?global_aria_skip_link_title?

Suche

Blasinstrumentenbauer/in EFZ

Blasinstrumentenbauerinnen und Blasinstrumentenbauer fertigen, reparieren, warten und revidieren Blasinstrumente. Sie beraten Kunden und Kundinnen beim Kauf oder der Revision eines Instruments.

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Gestaltung, Kunsthandwerk

Branchen

Kunst, Kunsthandwerk

Swissdoc

0.821.13.0

Aktualisiert 08.04.2021

Rohrbogen formen

Rohrbogen formen

Von Hand biegen Blasinstrumentenbauerinnen die Rohrbogen zurecht.

Copyright SDBB | CSFO, IGMIB

Rohrbogen formen
Holzarbeiten

Holzarbeiten

Die angehenden Berufsleute erlernen viele Techniken der Holzbearbeitung. Bei Holzblasinstrumenten kommt unter anderem die Drechselbank zum Einsatz.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Holzarbeiten
Reparieren und anpassen

Reparieren und anpassen

Bei Blasinstrumenten ist das Justieren der Tonlöcher mit dem Holzmesser besonders heikel.

Copyright SDBB | CSFO, Frederic Meyer

Reparieren und anpassen
Saxophonpolster befestigen

Saxophonpolster befestigen

Als Kleber für die Saxophonpolster dient Heissleim oder Schellack.

Copyright SDBB | CSFO, IGMIB

Saxophonpolster befestigen
Arbeiten mit Lot

Arbeiten mit Lot

Blasinstrumentenbauer löten mit einer Flamme und Weichlot das Instrument zusammen.

Copyright SDBB | CSFO, IGMIB

Arbeiten mit Lot
Instrumente warten

Instrumente warten

Servicearbeiten wie Ausbeulen oder Ventilüberholung gehören zu den täglichen Aufgaben des Blasinstrumentenbauers.

Copyright SDBB | CSFO, IGMIB

Instrumente warten
Schlusskontrolle durchführen

Schlusskontrolle durchführen

Blasinstrumentenbauerinnen kontrollieren das fertige Instrument, um dessen Funktion, Ansprache und Intonation zu prüfen. Sie nehmen auch Korrekturen am Instrument vor.

Copyright SDBB | CSFO, IGMIB

Schlusskontrolle durchführen

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

Kundinnen und Kunden beraten

  • Wünsche der Kundschaft entgegennehmen und besprechen
  • Arbeit planen und Offerte erstellen
  • Kundinnen und Kunden erklären, wie sie ihre Instrumente fachgerecht pflegen können
  • Arbeitsberichte erstellen

Blasinstrumente bauen

  • Konstruktionsskizzen entwerfen
  • einzelne Teile oder Ersatzteile herstellen, beispielsweise Züge, Ventile und Klappen
  • Einzelteile verlöten
  • Oberflächen von Holz- und Blechinstrumenten behandeln, etwa durch Polieren oder Schleifen

Blasinstrumente reparieren

  • Instrument auseinanderbauen und auf Schäden prüfen
  • verbeulte Metallteile, verbogene Rohre oder beschädigte Holzteile reparieren
  • Blechinstrumente in ein Bad tauchen, um Spuren von Oxidation zu beseitigen

Blasinstrumente warten

  • Instrument reinigen und beschädigte Teile ersetzen
  • Mechanik des Instruments prüfen und neu einstellen
  • Blasinstrument stimmen

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 9.10.2019

Dauer

4 Jahre

Schwerpunkte

  • Blasinstrumentenbau
  • Blasinstrumentenreparatur

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Instrumentenbau-Atelier oder Fachgeschäft

Schulische Bildung

Blockkurse am Berufsbildungszentrum Arenenberg in Salenstein (TG), dualer Unterricht in deutsch und französisch

Lerninhalte

  • Abwickeln von Aufträgen
  • Herstellen und Reparieren von Musikinstrumenten
  • Warten und Regulieren von Musikinstrumenten
  • Spielfertigmachen von Instrumenten

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Blasinstrumentenbauer/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • obligatorische Schule abgeschlossen
  • Ausbildung im Spielen eines Blasinstruments

Anforderungen

  • Handgeschicklichkeit
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • musikalisches Gehör
  • Sorgfalt und genaue Arbeitsweise

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie von Berufsverbänden, z. B. der Interessengemeinschaft Musikinstrumentenbauer IGMIB

Höhere Fachschule

  • Meisterprüfung an der Fachschule für Musikinstrumentenbau in Ludwigsburg (Deutschland)
  • Bildungsgänge in verwandten Fachbereichen, z. B. dipl. Gestalter/in HF Produktdesign

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign oder Bachelor of Arts (FH) in Fine Arts. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungs-­bedingungen.

Berufsverhältnisse

Blasinstrumentenbauerinnen und Blasinstrumentenbauer EFZ arbeiten in Werkstätten, Ateliers und Fachgeschäften. Der Arbeitsmarkt in der Schweiz ist klein, doch die Nachfrage nach begabten Fachleuten stabil. Die nationale und internationale Nachfrage nach Blechblasinstrumenten und -bauteilen ist hoch. Mit der Reparatur von Blasinstrumenten befassen sich in der Schweiz ca. 60 Kleinbetriebe, rund die Hälfte davon bietet Lehrstellen an. Nach mehrjähriger Berufserfahrung und mit dem nötigen Engagement haben die Berufsleute die Möglichkeit, ein eigenes Atelier zu eröffnen.

Weitere Informationen

Adressen

Interessengemeinschaft der Musikinstrumentenbauer IGMIB
c/o Elin Office AG
Nordring 10a
3013 Bern
Tel.: +41 31 313 20 00
URL: http://www.musikinstrumentenbauer.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch