Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Versicherungsfachmann/-frau (BP)

Versicherungsfachleute gestalten Abläufe und Versicherungsprozesse in Unternehmen. Sie übernehmen anspruchsvolle Beratungsaufgaben gegenüber interner und externer Kundschaft.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Versicherungen - Versicherungen: Privatversicherungen - Versicherungen: Sozialversicherungen - Unabhängige Vermögens-und Versicherungsberatung

Swissdoc

0.615.14.0

Aktualisiert 08.09.2010

Tätigkeiten

Versicherungsfachleute berücksichtigen Aspekte des individuellen Risikomanagements für Privatpersonen und Unternehmungen. Sie beraten ihre Kundschaft kompetent zu einem Vertragsabschluss in den Bereichen Lebens-, Unfall-, Kranken- oder Sozialversicherung und zeigen ihnen Entwicklungen und Tendenzen sowie Zusammenhänge zwischen den einzelnen Versicherungszweigen auf. Sie erklären ihnen den Deckungsumfang sowie zu erbringende Versicherungsleistungen und präsentieren das gewünschte Versicherungskonzept übersichtlich und verständlich.

Bei Funktionen in der Schaden- und Leistungsfallbearbeitung sind Versicherungsfachleute als Schadeninspektoren am Ort des Schadenereignisses. Sie tragen wichtige Fakten zusammen und klären Deckungs- und Haftungsfragen. Oft geht es bei den Versicherungsleistungen um grosse Geldsummen. Dies setzt zusätzlich zur fachlichen Kompetenz Einfühlungsvermögen und Diplomatie voraus, damit die Verhandlungen zur Zufriedenheit aller Beteiligten führen.

Je nach Funktion und Unternehmen haben Versicherungsfachleute unterschiedliche Entscheidungsbefugnisse. Oft klären sie Fragen mit Fachleuten aus anderen Branchen ab, bevor die Schadensumme ausbezahlt wird. Die kompetente Abwicklung des Schadenmanagements ist sehr wichtig für die weitere Kundenbindung.

Als Underwriter sind Versicherungsfachleute für die Risikoprüfung zuständig. Sie analysieren, beurteilen sowie gestalten Verträge und befassen sich mit der Produktgestaltung, -entwicklung respektive -umsetzung. Wichtig ist, dass sie zu Rechtsfragen rund um die Versicherung Stellung nehmen können. Sie beobachten den Markt, verfolgen Entwicklungen sowie Trends und entscheiden über neue Marketingkonzepte.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 26.9.2008

Prüfungsvorbereitung

Die Qualifikationen für die Prüfung werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind erhältlich beim Berufsbildungsverband der Versicherungswirtschaft, VBV.

Bildungsangebote

Die Website des VBV informiert über die Module.

Dauer

ca. 2 Jahre, berufsbegleitend

Module

  • Obligatorische Module: Persönliches Management, Versicherungswirtschaft, Versicherungsrecht, Versicherungsmarketing
  • Abschluss von 3 Wahlmodulen: Sachversicherung, Vermögensversicherung, Technische Versicherungen, Transportversicherung, Banking und Finance, Einzellebensversicherung, Kollektivlebensversicherung, Krankenversicherung, Unfallversicherung, AHV/IV und übrige Sozialversicherungen, Versicherungsmedizin
  • Prozessmodule (Auswahl für Abschlussprüfung): Underwriting, inkl. Produktmanagement; Schaden- und Leistungsfallbearbeitung, Dienstleistungsmanagement; Vertrieb u. Support

Abschluss

"Versicherungsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • Nachweis der gültigen Modulzertifikate bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen und
  • Abschluss als Kaufmann/-frau Privatversicherung und 2 Jahre Berufspraxis im Versicherungsbereich oder
  • Abschluss einer anderen 3-jährigen beruflichen Grundbildung, einer vom SBFI-anerkannten Handelsmittelschule, einer gymnasialen Maturität sowie erfolgreicher Abschluss der Prüfung Versicherungsvermittler VBV und 3 Jahre Berufspraxis im Versicherungsbereich oder
  • Abschluss der Prüfung Versicherungsvermittler VBV und Nachweis von 5 Jahren Berufspraxis, davon 3 Jahre im Versicherungsbereich

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Bank- und Versicherungsinstituten, Höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Pensionsversicherungsexperte/-expertin, Dipl. Pensionskassenleiter/in, Dipl. Sozialversicherungs-Experte/-Expertin usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Versicherungswirtschafter/in HF (erleichterter Zugang zum Studium), Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, Dipl. Bankwirtschafter/in HF usw.

Fachhochschule

z. B. Bachelor of Science (FH) in Business Administration mit Vertiefungsrichtung Risk and Insurance

Berufsverhältnisse

Für Versicherungsfachleute mit eidg. Fachausweis besteht ein gutes Stellenangebot im mittleren Kaderbereich in folgenden Bereichen: Risikoberatung, Schadenbearbeitung, Underwriting, Verkaufssupport von Generalagenturen, Aussendienst, Vorsorge- und Finanzberatung, Unternehmensberatung, Analyse von Firmen-Portfolios, in der öffentlichen Verwaltung, bei diversen Verbänden und Organisationen.

Weitere Informationen

Adressen

Berufsbildungsverband der Versicherungswirtschaft (VBV)
Laupenstr. 10
Postfach 8625
3001 Bern
Tel.: 031 328 26 26
Fax: 031 328 26 28
URL: http://www.vbv.ch
E-Mail: