?global_aria_skip_link_title?

Suche

Heileurythmie-Therapeut/in

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Gesundheit - Bildung, Soziales

Branchen

Medizinische Therapie, Naturheilkunde

Swissdoc

0.725.16.0

Aktualisiert 08.04.2021

Tätigkeiten

Heileurythmie ist eine Bewegungstherapie, die zu den Behandlungsmethoden der anthroposophischen Medizin gehört.

Leitet zu rhythmisierten Übungen mit Armen und Beinen oder bestimmten Bewegungsmustern im Raum an. Dabei werden meist im Stehen oder Gehen Sprachlaute in Bewegungen einzelner Gliedmassen oder des ganzen Körpers umgesetzt. Damit sollen die Lebensfunktionen und Selbstheilungskräfte angeregt werden.

Zielgruppe sind Menschen mit körperlichen Erkrankungen, psychischen oder psychosomatischen Störungen.

 

 

Ausbildung

  • Dauer: 2 Jahre berufsbegleitend (für diplomierte Eurythmistinnen und Eurythmisten)
  • Pilotprojekt: Grundständige Ausbildung von 4 Jahren
  • Um das Branchenzertifikat KomplementärTherapie zu erlangen, muss neben der Ausbildung in der Methode ein Praktikum und ein sogenannter «Tronc Commun» (naturwissenschaftliche, sozialwissenschaftliche und berufsspezifische Grundlagen) absolviert werden
  • Nach anschliessender Berufspraxis mit begleitender Supervision kann die Höhere Fachprüfung (HFP) KomplementärTherapeut/in mit eidgenössischem Diplom abgelegt werden

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Abgeschlossene anerkannte Eurythmieausbildung
  • Pflegepraktikum
  • Mindestalter 25 Jahre

Weitere Informationen

Adressen

Medizinische Sektion am Goetheanum
Heileurythmie-Ausbildung
Kaspar Zett
Grundackerstr. 23a
4143 Dornach
Tel.: 061 701 92 58
URL: http://www.heileurythmie-ausbildung.ch
E-Mail:

OdA KT Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie
Niklaus-Konrad-Str. 18
4500 Solothurn
Tel.: +41 41 511 43 50
URL: https://www.oda-kt.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch