufgrund der medizintechnischen Innovationskraft der Branche müssen sich die Berufsleute kontinuierlich neues Wissen aneignen. Sie sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt.

Weitere Informationen

Adressen

VBHA Verein Bildung Hörsystemakustik
Seilerstr. 22
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 310 20 18
URL: http://www.vbha.ch
E-Mail: