?global_aria_skip_link_title?

Suche

Kommunikator/in FH (BA/BSc)

Kommunikatoren und Kommunikatorinnen FH (Bachelor of Arts/Science) sind im Journalismus und in der Organisationskommunikation tätig. Sie erschliessen Informationen – je nach Wirkungsgebiet im Interesse der Öffentlichkeit oder des Arbeitgebers.

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur, Medien

Branchen

Journalismus, Redaktion - Organisationskommunikation, Public Relations

Swissdoc

0.811.25.0

Aktualisiert 08.01.2020

Tätigkeiten

Kommunikatoren FH arbeiten in Corporate-Communications-Abteilungen von Unternehmen, PR-Agenturen, Informationsdiensten von Verbänden und Verwaltungen, Medienstellen von Non-Profit-Organisationen sowie in Print-, Online-, Radio- oder Fernseh­redaktionen.

In der Organisations- bzw. Unternehmenskommunikation besteht die Aufgabe von Kommunikatorinnen FH darin, nützliche Information im Interesse ihres Arbeitgebers zu erschliessen. Sie sorgen dafür, dass Kundinnen und Öffentlichkeit, Mitarbeiterinnen oder Sponsoren viel vom Unternehmen halten und wissen, was im Betrieb geschieht. Dazu verfassen sie Medienmitteilungen, Publireportagen oder Porträts und gehen damit auf die Medien zu. Sie organisieren Medienkonferenzen und Kampagnen. Für Journalistinnen sind sie die wichtigsten Ansprechspartnerinnen und beantworten Fragen. Für audiovisuelle Medien bereiten sie Statements vor oder stehen selbst vor Mikrofon oder Kamera Rede und Antwort.

Kommunikatoren FH tauschen sich mit internen oder externen Fachspezialisten aus, um spezifische Informationen zu beschaffen. Mit der Unternehmensleitung besprechen sie bei Bedarf die zu vermittelnde Kernbotschaft.

Im Journalismus tätige Kommunikatorinnen FH nehmen den entgegengesetzten Blickwinkel ein. Sie erschliessen relevante Information im Interesse der Öffentlichkeit. Sie stellen Auskunftspersonen und Interviewpartnerinnen die entscheidenden Fragen, auch die unangenehmen. Das Wichtige vermitteln sie so, dass sie beim Publikum das Interesse wecken und es die Informationen verstehen kann. Sie kennen die verschiedenen journalistischen Techniken.

Mit ihren kommunikativen Kompetenzen sind Kommunikatoren FH in der Lage, die beiden Perspektiven zu verstehen, zu analysieren, zu vertreten und dabei nicht zu vermischen, sondern einander entgegen zu setzen und zu profilieren.

Die Managementkompetenzen (Hochschule für Wirtschaft Zürich und Kalaidos Fachhochschule Schweiz) ermöglichen es Kommunikatorinnen FH, Unternehmen zu führen oder als Unternehmensberaterinnen tätig zu sein. Kommunikatorinnen FH gehören in Betrieben oft zum Kader und sind Teil der Geschäftsleitung. In Medienunternehmen übernehmen sie häufig Leitungsfunktionen.

Ausbildung

Grundlage

Hochschulförderungs- u. Hochschulkoordinationsgesetz HFKG vom 30.9.2011

Bildungsangebote

  • Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, Winterthur: Vertiefungen Journalismus und Organisations­kommunikation
  • Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ: Business Communication
  • Kalaidos Fachhochschule Schweiz, Zürich: Business Communication

An der ZHAW steht die Vermittlung von Kommunikations- und Medienkompetenz im Vordergrund, während an der HWZ und an der Kalaidos FH die Managementkompetenz und die Unternehmensführung stärker gewichtet werden. Die Kalaidos FH bietet zudem im 4. Studienjahr Vertiefungen in Management, Kommunikations- und Mediendesign oder Wirtschaftspsycho­logie an.

Dauer

  • ZHAW: 3 Jahre Vollzeit, 4 bis 6 Jahre Teilzeit
  • HWZ, Kalaidos FH: 4 Jahre, berufsbegleitend

Abschluss

  • ZHAW: "Bachelor of Arts ZFH in Kommunikation mit Vertiefung in Journalismus bzw. Organisationskommunikation"
  • HWZ: "Bachelor of Science ZFH in Business Communications"
  • Kalaidos FH: "Bachelor of Science FH in Business Communication"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • gymnasiale Maturität, Berufsmaturität oder Fachmaturität
  • An der ZHAW findet zudem eine Eignungsabklärung statt. An der HWZ und Kalaidos FH müssen Studierende mit einer gymnasialen Maturität mind. 1 Jahr Berufspraxis nachweisen können.

    Absolventen und Absolventinnen anderer Ausbildungsgänge können sich direkt bei den Fachhochschulen über die Aufnahmebedingungen informieren. Über die Anerkennung ausländischer Abschlüsse entscheidet die Studiengangleitung.

Anforderungen

  • ausgeprägte Sprachkompetenz
  • gutes Allgemeinwissen
  • analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten

Weiterbildung

Fachhochschule (Master)

Z. B. Master of Arts in Angewandter Linguistik, in Art Education, Vertiefung Kulturpublizistik oder Master of Science in Wirtschaftspsychologie

Nachdiplomstufe

Angebote von Fachhochschulen und Universitäten, z. B. MAS (Master of Advanced Studies) in Communication Management and Leadership oder CAS (Certificate of Advanced Studies) in Next Generation Leadership

Kurse und Tagungen

Angebote von Fachschulen und Verbänden, z. B. des Schweiz. Public Relations Institutes SPRI in Zürich, des MAZ in Luzern und anderen Weiterbildungs­institutionen

Berufsverhältnisse

Kommunikator und Kommunikatorinnen FH sind als (Fach-)Journalisten und Journalistinnen oder Kommunikationsverantwortliche sowie als Managerinnen und Unternehmensberater tätig. Einsatzgebiete sind: Medienunternehmen, Verlage, Non-Profit-Organisationen, PR-Agenturen, privatwirtschaftliche Unternehmen und öffentliche Verwaltungen.

Weitere Informationen

Adressen

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Departement Angewandte Linguistik
Theaterstrasse 15c
Postfach
8401 Winterthur
Tel.: +41 58 934 60 60
URL: http://www.zhaw.ch/de/linguistik
E-Mail:

HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich
Lagerstr. 5
8021 Zürich 1
Tel.: +41 43 322 26 00
URL: http://www.fh-hwz.ch
E-Mail:

Kalaidos Fachhochschule
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich
Tel.: +41 44 200 19 19
URL: https://www.kalaidos-fh.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch