Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Sprach- und Literaturwissenschaftler/in (Philologe/-login)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur

Branchen

Journalismus

Swissdoc

0.830.2.0

Aktualisiert 30.11.2016

Tätigkeiten

Sprach- und Literaturwissenschaftler/innen (Philologen/-innen) erforschen Sprache und Literatur in Vergangenheit und Gegenwart mit wissenschaftlichen Methoden. Sie tragen zum Verständnis von klassischen Texten bei, indem sie Übersetzungs- und Interpretationstechniken sowie grammatische Strukturen vermitteln.
Sprachwissenschaftler/innen (Linguisten/-innen) befassen sich mit der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte von Sprachen, mit der Sprachanalyse, dem frühkindlichen Spracherwerb oder der Kommunikationsleistung der Sprache.
Literaturwissenschaftler/innen analysieren und interpretieren literarische Texte. Dabei geht es sowohl um künstlerische Werke, wie auch um alltägliche Texte, z. B. Werbetexte, Gebrauchsanweisungen oder Heftromane.
Allgemeine Sprachwissenschaftler/innen beschreiben und vergleichen den grammatischen Bau der Sprachen der Erde, decken das ihnen Gemeinsame und Verschiedene auf und suchen nach begründeten Erklärungen dafür.
Vergleichende (indogermanische) Sprachwissenschaftler/innen etwa führen die meisten europäischen und verschiedene asiatische Sprachen auf eine gemeinsame indogermanische Ursprache zurück. Sie arbeiten an deren Rekonstruierung, indem sie die ältesten Einzelsprachen, z.B. Sanskrit, Frühgriechisch, Latein, Gotisch, vergleichen und ihrer Entwicklungswege aus der Ursprache aufzeichnen.
Philologen und Philologinnen sind meist an Gymnasien (als Lehrer/innen), an Hochschulen und Forschungseinrichtungen oder in Verlagen und Bibliotheken tätig. Weitere Arbeitsmöglichkeiten bieten sich als Übersetzer/innen, im Journalismus oder im PR-Bereich.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre Hochschule