Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Erwachsenenbildner/in HF

Erwachsenenbildner/innen HF konzipieren, organisieren, leiten und evaluieren Bildungsangebote für Erwachsene. Zudem sind sie in der Projekt- und Organisationsleitung tätig.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Bildung, Soziales

Branchen

Bewegung und Sport - Erwachsenenbildung / Kurswesen - Personalwesen und betriebliche Ausbildung

Swissdoc

0.710.45.0

Aktualisiert 01.10.2018

Bilder (8)

Lektionen und Kurse vorbereiten
Lektionen und Kurse vorbereiten

Lektionen und Kurse vorbereiten

Erwachsenenbildner/innen müssen in ihrem Gebiet absolut sattelfest sein. Fachwissen und eine intensive Vorbereitung sind die Schlüssel dazu.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Lektionen und Kurse vorbereiten
Kurse entwickeln

Kurse entwickeln

Erwachsenenbildner/innen halten nicht nur Kurse – sie entwickeln sie auch selber und stellen die nötigen Unterlagen her.

Copyright SDBB | CSFO, Reto Klink

Kurse entwickeln
Einrichten

Einrichten

Kursteilnehmende erwarten zweckmässige und vollständig eingerichtete Ausbildungsräume.

Copyright SDBB | CSFO, Reto Klink

Einrichten
Dozieren

Dozieren

Der Frontalunterricht dominiert die Erwachsenenbildung nicht mehr, bleibt aber ein wichtiges Element.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Dozieren
Zeigen und demonstrieren

Zeigen und demonstrieren

Die Kursteilnehmenden möchten nicht bloss Theorie, sondern auch anschauliche Demonstrationen der Lerninhalte.

Copyright SDBB | CSFO, Reto Klink

Zeigen und demonstrieren
Praktische Übungen

Praktische Übungen

Anspruchsvolle Kursteilnehmende möchten das Gelernte auch gleich in die Tat umsetzen.

Copyright SDBB | CSFO, Reto Klink

Praktische Übungen
Betreuung der Lernenden

Betreuung der Lernenden

Nicht alle kämpfen mit den gleichen Schwierigkeiten. Individuelles Coaching ist deshalb ein wichtiger Teil der Erwachsenenbildung.

Copyright SDBB | CSFO, Reto Klink

Betreuung der Lernenden
Kurse evaluieren

Kurse evaluieren

Um sich weiter zu verbessern, bauen Erwachsenenbildner/innen die Rückmeldungen der Teilnehmenden in ihre Kurse mit ein.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Kurse evaluieren

Tätigkeiten

Erwachsenenbildner/innen HF übernehmen Fach- und Führungsaufgaben in der Bildungsarbeit mit Erwachsenen. Sie arbeiten in Verwaltungen, Unternehmen und sozialen Einrichtungen, für Bildungsinstitutionen und zum Teil auch als Freischaffende im Auftrag von Firmen, Gemeinden, Vereinen, Bildungs- und Freizeitzentren.

Zu den zentralen Aufgaben von Erwachsenenbildner/innen HF gehören die Optimierung bestehender bzw. die Planung, Konzeption und Leitung neuer Bildungsangebote. Für eine bestmögliche Entwicklung des Unternehmens ermitteln sie den Bildungsbedarf der Mitarbeitenden bzw. der jeweiligen Zielgruppe, indem sie Befragungen durchführen und Entwicklungspläne, Betriebs- und Marktdaten analysieren. Daraufhin formulieren sie Lernziele und legen die Inhalte sowie Methoden fest. Zuständig sind sie auch für die anschliessende Auswertung und Erfolgskontrolle.

Beim Entwickeln der Bildungsangebote berücksichtigen Erwachsenenbildner/innen HF neben den inhaltlichen und methodisch-didaktischen Anforderungen insbesondere unternehmerische, bildungspolitische, organisatorische und finanzielle Rahmenbedingungen. Das heisst, sie planen Angebote so, dass sie sinnvoll ins institutionelle Umfeld passen, marktfähig und bezahlbar sind.

Als Bildungsprofis führen Erwachsenenbildner/innen HF selber Bildungsangebote durch. Dies kann im Rahmen regulärer Fort- und Weiterbildungen, aber auch in Form von speziellen Projekten geschehen, zum Beispiel bei Umstrukturierungen oder Neuausrichtungen von Betrieben. Sie begleiten und fördern die Teilnehmenden individuell, beachten dabei aber auch die Gesamtgruppe.

Erwachsenenbildner/innen HF sind oftmals mit allgemeinen Organisationsaufgaben betraut. Sie machen die terminliche und personelle Planung von Schulungen oder koordinieren und betreuen Kursleitende. Teilweise übernehmen sie auch Aufgaben in der Qualitätssicherung oder im Marketing.

Erwachsenenbildner/innen HF reflektieren ihre eigene Berufsrolle, Einstellung und Haltung sowie ihr Konfliktverhalten.

Ausbildung

Grundlage

MiVo-HF vom 11.9.2017 und ­eidg. genehmigter RLP vom 18.12.2013

Bildungsangebote

  • aeB Schweiz - Akademie für Erwachsenenbildung, Bern, Luzern und Zürich
  • SELF Höhere Fachschule für Erwachsenenbildung, Leitung und Führung, Bern

Dauer

2 Jahre, berufsbegleitend

Ausbildungsinhalte

Bildungsentwicklung fördern, Validierungsverfahren mitgestalten, Bildungsangebote entwickeln, Curricula erarbeiten, Bildungsqualität entwickeln, Bildungsangebote im Umfeld und in der Organisation positionieren, Entwicklungsprojekte und Arbeitsteams im Bildungsbereich leiten, Bildungsveranstaltungen planen, durchführen und evaluieren, Gruppen in Lern- und Entwicklungsprozessen leiten und begleiten, Lernergebnisse und Kompetenzen erfassen und beurteilen, Personen in Lernprozessen und Bildungslaufbahnen begleiten

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "dipl. Erwachsenenbildner/in HF"

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel gilt:

  • Abschluss auf Sekundarstufe II (eidg. Fähigkeitszeugnis oder Maturität) bzw. gleichwertige oder höhere Qualifikation
  • Berufstätigkeit auf dem Gebiet des Wirkungsbereiches zu mind. 50%
  • bestandene Eignungsabklärung
  • Die Bildungsanbieter können bereits erbrachte erwachsenenbildnerische und fachliche Kompetenzen oder Abschlüsse (z. B. Fachausweis Ausbilder/in) anrechnen.

    Über Details sowie über die Möglichkeit eines Aufnahmeverfahrens "sur dossier" informieren die Bildungsanbieter.

Weiterbildung

Kurse

Angebote diverser Anbieter im Bereich der Erwachsenen­bildung

Fachhochschule

Studiengänge in erwachsenenbildnerischen und verwandten Bereichen wie z. B. Bachelor/Master of Science in Angewandter Psychologie, Bachelor of Arts/Bachelor of Science in Sozialer Arbeit

Nachdiplomstufe

Angebote von höheren Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten, z. B. Master of Advanced Studies (MAS) in Adult and Professional Education, MAS Supervision und Organisationsberatung oder in Bereichen wie Schulleitung, Bildungscontrolling, Personalmanagement, Wissensmanagement etc.

Berufsverhältnisse

Erwachsenenbildner/innen HF übernehmen anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben in Bildungsinstitutionen, Fachschulen, Betrieben, Verwaltungen und Organisationen. Möglich ist auch eine selbstständige Tätigkeit als Berater/in oder Projektleiter/in.

Gut qualifizierte Fachpersonen sind auf dem Markt gefragt.

Weitere Informationen

Adressen

SVEB Schweizerischer Verband für Weiterbildung
Oerlikonerstr. 38
8057 Zürich
Tel.: +41 848 33 34 33
URL: http://www.alice.ch
E-Mail:

aeB Schweiz - Akademie für Erwachsenenbildung
Kasernenplatz 1
6000 Luzern 7
Tel.: +41 41 249 44 88
URL: http://www.aeb.ch
E-Mail:

SELF Höhere Fachschule für Erwachsenenbildung, Leitung und Führung
Monbijoustr. 23
3011 Bern
Tel.: +41 31 370 77 77
URL: http://www.self.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch