Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Fachmann/-frau für Entsorgungsanlagen (BP)

Fachleute für Entsorgungsanlagen nehmen angelieferte Materialien zur Entsorgung entgegen, verwerten diese oder machen sie deponiefähig. Sie führen ein Team und helfen bei der Umsetzung neuer Projekte beziehungsweise bei der Weiterentwicklung der Anlagen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Spedition / Aussenhandel - Umwelt und Ökologie

Swissdoc

0.580.49.0

Aktualisiert 25.03.2014

Tätigkeiten

Fachleute für Entsorgungsanlagen arbeiten auf einer Anlage zur Sortierung, Behandlung und Verwertung von Rückbaumaterialien, Bausperrgut, Altholz sowie Industrie- und Gewerbeabfällen. Sie können aber auch in einem Betrieb zur Annahme von Sonderabfällen oder auf einer Deponie tätig sein.

Fachleute für Entsorgungsanlagen kennen die Gesetze und Verordnungen im Zusammenhang mit der Entsorgung und wenden diese an. Sie beraten die Kundschaft und kontrollieren sowie kassieren die angelieferten Materialien. Nachdem sie diese angenommen haben, verarbeiten sie die Materialien mit den richtigen Techniken und machen sie verwertbar oder deponiefähig anhand vorgegebener Qualitätsanforderungen.

Bei diesen Arbeitsschritten überwachen Fachleute für Entsorgungsanlagen die relevanten Prozesse und Emissionen respektive Immissionen. Wenn dabei etwas untersucht werden muss, geben sie Analysen in Auftrag und interpretieren anschliessend deren Ergebnisse. Ausserdem führen sie Messprotokolle und sind für deren Auswertung zuständig.

Fachleute für Entsorgungsanlagen planen und kontrollieren den Service und den Unterhalt der Infrastruktur sowie den von Maschinen und Fahrzeugen. Weiter verladen sie Materialien, organisieren deren Weiterlieferung und füllen die nötigen Begleitpapiere aus.

Fachleute für Entsorgungsanlagen sind auch für administrative Arbeiten zuständig. Sie unterstützen die Inhaber/innen und die Betriebsleitung bei der Weiterentwicklung der Anlagen und bei der Umsetzung von neuen Projekten. Sie führen und instruieren Mitarbeitende, setzen Massnahmen zur Arbeitssicherheit um und beheben Störfälle.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 23.4.2013

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind erhältlich beim VBSA Verband der Betreiber Schweizerischer Abfallverwertungsanlagen oder beim ARV Aushub-, Rückbau, und Recycling-Verband Schweiz.

Bildungsangebote

ARV und VBSA bieten Vorbereitungskurse an.

Dauer

21 Tage, berufsbegleitend

Module

  • Basiskurs: Praxisorientierter Einführungskurs, Allgemeine Grundlagen, Recht, Abfallannahme, Sicherheit, Behandlungsverfahren, Transport
  • Aufbaukurs (Vertiefung der Themen aus dem Basiskurs)
  • Fachkurse: Deponierung, Sortierung/Aufbereitung, Sonderfallbehandlung, Administration und Planung, Betriebswirtschaft, Arbeitssicherheit, Personalführung

Abschluss

"Fachmann/-frau für Entsorgungsanlagen mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung als Recyclist/in EFZ und mind. 2 Jahre Berufspraxis in einer Entsorgungsanlage oder
  • eidg. Fähigkeitszeugnis, Diplom einer staatlich anerkannten Handelsmittelschule, gymnasiale Maturität oder gleichwertige Ausbildung und mind. 3 Jahre Berufspraxis in einer Entsorgungsanlage oder mind. 5 Jahre Berufspraxis, davon 3 Jahre in einer Entsorgungsanlage
Anforderungen
  • Ausgeprägtes Umweltbewusstsein
  • Fähigkeit, Mitarbeitende zu führen und im Team zu arbeiten
  • technisches Verständnis
  • Organisationsfähigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des ARV und VBSA

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Logistikleiter/in, Dipl. Supply Chain Manager/in, Dipl. Warehouselogistiker/in usw.

Höhere Fachschulen

z. B. Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse, Vertiefung Logistik

Fachhochschulen

Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen, Bachelor of Science (FH) in Erneuerbare Energien und Umwelttechnik usw.

Berufsverhältnisse

Fachleute für Entsorgungsanlagen arbeiten auf einer Anlage zur Sortierung, Behandlung und Verwertung von Rückbaumaterialien, Bausperrgut, Altholz, Industrie- und Gewerbeabfällen, in einem Betrieb zur Annahme von Sonderabfällen oder auf einer Deponie.

Weitere Informationen

Adressen

ARV Aushub-, Rückbau- und Recycling-Verband Schweiz
Gerbegasse 10
8302 Kloten
Tel.: 044 813 76 56
Fax: 044 813 76 70
URL: http://www.arv.ch
E-Mail:

VBSA Verband der Betreiber Schweiz. Abfallbehandlungsanlagen
Wankdorffeldstr. 102
3014 Bern
Tel.: 031 721 61 61
Fax: 031 721 61 51
URL: http://www.vbsa.ch
E-Mail: