Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kursleiter/in SVEB (vorher Erwachsenenbildner/in SVEB1)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Bildung, Soziales

Branchen

Erwachsenenbildung / Kurswesen - Personalwesen und betriebliche Ausbildung

Swissdoc

-

Aktualisiert 30.09.2013

Tätigkeiten

Leitet Bildungsveranstaltungen mit Erwachsenen zu verschiedensten Themen. Unterrichtet vorwiegend in Gruppen. Bereitet Kurse oder Seminare vor, führt sie durch und wertet sie aus.


Kursleiter/innen SVEB führen Veranstaltungen im Erwachsenenbildungsbereich durch. In der Regel geben sie dabei Fachwissen weiter, welches sie sich in ihrem angestammten Beruf oder durch Familienarbeit angeeignet haben. Das notwendige methodisch-didaktische Rüstzeug erwerben sie sich als Zusatzqualifikation. Sie leiten Kurse und Seminare im Bereich der beruflichen und persönlichen Weiterbildung, vermitteln z.B. Fachwissen zu diversen Themen in der innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung, unterrichten Sprachen, führen Veranstaltungen zu Erziehungs- oder Beziehungsfragen durch oder leiten Freizeitkurse im musischen, technischen oder handwerklichen Bereich etc.

 

Aufträge erhalten sie von Betrieben, Gemeinden, Institutionen und Organisationen, Bildungs- und Freizeitzentren, Klub- und Volkshochschulen, Vereinen, Verbänden und Gewerkschaften.
Bei der Planung der Veranstaltungen richten sie sich nach den jeweiligen Teilnehmenden. Die Lerninhalte bereiten sie methodisch-didaktisch auf, wobei sie auf verschiedene Methoden der Erwachsenenbildung zurückgreifen können.

 

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Kursbestätigung / Kurszertifikat

Um das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in zu erhalten, muss das Modul «Lernveranstaltungen mit Erwachsenen absolviert werden» (Modul AdA FA-M1, Ausbildung der Ausbildenden) bei einem Schweizer Weiterbildungsanbieter besuchen sowie einen Praxisnachweis erbringen.

 

Modul AdA FA-M1 Das Modul:

umfasst 14 Präsenztage (90 Stunden), verteilt über 4 Monate; daneben sind 165 Stunden Selbstlernzeit erforderlich.

Der Kompetenznachweis für dieses Modul besteht aus einer dokumentierten Praxis-Demonstration (kurze Ausbildungssequenz), mit Beurteilung von Planung, Durchführung und Reflexion.

Voraussetzungen

Anforderungen

Voraussetzungen:

  • Fachkompetenz im eigenen Fachbereich
  • Bereits vorhandene Erfahrungen im Leiten von Lernveranstaltungen mit Erwachsenen von Vorteil
  • Dringend empfohlen: spätestens parallel zum Modulbesuch eigene Lernveranstaltungen durchzuführen

 

Bemerkungen

Früher: Erwachsenenbildner/in SVEB 1

 

Ist Teil des AdA-Baukastens (Ausbildung der Ausbildenden). Dieses ist ein dreistufiges Ausbildungssystem. Vom professionellen Basiswissen bis zu Führungskompetenz im Weiterbildungsbereich: Die vier AdA-Abschlüsse des Baukastens bieten umfassende Ausbildungen für Ausbildende.
 

Weitere Informationen

Adressen

SVEB Schweizerischer Verband für Weiterbildung
Oerlikonerstr. 38
8057 Zürich
Tel.: 0848 33 34 33
URL: http://www.alice.ch
E-Mail: