Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Osteuropastudien

Bachelor UH

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Deutsch - Französisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie - Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Geschichte - Internationale Studien - Osteuropa-Studien

Swissdoc

6.830.3.67 - 6.731.12.1

Aktualisiert 04.11.2020

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Osteuropa-Studien sind interdisziplinär ausgerichtet und beinhalten je nach Universität und Studienprogramm Fragestellungen und Inhalte – immer mit dem Fokus Osteuropa – aus den Bereichen der Geschichtswissenschaft, der Politikwissenschaft, der Kulturwissenschaft und/oder der Sozialanthropologie. Die Perspektive kann dabei eine umfassende sein, also ganz Osteuropa oder grössere Bereiche davon betreffen, oder es können Phänomene und Fragestellungen zu einzelnen Ländern oder Regionen Osteuropas untersucht werden. Im Gegensatz zur Slavistik beschränken sich die Osteuropa-Studien nicht nur auf den slavischen Raum, sondern beschäftigen sich mit dem gesamten osteuropäischen Raum, also z.B. auch mit Ungarn, Rumänien, Albanien usw.

Mehr zur Studienrichtung Osteuropastudien

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Das Bachelor-Programm Osteuropastudien ist ein interfakultäres, interuniversitäres sowie multilinguales Programm der Universitäten Fribourg und Bern. Das "Interfaculty Institute for Central and Eastern European" der Universität Fribourg verfügt über ein weitreichendes Netzwerk und Kontakte zu Lehrenden sowie Forscherinnen und Forschern aus der Region. Regelmässig halten Forschende aus osteuropäischen Ländern Seminare ab.

Das Studienprogramm vermittelt Kenntnisse über:

  • Politische, geschichtliche, gesellschaftliche und literarisch-kulturelle Problemstellungen der osteuropäischen Länder und Regionen im 20. und 21. Jahrhundert;
  • Die Theorien und Fachgeschichte der Osteuropa-Wissenschaften;
  • Die relevanten Methoden der Osteuropa-Forschung.

Die Vorlesungen und Seminare im Osteuropa-Studienprogramm der beiden Universitäten (Fribourg und Bern) werden gegenseitig anerkannt.

Aufbau der Ausbildung

Osteuropastudien, BA (120 + 60 ECTS)

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

   ECTS
Modul Einführung in die Osteuropastudien 15
Geschichte, Kulturen, Gesellschaften Osteuropas (Vorlesung) 3
Informationskompetenz (Übung) 3
Einführung in die Kulturwissenschaften (Proseminar) 3
Einführung in die Politikwissenschaft (Proseminar) 3
Einführung in die Sozialanthropologie (Proseminar) 3
Modul Osteuropäische Sprachen 15
5 Sprachveranstaltungen osteuropäische Sprachen oder Sprachen der Region zu 3 ECTS nach freier Wahl. 15
Modul Osteuropäische Geschichte und Kontext 15
3 Veranstaltungen Geschichte, darunter mindestens ein Seminar 9
Kontext (Seminar) 3
Kontext (Vorlesung) 3
Politikwissenschaft Osteuropa 15
3 Lehrveranstaltungen, darunter mindestens ein Seminar 9
Politikwissenschaft (Seminararbeit) 6
Modul Kulturwissenschaften Osteuropas 15
3 Lehrveranstaltungen, darunter mindestens ein Seminar 9
Kulturwissenschaften (Seminararbeit) 6
Modul Sozialanthropologie Osteuropas 15
3 Lehrveranstaltungen, darunter mindestens ein Seminar 9
Sozialanthropologie (Seminararbeit) 6
Modul Bereichsübergreifende und komplementäre Kompetenzen 12
4 Lehrveranstaltungen 12
Modul Bachelorarbeit 18
Bachelorarbeit 15
Kolloquium 3
Verteidigung  
Total 120
Nebenprogramm nach Wahl 60
Total mit Nebenprogramm 180

Link zum Aufbau der Ausbildung

Fächerkombination

Der Studiengang Osteuropastudien wird kombiniert mit einem Nebenprogramm / Minor (60 ECTS), der aus den Fächern der Universität Freiburg gewählt werden kann.
Siehe auch Nebenprogramme nach Wahl

Zu diesem Studienprogramm kann auch ein Nebenprogramm zu 60 ECTS-Kreditpunkten des Studienbereichs «Sozialwissenschaften» gewählt werden.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Osteuropastudien wird auch als Nebenprogramm / Minor zu 60 ECTS- und 30 ECTS-Kreditpunkten angeboten.

Der Studienplan sieht folgende Module vor

Osteuropastudien (60 ECTS)

Pflichtmodule

  • Einführung in die Osteuropastudien
  • Osteuropäische Sprachen

Fortgeschrittene Module (2 auswählen)

  • Osteuropäische Geschichte und Kontext
  • Politikwissenschaft Osteuropas
  • Kulturwissenschaften Osteuropa
  • Sozialanthropologie Osteuropa

Osteuropastudien (30 ECTS)

Pflichtmodule

  • Einführung in die Osteuropastudien

Fortgeschrittene Module (1 auswählen)

  • Osteuropäische Geschichte und Kontext
  • Politikwissenschaft Osteuropas
  • Kulturwissenschaften Osteuropa
  • Sozialanthropologie Osteuropa

Voraussetzungen

Zulassung

  • Eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität, oder
  • Berufsmaturität oder Fachmaturität mit bestandener Passerellenprüfung, oder
  • Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule oder einer Pädagogischen Hochschule

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe Links zur Zulassung).

Die Fakultäten bieten Personen, die mindestens 30 Jahre alt sind, jedoch keinen Vorbildungsausweis besitzen, der zur Zulassung an die Universität Freiburg berechtigt, ein spezielles Anmeldeverfahren an. Siehe Studieren ohne Maturität

Weitere Sprachkenntnisse

Die für das Studium der Osteuropastudien erforderlichen Fremdsprachenkenntnisse können studienbegleitend erworben werden.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefristen der Universität Freiburg

  • Herbstsemester: 30. April
  • Frühlingssemester: 30. November

Anmeldung ohne Matura: 30. Oktober (für einen Studienbeginn im darauffolgenden Jahr)

Die Einschreibung erfolgt nach abgeschlossenem Anmeldeverfahren und dem Bezahlen der Semestergebühren.

Kosten

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 835.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung C;
  • Fr. 985.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Arts, Universität Freiburg

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

  • Master of Arts in Sozialwissenschaften: Osteuropastudien

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Universität Freiburg
Interfakultäres Institut für Ost- und Ostmitteleuropa
Rte Bonnesfontaines 11
1700 Fribourg

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester oder Frühlingsemester

Dauer

6 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Französisch

Deutsch und/oder Französisch
Erwerb des Bachelors mit Zusatz "Zweisprachiges Studium" möglich (Deutsch – Französisch).
Einige Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten.

Bemerkungen

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Die Studienreglemente sind abrufbar unter: Reglemente und Gesetze

Links

Auskünfte / Kontakt

Dr. Magdalena Solska, Koordinatorin: magdalena.solska@unifr.ch

Etienne Raemy, Sekretär, etienne.raemy@unifr.ch, +41 (0)26 300 77 96

berufsberatung.ch