Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Germanist/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur

Branchen

Swissdoc

0.830.2.7

Aktualisiert 16.12.2014

Tätigkeiten

Germanisten/-innen beschäftigen sich wissenschaftlich mit der deutschen Sprache und Literatur. In der Linguistik, hier der deutschen Sprachwissenschaft, beschäftigen sie sich mit Themen wie Entwicklungsgeschichte der deutschen Sprache, der Sprachanalyse, z.B. Lautlehre, Wortbedeutung und Satzbau, der Kommunikationsfunktion der Sprache, dem Spracherwerb, Dialekten oder Soziolekten. 
In der Literaturwissenschaft analysieren und interpretieren sie literarische Texte bezüglich ihrer Struktur, ihren historischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen, ihrer Rezeptionsgeschichte oder mit Bezug auf die Autorschaft. In der neueren Zeit werden auch Gebrauchstexte untersucht. In der Arbeit mit Texten beziehen sie auch geistes- und sozialwissenschaftliche Disziplinen wie Soziologie, Psychologie, Geschichte, Kunstgeschichte u.a. mit ein. 


Der Beruf als Mittelschullehrer/in ist noch immer der typische, wenn auch längst nicht der einzige der Germanisten/-innen. Als weitere Arbeitsbereiche sind Journalismus und Redaktion, Public Relations, Theater (Dramaturgie), Werbung, Bibliothek und Archiv, Erwachsenenbildung und Kulturmanagement zu nennen. Sie sind auch in der Privatwirtschaft zu finden, in welcher sie als Kommunikationsspezialisten/-innen gefragt sind.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre HochschuleEin geisteswissenschaftliches Studium ist nicht direkt auf den Beruf ausgerichtet, ein erfolgreicher Einstieg ist meist erst nach dem Masterstudium möglich. Für das Unterrichten an Gymnasien ist ein Master und das Lehrdiplom für Maturitätsschulen, das parallel oder konsekutiv erworben werden kann.