Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Finanzanalyst/in in Unternehmen

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Finanz- und Rechnungswesen / Treuhand / Immobilien

Swissdoc

0.616.19.0

Aktualisiert 27.07.2010

Tätigkeiten

Finanzanalysten/-innen in Unternehmen (Financial Analysts) haben zum Ziel, mittels Verbesserung der Rentabilität einen wesentlichen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Betriebs zu leisten. Sie budgetieren, nehmen das Controlling wahr und reportieren an die Geschäftsleitung oder das Mutterunternehmen.

Sie analysieren regelmässig die Kosten im Verhältnis zum Ertrag. Sie vergleichen die geplanten mit den aktuellen Produktionskosten, identifizieren Schwachstellen, schlagen kostensenkende Massnahmen vor oder leiten sie ein. In der Profit-Center-Rechnung überprüfen sie die Wirtschaftlichkeit einzelner Abteilungen. Bezogen auf einzelne Projekte führen sie Vor- und Nachkalkulationen durch und erstellen die Projektabrechnung und Wirtschaftlichkeitsrechnung. Mit dem Capital Budgeting stellen sie die Kosten für eine Neuanschaffung, etwa ein innovatives Computerprogramm, dem erwarteten Zusatzgewinn gegenüber; sie berücksichtigen dabei auch Abschreibung, Geldwertverlust und Mindestrendite.

Infolge der Globalisierung und der zunehmenden Konkurrenz durch Länder mit niedrigen Lohn- und Produktionskosten werden sie dazu angehalten, Budgets, Finanzprognosen und Kosten laufend zu kontrollieren, beispielsweise monatlich oder in noch kürzeren Intervallen.
In international orientierten Unternehmen müssen sie sich im internationalen Steuerrecht und in unterschiedlichen Regelungen im Berichtswesen auskennen und befassen sie sich mit Aufgaben wie Import von Rohstoffen oder Produkten, Ertragsrückführung aus dem Ausland, Eröffnung von Produktionsstätten in Billiglohnländern und wirtschaftlichem Umgang mit Wechselkursschwankungen.

Finanzanalysten/-innen in Unternehmen sind vor allem in grösseren Firmen sowie in Konzernen angestellt, und zwar in den verschiedensten Branchen.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule
Universitäts- oder Fachhochschulstudium in Betriebswirtschaft bzw. Betriebsökonomie, vorzugsweise mit Schwerpunkt Controlling oder Finanz- und Rechnungswesen, und/oder Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling (eidg. Diplom), evtl. Wirtschaftsprüfer/in (eidg. Diplom); in internationalen Firmen: Kenntnis der International Financial Reporting Standards (IFRS) oder der Generally Accepted Accounting Principles (GAAP)

Voraussetzungen

Anforderungen


Weiterbildung