?global_aria_skip_link_title?

Suche

Bootfachwart/in EFZ

Bootfachwarte und Bootfachwartinnen warten verschiedene Arten von Motor-, Ruder- und Segelbooten. Sie halten die Motoren, sanitären Anlagen sowie Innen- und Ausseneinrichtungen der Boote instand und reparieren sie. Die Berufsleute kümmern sich zudem um die fachgerechte Winterlagerung der Boote.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Fahrzeuge - Holz, Innenausbau

Branchen

Flugzeug, Bootsbau, weitere Fahrzeuge - Holzindustrie, Holzbau, Schreinerei

Swissdoc

0.570.62.0

Aktualisiert 23.06.2022

Bootsmotoren warten

Bootsmotoren warten

Ob Service oder Reparatur, ob Elektromotor oder Hochleistungsaggregat: Bootfachwartinnen und -fachwarte lösen die Probleme am Motor.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Bootsmotoren warten
Oberflächen schleifen und lackieren

Oberflächen schleifen und lackieren

Speziallacke schützen die Bootsteile unter Wasser. Bevor sie den neuen Lack auftragen können, müssen die Berufsleute den alten Lack abschleifen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Oberflächen schleifen und lackieren
Schäden am Rumpf beheben

Schäden am Rumpf beheben

Die Berufsleute beheben auch schwere Schäden – manchmal, indem sie Teile der Bootshülle neu herstellen und ersetzen.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Schäden am Rumpf beheben
Boote aus- und einwassern

Boote aus- und einwassern

Bootfachwartinnen holen die Boote im Herbst aus dem Wasser — und übergeben sie im Frühjahr frisch gewartet den Besitzern.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Boote aus- und einwassern
Boote lagern und bewegen

Boote lagern und bewegen

Wenn Boote vom See oder vom Lagerplatz in die Werkstatt müssen, sind das komplizierte Manöver. Bootfachwarte nutzen dazu Kräne und Anhänger.

Copyright SDBB | CSFO, Maurice Grünig

Boote lagern und bewegen
Bootfachwart/in EFZ – Film mit Porträt eines Lernenden

Bootfachwart/in EFZ – Film mit Porträt eines Lernenden

Der Film zeigt den Arbeitsalltag eines Lernenden im 3. Lehrjahr als Bootfachwart EFZ und informiert über Aufgaben und Anforderungen in diesem Beruf.

Aus der TV-Reihe «Berufsbilder aus der Schweiz»

© 2020 – SRF

Die Beschreibung des Berufs Bootfachwart/in EFZ lesen

Bootfachwart/in EFZ – Film mit Porträt eines Lernenden

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Boote warten

  • Boote mithilfe von Hebe- und Transportgeräten wie Traktoren, Kranen oder Gabelstapler in die Werkstatt, die sogenannte Werft, bringen
  • die verschiedenen Bootsteile, zum Beispiel Rumpf, Kiel, Ruder, Batterie, überprüfen
  • Motoren gemäss Anleitung überprüfen, optimal einstellen und reinigen
  • Deck und Innenbereich reinigen und polieren
  • elektrische und sanitäre Anlagen warten und defekte Teile austauschen
  • Takelage, das heisst Masten, Segel und Tauwerk eines Segelbootes, montieren und einstellen
  • Boote auf die amtliche Prüfung vorbereiten und dafür sorgen, dass alles den gesetzlichen Vorschriften entspricht, damit sie die Zulassung erhalten
  • Hebe- und Transportgeräte, Maschinen und Werkzeuge der Werft warten
  • Umweltschutzvorschriften einhalten und Wasserverschmutzung vermeiden

Boote reparieren und Instrumente montieren

  • Masse nehmen und Skizze von Bootsteilen anfertigen
  • mit Handwerkzeugen oder Maschinen Ersatzteile aus verschiedenen Materialien wie Holz oder Kunststoff herstellen oder reparieren
  • einfache Reparaturen an Booten aus Holz, Polyester oder Verbundwerkstoffen (aus mehreren Materialien bestehend) durchführen
  • Schutzanstriche auf Oberflächen auftragen, damit sie zum Beispiel vor Feuchtigkeit, Sonne oder Frost geschützt sind
  • Elemente wie Lichter, Lampen, Heizungen oder Lüftungen montieren
  • Funk- und Kommunikationsgeräte und andere Bordinstrumente einbauen

Ausbildung

Dauer

4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Bootswerft

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule in Zofingen, Morges oder Bellinzona

Berufsbezogene Fächer

  • Ausführen von Wartungs- und Änderungsarbeiten an Boottechnikanlagen
  • Bearbeiten von Werkstoffen
  • Bedienen von Booten und von Transport- und Hebesystemen
  • Ausführen von Planungs-, Kon­troll-, Instandhaltungsarbeiten

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen, Vertiefen und Üben beruflicher Grundlagen, 19 Tage während 4 Jahren, aufgeteilt auf 3 Kurse

Führerausweise für Boote

Zur Grundbildung gehört der Erwerb der Führerausweise Kategorie A  (Schiffe mit Maschinenantrieb) und Kategorie D (Segelschiffe). Der Ausbildungsbetrieb übernimmt die Kosten von je 10 Lektionen für den praktischen Fahrunterricht.

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Bootfachwart/in EFZ

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • körperliche Beweglichkeit
  • gesunde, kräftige Konstitution
  • Freude am Wassersport

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Schweiz. Bootbauer-Verbands zu Themen wie Elektrotechnik oder Kundenberatung und Verkauf

Verkürzte Grundbildung

Bootbauer/in EFZ in 2 Jahren

Im Ausland

Studiengänge an Fachhochschulen in Deutschland und England, z. B.:

  • Bachelor of Engeneering in Schiffbau und Meerestechnik, Bremen und Kiel, Deutschland
  • Bachelor of Science in Navigation and Maritime Science, Plymouth, England
  • Bachelor of Engeneering in Yacht and Powercraft Design, Southampton, England
  • Bachelor of Engeneering in Ship Science, Southampton, England

Berufsverhältnisse

Bootfachwarte und Bootfachwartinnen arbeiten meist in kleinen Teams in geschlossenen oder halboffenen Werkstätten, die meisten Arbeiten verrichten sie jedoch im Freien. Während der Bootsaison wird die Arbeitsauslastung höher, da sie an Wochenenden und Feiertagen einen Pannendienst anbieten. Obwohl die Bootbaubranche eher klein ist, gibt es für Interessierte genügend Lehrstellen.

Bootfachwarte und Bootfachwartinnen sind in kleinen und mittleren Bootbaubetrieben tätig. Auch die Seepolizei und die Zollbehörden beschäftigen Bootfachleute. Weitere Erwerbsmöglichkeiten sind eine Tätigkeit als Fahrlehrerin im Motorboot- und Segelunterricht oder im Bereich Verkauf von Booten und Zubehör oder eine Funktion als Schadenexperte bei einer Versicherung.

Weitere Informationen

Adressen

Schweiz. Bootbauer-Verband
Bündtengasse 2
4800 Zofingen
Tel.: +41 62 751 91 88
URL: http://www.traumberuf-bootbauer.ch
URL: https://www.bootbauer.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch