?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Küfer/in EFZ

Küfer und Küferinnen fertigen und reparieren Holzgefässe für die Wein- und Landwirtschaft. Sie stellen Fässer her, aber auch dekorative Behälter oder Spezialprodukte wie Freiluft-Badewannen (Hot Tubs) oder Pflanzenkübel.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Holz, Innenausbau

Branchen

Getränkeproduktion - Holzverarbeitung und Innenausbau - Kunst und Kunsthandwerk - Landwirtschaft

Swissdoc

0.510.6.0

Aktualisiert 08.03.2021

Bilder (2)

Fassdauben biegen
Fassdauben biegen

Fassdauben biegen

Fassdauben werden sorgfältig aus Eichenbrettern zurechtgefräst, zusammengefügt und schliesslich mit Stahlseilen zusammengezogen.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Fassdauben biegen
Fertigstellen der Fässer

Fertigstellen der Fässer

Küferinnen und Küfer fügen die Fassdauben mit Metallringen zusammen. Sie stellen z.B. auch Pflanzenkübel und Hot Tubs her.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Fertigstellen der Fässer

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Holzhandwerk

  • Kunden und Kundinnen beraten und prüfen, ob deren Wünsche erfüllt werden können
  • Termine und Preise berechnen und Offerten machen
  • Material auswählen, einkaufen, bestellen und lagern, Kosten im Auge behalten und beim Holz (meistens Eichenholz) auch auf den Umweltschutz achten
  • Messungen vornehmen, Skizzen anfertigen sowie Grösse und Form der Gefässe berechnen
  • Materialien und Werkzeuge vorbereiten, Qualität beurteilen, Hilfsmaterialien (z.B. Metallreifen) auswählen und bereitstellen
  • Dauben (gebogene Holzteile) abmessen, zuschneiden, hobeln, mit Metallreifen zusammensetzen und biegen, z.B. im Rumpf ein Feuer entfachen und Holzflächen mit Wasser benetzen
  • Metallbügel und Befestigungsmaterial montieren, Böden herstellen und einsetzen, allenfalls auch Fasstürchen und Hahnen
  • Flächen behandeln, Qualität überprüfen und eichen (messen, wie viel Flüssigkeit im Fass Platz hat)
  • Gefässe an Kundschaft liefern, wo nötig vor Ort montieren
  • Reparaturen durchführen und für die Instandhaltung bei der Kundschaft sorgen
  • Werkzeuge und Maschinen (z.B. Bandsäge, Spaltmaschine, Hobelmaschine, Rundhobel, Fügbloch, Gargelkamm, Setzhammer) instand halten

Weinbereitung, Verwaltung und Vertrieb

  • Abläufe der Weinbereitung kennen, um passende Gebinde herzustellen
  • je nach Betrieb auch bei der Weinbereitung mithelfen, Trauben pressen (keltern), Saft in Fässern lagern, Gärung und Reifung des Weins überwachen, fertigen Wein filtrieren, abfüllen und verkaufen
  • Fässer reinigen und wo nötig reparieren
  • administrative Arbeiten ausführen, Rechnungen stellen und Buchhaltung führen
  • Öffentlichkeitsarbeit betreiben und Werbung machen, z.B. Webseite und Social Media bewirtschaften oder einen Laden für die eigenen Produkte gestalten

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 5.12.2008 (Stand 1.1.2018)

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Küferei oder in einem Weinkelterungsbetrieb

Schulische Bildung

An der Schule für Holzbildhauerei in Brienz BE (4 Blöcke à 2 Wochen pro Grundbildungsjahr)

Berufsbezogene Fächer

  • Auftrag: Kundenkontakt und Betreuung, Werkstoffe, AVOR, Kreatives
  • Administration: Kalkulation, Marketing, Dokumentationen
  • Fertigung: Geschichte, Handwerkzeuge, Vorbereiten Werkstoffe, Schablonen / Formen, Verbindungen, Maschinen, Oberflächenbehandlung, Metallbearbeitung, Logistik / Montage
  • Weinbereitung: Traubengut, Gärung, Weinausbau, Abfüllung, Qualitätssicherung

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Küfer/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • robuste Gesundheit und Körperkraft
  • Sinn für saubere und exakte Arbeit
  • Hygienebewusstsein

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, der Berner Fachhochschule, Dept. Architektur, Holz und Bau, des Verbands Schweiz. Schreinermeister- und Möbelfabrikanten VSSM oder der ZHAW in Wädenswil (Weinbau)

Verkürzte Grundbildung

Weintechnologe/-login EFZ, Winzer/in EFZ

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. dipl. Techniker/in HF Holztechnik

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Holztechnik oder Bachelor of Science (FH) in Lebensmitteltechnologie, Vertiefung Getränketechnologie. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungs­bedingungen.

Berufsverhältnisse

Küfer und Küferinnen arbeiten in der Regel im Team. Die Arbeit kann körperlich anstrengend sein. Die Arbeitszeiten sind meist regelmässig. Die Zahl der Küfereien war jahrelang rückläufig, inzwischen gibt es für ihre Arbeit einen Nischenmarkt. Um in diesem Markt zu überleben, müssen sie sich laufend neuen Kundenbedürfnissen anpassen und innovative Produkte entwickeln können. Es gibt nur wenige Lehrstellen.

Weitere Informationen

Adressen

Interessengemeinschaft Kunsthandwerk Holz IGKH
3855 Brienz BE
Tel.: +41 79 853 88 99
URL: http://kunsthandwerk-holz.ch
E-Mail:

Schule für Holzbildhauerei
Schleegasse 1
3855 Brienz BE
Tel.: +41 33 952 17 51
URL: http://www.holzbildhauerei.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch