Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Mathematik

Bachelor UH

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Natur, Naturwissenschaften

Studiengebiete

Mathematik

Swissdoc

6.160.9.0

Aktualisiert 31.05.2019

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Mathematik betrachtet Strukturen und Figuren, um darin Gesetzmässigkeiten zu beschreiben. Als eigenständige Wissenschaft entwickelt sie neue Theorien und Methoden, als Hilfswissenschaft liefert sie anderen Disziplinen Lösungsansätze.

Mehr zur Studienrichtung Mathematik

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Mathematik kann auf Bachelorstufe als Major (120 ECTS) oder als Minor (90, 60 30 oder 15 ECTS) belegt werden.

Das Studienprogramm bietet eine Einführung in die Mathematik als Wissenschaft an der Schnittstelle zwischen Geistes- und Naturwissenschaften. Es vermittelt den axiomatischen Zugang zur Mathematik und die wichtigsten Grundlagen, die sowohl für das weitere Studium als auch für Anwendungen in anderen Wissenschaften essentiell sind. Darauf aufbauend folgen Einführungen in wichtige Spezialgebiete der Mathematik. Im dritten Studienjahr erwerben sich die Studierenden vertiefte Kenntnisse in einem oder mehreren Spezialgebieten.
Kernkompetenzen, die im Bereich Mathematik erworben und geschult werden, sind:

  • abstraktes Denken
  • die Fähigkeit, mathematische Sachverhalte präzise zu formulieren, von Axiomen und Definitionen bis zur Formulierung von Vermutungen und ihrem Beweis oder ihrer Widerlegung
  • ein Gespür für prägnante Formulierungen und klare Argumentation,
  • ein ausgeprägtes Durchhaltevermögen und Problemlösungsstrategien.

Das Angebot in Mathematik schliesst auch Vorlesungen und Veranstaltungen der Universitäten Fribourg und Neuenburg mit ein

Aufbau der Ausbildung

Ein ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Bachelor Mathematik, Major (120 ECTS)

 Studienjahr Lehrveranstaltungen  ECTS
 1 Grundmodul (GM30):
  • Analysis 1 und 2
  • Lineare Algebra 1 und 2
 30
 2 Aufbaumodul (AM30): 
  • Leistungseinheiten nach Wahl aus den Gebieten Analysis, Algebra, Geometrie, Stochastik, Numerik, Logik
 30
2 - 3 Hauptmodul (HM30):
  • Weiterführende Veranstaltungen in den Gebieten Analysis, Algebra, Geometrie, Stochastik, Numerik, Logik (teilweise aus Master-Programmen Mathematik sowie Statistik und Data Science)
30
3 Spezialisierungsmodul (SM20):
  • Weiterführende Veranstaltungen in den Gebieten Analysis, Algebra, Geometrie, Stochastik, Numerik, Logik (teilweise aus Master-Programmen Mathematik sowie Statistik und Data Science)
20
3 Bachelor-Arbeit 10
  Total 120

Das Studienprogramm setzt sich aus Modulen zusammen, welche aus mehreren Lehrveranstaltungen bestehen. Die Lehrveranstaltungen des Grundmoduls liefern die wesentlichen Grundlagen für alle weiteren Angebote in Mathematik und Statistik.
Die Studierenden stellen sich die Leistungseinheiten für jedes Modul (mit Ausnahme des Grundmoduls) selber zusammen. Es gibt keinen festen Stundenplan und keine vorgeschriebene Reihenfolge, wohl aber sinnvollere und weniger sinnvolle Vorlesungszusammenstellungen.
Die Bachelorarbeit besteht aus drei Teilen:
- der schriftlichen Ausarbeitung eines mathematischen Themas,
- einer abschliessenden Prüfung und
- einem öffentlichen Vortrag.

Fächerkombination

Der Bachelorstudiengang Mathematik setzt sich aus dem Major zu 120 ECTS und einem oder mehreren Minor im Umfang von insgesamt 60 ECTS-Punkten zusammen.
Zum Major können alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor gewählt werden; nur die Wahl des Major und Minor in derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.
Mögliche Varianten für die Aufteilung der insgesamt 60 ECTS für die Minor sind:

  • 60
  • 30 + 30
  • 30 + 15 + 15
  • 30 + 15 + 15 Freie Leistungen

Aufbau Nebenfach

Bachelor Mathematik, Minor (90 ECTS)

Studienjahr Module / Lehrveranstaltungen ECTS
1 Grundmodul (GM30):
  • Analysis 1 und 2
  • Lineare Algebra 1 und 2
30
2 Aufbaumodul (AM30):
  • Leistungseinheiten nach Wahl aus den Gebieten Analysis, Algebra, Geometrie, Stochastik, Numerik, Logik
30
2 - 3 Hauptmodul (HM30):
  • Leistungseinheiten aus den Gebieten Analysis, Algebra, Geometrie, Stochastik, Numerik, Logik (teilweise aus Master-Programmen Mathematik sowie Statistik und Data Science)
30
  Total 90 

Bachelor Mathematik, Minor (60 ECTS)

Studienjahr Module / Lehrveranstaltungen ECTS
1 Grundmodul (GM30):
  • Analysis 1 und 2
  • Lineare Algebra 1 und 2
30
2 Aufbaumodul (AM30):
  • Leistungseinheiten nach Wahl aus den Gebieten Analysis, Algebra, Geometrie, Stochastik, Numerik, Logik
30
  Total  

Bachelor Mathematik, Minor (30 ECTS)

Module / Lehrveranstaltungen ECTS
Grundmodul (GM30):
  • Analysis 1
  • Lineare Algebra 1
  • Veranstaltungen nach Wahl gemäss Liste im Anhang zu Studienplan

 
8
8
14

Total    30

Bachelor Mathematik, Minor (15 ECTS)

Module / Lehrveranstaltungen ECTS
Ergänzungsmodul (EM15):
  • Leistungseinheiten gemäss elektronischem Veranstaltungsverzeichnis
15
Total 15

Voraussetzungen

Zulassung

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte gymnasiale Maturität
  • Eidgenössische Berufsmaturität oder eidgenössische Fachmaturität mit bestandener Ergänzungsprüfung («Passerelle»)
  • Bachelor einer schweizerischen universitären Hochschule, Fachhochschule oder pädagogischen Hochschule
  • Master, Lizentiat oder gleichwertiger Abschluss einer schweizerischen universitären Hochschule

Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Abteilung Zulassung, Immatrikulation und Beratung wenden.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Bachelorstudium in einem nicht-medizinischen Fach aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. online voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Die Universitätsleitung lädt die Vorangemeldeten zur Einreichung der Immatrikulationsbelege ein. Die Immatrikulation kann zu Beginn des akademischen Jahres wahlweise für ein ganzes Jahr oder für ein Semester erfolgen.

Es gelten folgende Fristen:

  • Herbstsemester: jeweils 31. August
  • Frühjahrssemester: jeweils 31. Januar.

Kosten

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Science in Mathematics, Universität Bern

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

  • Master of Science in Mathematics, Universität Bern
  • Master of Science in Statistics and Data Science, Universität Bern
  • Master of Science in Bioinformatics and Computational Biology, Universität Bern
  • Master of Science in Climate Sciences, Universität Bern

Lehrer/in Sek. II

Um an der PH Bern das Lehrdiplom für Maturitätsschulen zu erlangen, muss man im Zweifächerdiplom einen universitären Master Major für das Erstfach (zusammen mit dem Bachelor mind. 120 ECT-Punkte) und einen Master Minor für das Zweitfach (zusammen mit dem Bachelor mind. 90 ECTS-Punkte) vorweisen. Für das Monofachdiplom muss ein abgeschlossener universitärer Master Major (zusammen mit dem Bachelor mind. 120 ECTS-Punkte) im gewählten Unterrichtsfach vorliegen. Ausführliche Informationen unter
www.phbern.ch > Studiengänge > Sekundarstufe II
www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung > Aus-, Weiterbildung suchen > Lehrdiplom für Maturitätsschulen
www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung > Hochschulen > Studiengebiete > Unterricht, Pädagogische Berufe > Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Universität Bern
Departement Mathematik und Statistik
Sidlerstrasse 5
3012 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester

Dauer

Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium beträgt sechs Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Erwerbstätigkeit, Krankheit, Unfall, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Militärdienst/Zivilschutz) kann eine Studienzeitverlängerung beantragt werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

Departement Mathematik und Statistik: www.math-stat.unibe.ch

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philnat.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung: Prof. Dr. Lutz Dümbgen, lutz.duembgen@stat.unibe.ch, +41 31 631 88 02

Universität Bern UNIBE

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11

berufsberatung.ch