?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Optometrie: Berufsmöglichkeiten

Optometristen und Optometristinnen FH sind sehr berufsspezifisch ausgebildete Fachpersonen der Augenoptik und Optometrie, die vorwiegend im Gesundheitswesen oder im Fachhandel tätig sind.

Tätigkeitsfelder

Optometristinnen und Optometristen FH sind spezialisiert auf die Messung, Analyse und optimale Korrektur von Fehlsichtigkeiten. Auf dem Arbeitsmarkt sind ihre Chancen sehr gut. Es herrscht ein hoher Bedarf an gut ausgebildetem Führungspersonal.

Wenn sie selbstständig oder angestellt in eigener fachlicher Verantwortung tätig werden wollen, brauchen sie eine Berufsausübungsbewilligung von den jeweiligen kantonalen Behörden.

Gesundheitswesen

Optometristen und Optometristinnen FH übernehmen im Gesundheitswesen die Grundversorgung von sehbehinderten Menschen mit visuellen Hilfsmitteln. Mit ihren Kenntnissen der Anatomie, Physiologie und Pathologie des Auges sind sie gefragte Fachpersonen in Augenkliniken, wo sie mit dem ärztlichen Fachpersonal für Augenheilkunde zusammenarbeiten.

Private Dienstleistungen: Fachhandel für Sehhilfen

Mit genügend Berufserfahrung können sich die Fachleute selbstständig machen und im eigenen Geschäft Führungsaufgaben übernehmen. Neben der Anpassung und dem Verkauf von Sehhilfen befassen sie sich mit dem Versicherungs-, Finanz- und Personalwesen, mit rechtlichen Fragen sowie mit der Ausbildung von lernenden Augenoptiker/innen EFZ.

Hochschulen: Forschung und Lehre

Die Absolventinnen und Absolventen der Optometrie FH können ebenfalls an Hochschulen tätig werden. Hier erforschen sie zum Beispiel Messmethoden zur  Hornhautsensibiliität und vermitteln ihr Fachwissen an Studierende.

Weitere Tätigkeitsfelder

Das Fachwissen in Optometrie kann zudem in Entwicklungs-, aber auch Vertriebs- oder Marketingabteilungen von Medtech-Betrieben eingesetzt werden. Weitere Möglichkeiten bieten Organisationen, Verbände, Fachmedien sowie die Entwicklungszusammenarbeit.

Berufe, Funktionen

Eine Auswahl von Berufen und Funktionen, in denen Abgänger/innen der Optometrie arbeiten:



berufsberatung.ch