Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETHZ) hat einen hervorragenden internationalen Ruf und pflegt den Austausch mit Hochschulen aus aller Welt. Es werden in der Schweiz einmalige Studiengänge wie Agrar-, Lebensmittel- und Staatswissenschaften angeboten.

Besonderheiten

ETH Zürich Hauptgebäude
ETHZ / Gian Marco Castelberg

Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETHZ) wurde 1855 gegründet und zählt heute rund 19'200 Studierende aus über 120 Ländern. Sie bietet den Studierenden und Forschenden ein inspirierendes Umfeld in den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Architektur, Mathematik, Naturwissenschaften, systemorientierten Wissenschaften sowie der Management- und Sozialwissenschaften.

ETH Zürich Hauptgebäude

ETHZ / Gian Marco Castelberg

  • Ausgezeichnetes internationales Ranking
    Die ETHZ wird in internationalen Rankings regelmässig als eine der weltweit besten Universitäten bewertet. 21 Nobelpreisträger, die an der ETHZ studiert, gelehrt oder geforscht haben, unterstreichen den hervorragenden Ruf der Hochschule.
  • Internationale Projekte
    Die ETHZ verfolgt zahlreiche internationale Zusammenarbeitsprojekte mit den renommiertesten Universitäten der Welt. Damit bietet sie ihren Studierenden wertvolle Möglichkeiten, ihre Ausbildung im Ausland zu vervollständigen.
  • Forschungsgebiete
    Technologieentwicklung, Systembiologie, Bildgebende Verfahren, Neurowissenschaften, Umwelt und Nachhaltigkeit, Risiken und Sicherheit, Finanzmarktforschung, Energie, Design und Hochleistungsrechnen sind Themen, welche die ETHZ vertieft untersuchen will.
  • Agrar- und Lebensmittelwissenschaften
    Die ETHZ bietet einige in der Schweiz einzigartige Studienprogramme an. Agrar- und Lebensmittelwissenschaften sind vielseitige und praxisnahe Ausbildungen. Im Fokus stehen die weltweiten Herausforderungen für die Zukunft: Welternährung und die nachhaltige Nutzung der Ressourcen.
  • Gesundheitswissenschaften und Technologie
    Der Studiengang vermittelt Wissen zum menschlichen Organismus, vom ganzen Menschen bis zur zellulären Ebene, unter Einbezug fundamentaler Konzepte der technischen Wissenschaften. Es werden im Master die Vertiefungsrichtungen Bewegungswissenschaften und Sport, Medizintechnik, Molekulare Gesundheitswissenschaften, Neurowissenschaften sowie Gesundheit, Ernährung und Umwelt angeboten.
  • Interdisziplinäre Naturwissenschaften
    An der Nahtstelle zwischen Chemie, Physik und Biologie will der Studiengang Interdisziplinäre Naturwissenschaften auf eine Forschungstätigkeit in den Grenzgebieten klassischer Fächer vorbereiten, z.B. in Physikalischer Chemie oder Biophysik.
  • Rechnergestützte Wissenschaften
    Rechnergestützte Wissenschaften entwickeln interdisziplinäre Lösungen zur Analyse oder Simulation naturwissenschaftlicher und technischer Vorgänge. Benutzt werden mathematische Modellierungen, numerische Lösungstechniken und Computerprogramme.
  • Management, Technologie und Ökonomie
    Management, Technologie und Ökonomie ist ein Masterstudiengang, der Wissen aus Wirtschafts- und Ingenieurfächern verbindet und das Zusammenwirken Management, Finanzen, Strategie, Innovation und Technologie ins Zentrum stellt.
  • Staatswissenschaften für angehende Schweizer Berufsoffiziere
    Der Bachelorstudiengang Staatswissenschaften (für Männer und Frauen) umfasst technologische und militärwissenschaftliche Fächer ebenso wie sozial- und geisteswissenschaftliche (v.a. Recht, Betriebswirtschaftslehre, Ökonomie, Politikwissenschaft, Psychologie). Absolvierende sollen auf Konfliktbewältigung spezialisiert sein und den Kaderaufgaben einer modernen Armee gerecht werden. Die Studierenden werden vom VBS vorgeschlagen.

Die ETH Zürich in Zahlen

Gründungsjahr1855
Anzahl Studierende19’815
Ausländer/innenanteil38%
SemestergebührenCHF 644.-

Quelle: swissuniversities, Studying in Switzerland [PDF, 1.65 MB]



Informationen

Informationen aus den Kantonen

Die folgenden Deutschweizer Kantone stellen zusätzliche Inhalte zur Verfügung.

Wählen Sie Ihren Kanton

Wappen Kanton Zürich

Zürich

(dea) Ein Merkblatt mit einem Überblick über Studienmöglichkeiten und Aufbau der Studiengänge an der ETH Zürich ist unter Download zu finden.

berufsberatung.ch