Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Sommelier/-ière (BP)

In gehobenen Restaurants stellen Sommelières und Sommeliers die Weinkarte zusammen, sie beraten die Gäste bei der Auswahl des Weines und sind für den Weinkeller verantwortlich. Ihr Fachwissen können sie aber auch in einer eigenen Weinhandlung einsetzen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gastgewerbe, Hotellerie

Branchen

Gastgewerbe - Gastgewerbe: Restauration - Getränkeproduktion - Nahrung

Swissdoc

0.220.44.0

Aktualisiert 18.05.2016

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Im Restaurant

  • Gäste bei der Auswahl des Weins beraten
  • in der gehobenen Gastronomie: Den Geschmack der Stammgäste kennen und auf neue Weine im Angebot hinweisen
  • Auskunft geben über die Herkunft des Weins, beispielsweise das Weingut, die Region oder geschmackliche Besonderheiten
  • Trends beobachten und Weinkarte zusammenstellen 
  • Weine einkaufen und fachgerecht lagern
  • Geschäftskontakte zu Winzern und Weinhändlerinnen pflegen und Weingüter besuchen

In der eigenen Weinhandlung

  • Weinsortiment zusammenstellen und mit den Winzern die Einkaufspreise verhandeln
  • Kundschaft beraten und Weine zur Degustation offerieren
  • an Messen teilnehmen 
  • Events durchführen, um auf das Geschäft aufmerksam zu machen
  • Buchhaltung führen, Kosten- und Leistungsrechnung erstellen sowie Marketing betreiben

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 11.12.2012 mit Änderung vom 24.11.2015

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind erhältlich bei Hotel & Gastro formation.

Bildungsangebote

Die Hotelfachschule Belvoirpark in Zürich sowie die Weinausbildung Nuolen bieten Lehrgänge für die Deutschschweiz an.

Dauer

Ca. 2 Jahre, berufsbegleitend, 1 Tag pro Woche, insgesamt 260 Lektionen

Module

  • Modul 1: Weinbau, Kelterung und Weinkunde
  • Modul 2: Kenntnis der Weine aus aller Welt
  • Modul 3: Service, Beratung, Abstimmung von Gerichten und Weinen

Abschluss

"Sommelier/Sommelière mit ­eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

    In der Regel:

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung, höheren Fachschule, Fachhochschule in den Bereichen Gastronomie, Hotellerie, Weinbau und Weinhandel oder gleichwertiger Ausweis
  • mind. 3 Jahre Berufspraxis, davon mind. 1 Jahr im Weinsektor
  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestä­tigungen

Anforderungen

  • ausgeprägter Geruchs- und Geschmackssinn
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Fremdsprachenkenntnisse

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachschulen sowie von Hotel & Gastro formation oder Gastro Zürich

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Leiter/in Restauration, dipl. Gastro-Unternehmer/in

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachbereichen, z. B. dipl. Hôtelier/-ière - Restaurateur/-trice HF

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Science (HES-SO) in Oenologie, Bachelor of Science (FH) in Hospitality Management. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Ausbildung in England

Master of Wine

Berufsverhältnisse

Sommeliers und Sommelières sind ausgewiesene Weinfachleute. Sie können in der internationalen Erlebnisgastronomie, in Luxushotels oder auf Kreuzfahrtschiffen tätig sein. Weitere Perspektiven bestehen als Seminarleiterin von Weinkursen, als Weinexperte oder Weinjournalistin. Sie können eine eigene Weinhandlung führen, im Einkauf für Getränkeabteilungen von Delikatessenläden oder als Beratende für Gastronomieunternehmen oder Getränkehändler tätig sein. Je nach Branche sind die Arbeitszeiten und Verdienstmöglichkeiten sehr unterschiedlich. Der Beruf ist konjunkturabhängig.

Weitere Informationen

Adressen

Hotel & Gastro formation
Eichistr. 20
Postfach 362
6353 Weggis
Tel.: +41 41 392 77 77
URL: http://www.hotelgastro.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch