Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Archäologie

Master UH

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Geisteswissenschaften, Geschichte, Philosophie - Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Archäologie - Ur- und Frühgeschichte, Prähistorische Archäologie

Swissdoc

6.827.1.0 - 6.830.9.0 - 6.827.1.37

Aktualisiert 20.11.2018

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Archäologie untersucht die Hinterlassenschaften der Vergangenheit, besonders von Hochkulturen. Im Zentrum ihres Interesses steht der Mensch und die kulturelle Entwicklung der Menschheit – von den ersten Steinwerkzeugen bis in die nähere Gegenwart. Als Quelle dienen dabei die materiellen Hinterlassenschaften des Menschen (z.B. Gebäude, Werkzeuge, Kunstwerke etc.). Die Wiedergewinnung gestörter Zusammenhänge und die Rekonstruierung des nur fragmentarisch Erhaltenen nehmen in der Archäologie breiten Raum ein. Erkenntnisse zu Umwelt, Klima, Ernährung oder Alter von Funden, die oft mit naturwissenschaftlichen Methoden gewonnen werden, tragen zur Rekonstruktion vergangener Kulturen bei.
Im Laufe der Zeit hat sich die Archäologie zu einem Verbund unterschiedlichster theoretischer und praktischer Fachrichtungen und Forschungen entwickelt, die mitunter eng mit Historikern und Philologen der jeweiligen Kultur zusammenarbeiten.

Mehr zur Studienrichtung Archäologie, Mittelalterarchäologie
Mehr zur Studienrichtung Ur- und Frühgeschichte, Prähistorische Archäologie

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 – 120 ECTS-Punkte.

Archäologie kann auf Masterstufe als Major (90 ECTS) oder als Minor (30 ECTS) studiert werden.

Das Studienprogramm besteht aus einem von vier zur Auswahl stehenden Schwerpunkten:

  • Archäologie des Mittelmeerraumes
  • Vorderasiatische Archäologie
  • Archäologie der Römischen Provinzen
  • Ur- und Frühgeschichte.

Vertiefende Seminare, praxisbezogene Übungen, Exkursionen und Ausgrabungen vermitteln eine vertiefte Kenntnis aller wichtigen Epochen, Kulturen, Fragestellungen, Methoden und technischen Kenntnisse.
Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse der Methoden und Arbeitsweisen, der verschiedenen Epochen und praktischen Forschungen der vier an der Universität Bern vertretenen Archäologien. Im Rahmen der Master-Arbeiten werden erworbene Kenntnisse durch Auswertungen von archäologischem Fundmaterial praktisch angewandt.

Aufbau der Ausbildung

Ein ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Master Archäologie, Major (90 ECTS)
Schwerpunkt Archäologie des Mittelmeerraums 

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 M a s t e r s t u d i u m  
7 Vorlesung Kulturräume 1.5
7 Vorlesung Kulturgeschichte  1.5
7 Seminar Themen 4
7 Seminar Methoden 4
7 - 9 Schriftliche Arbeit 3
7 - 9 Praktikum (mind. 4 Wochen) 5
7 - 10 Modul Kolloquien (mind. 6 Veranstaltungen pro Semester) 1
7 - 10 2 Kurz-Exkursionen 1
7 - 10 Fern-Exkursion + Vorbereitungsseminar 6
8 Vorlesung Kulturräume 1.5
8 Vorlesung Kulturgeschichte 1.5
8 Seminar Zeitschnitte 4
8 Seminar Raumschnitte 4
8 Seminar Themen 4
9 Vorlesung Kulturräume 1.5
9 Vorlesung Kulturgeschichte 1.5
9 Seminar Themen 4
9 Seminar Methoden 4
 M a s t e r p h a s e  
10 Vorlesung Kulturräume 1.5
10 Vorlesung Kulturgeschichte 1.5
10 Seminar Zeitschnitte 4
10 Master-Arbeit 30
  Total 90


Schwerpunkt Vorderasiatische Archäologie

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
  M a s t e r s t u d i u m 
7 Vorlesung Archäologie Asien  1.5
7 Vorlesung Kulturgeschichte Alter Orient  1.5
7 3 Seminare (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung)  12
8 Vorlesung Archäologie Asien 1.5
8 Vorlesung Kulturgeschichte Alter Orient 1.5
8 3 Seminare (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung) 12
9 Vorlesung Archäologie Asien 1.5
9 Vorlesung Kulturgeschichte Alter Orient 1.5
9 3 Seminare (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung) 12
 M a s t e r p h a s e  
10 Vorlesung Archäologie Asien 1.5
10 Vorlesung Kulturgeschichte Alter Orient 1.5
10 3 Seminare (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung) 12
10 Master-Arbeit 30
Total 90

Unter bestimmten Bedingungen können die Schwerpunkte ‘Archäologie des Mittelmeerraums’ und ‘Vorderasiatische Archäologie’ auch als Master-Monoprogramm (120 ECTS) studiert werden. Zugelassen werden in Ausnahmefällen z.B. ausländische Studierende aus den Zielländern mit fachspezifischen Stipendien.
 
Schwerpunkt Archäologie der Römischen Provinzen

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 M a s t e r s t u d i u m  
7 Vorlesung (Wahlpflichtbereich)  3
7 Kolloquium 4
7 Seminar  6
7 Archäometrie Fribourg (Wahlpflichtbereich)  3
7 Übung (Wahlpflichtbereich) 3
8 Seminar 6
8 Kolloquium 4
8 Materialübung (Wahlpflichtbereich) 3
8 Exkursion mit Übung 6
8 Grabungspraktikum (Wahlpflichtbereich) 5
9 Kolloquium 4
9 Übung LA (Wahlpflichtbereich) 3
9 Kurs in naturwissenschaftlicher Archäologie (Wahlpflichtbereich) 3
9 Grosse schriftliche Arbeit 7
 M a s t e r p h a s e  
10 Master-Arbeit 30
  Total 90

Obligatorisch sind drei Kolloquien (12 ECTS), zwei Seminare (12 ECTS), eine Exkursion mit Übung (mind. 4 ECTS), das Abfassen einer grossen schriftlichen Arbeit (7 ECTS) und der Masterarbeit (30 ECTS). Maximal 25 ECTS-Punkte sind frei aus dem sonstigen Angebot der Archäologie der Römischen Provinzen wählbar (Wahlpflichtbereich). Davon können bis zu 10 ECTS aus dem Angebot anderer Schwerpunkte der Studienrichtung Archäologie der Universität Bern studiert werden.
 
Schwerpunkt Ur- und Frühgeschichte

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 M a s t e r s t u d i u m  
7 Kolloquium 5
7 Seminar  6
7 Materialübung III 3
7 Statistik  4
8 Kolloquium 5
8 Seminar 6
8 Exkursion 2
8 Archäometrie FR 3
8 Grabungspraktikum (mind. 1 Monat) 5
9 Kolloquium 5
9 Seminar 6
9 Archäometrie FR 3
9 Grosse schriftliche Arbeit 7
 M a s t e r p h a s e  
10 Master-Arbeit 30
  Total 90

Obligatorisch sind das Modul „Kolloquien“ (15 ECTS), 2 Seminare (12 ECTS), die Materialübung III (3 ECTS), die Abfassung einer grossen schriftlichen Arbeit (7 ECTS) und der Masterarbeit (30 ECTS).
23 ECTS-Punkte sind frei aus dem sonstigen Angebot der Ur- und Frühgeschichte wählbar (Wahlpflichtbereich). Davon können maximal 10 ECTS aus dem Angebot der nicht bereits belegten Schwerpunkte der Studienrichtung Archäologie an der Universität Bern studiert werden.

Fächerkombination

Der Master Studiengang Archäologie setzt sich aus dem Major zu 90 ECTS-Punkten und einem Minor zu 30 ECTS-Punkten zusammen.
Zum Major-Studienprogramm Archäologie können alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor belegt werden. Die Major- und Minor-Studienprogramme Archäologie können kombiniert werden.
Für die Absolvierung von Minor-Studienprogrammen an anderen schweizerischen Universitäten muss ein schriftliches Gesuch an das Dekanat der Philosophisch-historischen Fakultät gestellt werden.

Im Schwerpunkt Mittelmeerarchäologie werden als Minor die Fächer Geschichte, Kunstgeschichte, Sozialanthropologie/Ethnologie, Informatik, Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie (Universität Basel), Wissenschaftsgeschichte, Statistik, Geographie und Klassische Philologie empfohlen.

Die Vorderasiatische Archäologie empfiehlt für den Minor Sprachen in den Zielländern (Türkisch, Arabisch, Persisch, Russisch), Siedlungsgeographie, Statistik, Informatik, Archäometrie (wenn nicht bereits abgedeckt) und Wissenschaftsgeschichte.

Archäologie der Römischen Provinzen ist im Minor am besten mit Ur- und Frühgeschichte, Archäologie des Mittelmeerraumes, der Prähistorischen und Naturwissenschaftlichen Archäologie an der Universität Basel oder der Frühchristlichen und byzantinischen Archäologie an der Universität Fribourg zu kombinieren. Daneben sind auch Kombinationen mit Alter Geschichte und anderen historischen Studienrichtungen zu empfehlen.

Das Major-Studienprogramm Ur- und Frühgeschichte ist im Minor am besten mit Archäologie der Römischen Provinzen, mit der Prähistorischen und Naturwissenschaftlichen Archäologie an der Universität Basel oder der Archäologie des Mittelalters an der Universität Zürich zu kombinieren. Daneben sind auch Kombinationen mit naturwissenschaftlichen Studienrichtungen zu empfehlen.

Praktika

Praktika sind in allen Schwerpunkten empfohlen. Im Schwerpunkt Archäologie des Mittelmeerraums ist ein vierwöchiges Praktikum obligatorisch.
Alle vier Abteilungen organisieren jährlich eine eigene Lehr- und Forschungsgrabung, welche von den Studierenden als Praktikum genutzt werden kann. Alternativ können Praktika auf anderen Ausgrabungen, Surveys, Prospektionsprojekten, in Museen oder bei Kantonsarchäologien durchgeführt werden.
Um die Anrechnung zu gewährleisten, sollten die Studierenden vorher mit den Dozenten Kontakt aufnehmen. Ein Praktikum muss mindestens vier Wochen umfassen. Sofern es nicht auf einem Institutsprojekt abgeleistet wird, ist es durch schriftliche Belege zu dokumentieren sowie mit einem kurzen Abschlussbericht zu beschreiben.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Das Master-Minor-Studienprogramm Archäologie besteht aus einem der vier Schwerpunkte:

  • Archäologie des Mittelmeerraumes
  • Vorderasiatische Archäologie
  • Archäologie der Römischen Provinzen
  • Ur- und Frühgeschichte

Aufbau Nebenfach

Master Archäologie, Minor (30 ECTS)
Schwerpunkt Archäologie des Mittelmeerraums

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 M a s t e r s t u d i u m  
7 Vorlesung Kulturräume 1.5
7 Vorlesung Kulturgeschichte  1.5
7 Seminar Methoden 4
7 - 9 Schriftliche Arbeit 3
7 - 9 Praktikum (mind. 4 Wochen) 5
7 - 10 Modul Kolloquien (mind. 6 Veranstaltungen pro Semester) 1
7 - 10 2 Kurz-Exkursionen 1
8 Vorlesung Kulturräume 1.5
8 Vorlesung Kulturgeschichte 1.5
8 Seminar Zeit- oder Raumschnitte 4
9 Vorlesung Kulturräume  1.5
9 Vorlesung Kulturgeschichte 1.5
 M a s t e r p h a s e  
10 Vorlesung Kulturräume 1.5
10 Vorlesung Kulturgeschichte 1.5
Total 30


Schwerpunkt Vorderasiatische Archäologie

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
  M a s t e r s t u d i u m 
7 Vorlesung Archäologie Asien  1.5
7 Vorlesung Kulturgeschichte Alter Orient  1.5
7 Seminar (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung)  4
8 Vorlesung Archäologie Asien 1.5
8 Vorlesung Kulturgeschichte Alter Orient 1.5
8 Seminar (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung) 4
9 Vorlesung Archäologie Asien 1.5
9 Vorlesung Kulturgeschichte Alter Orient 1.5
9 Seminar (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung) 4
 M a s t e r p h a s e  
10 Seminar (Zeitschnitte/Raumschnitte/Thematik/Kulturbeziehungen/ Modellierung) 4
10 Schriftliche Arbeit 5
Total 30

 
Schwerpunkt Archäologie der Römischen Provinzen

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 M a s t e r s t u d i u m  
7 Kolloquium 4
7 Seminar  6
7 Übung (Wahlpflichtbereich)  3
8 Exkursion mit Übung 5
8 Grabungspraktikum (Wahlpflichtbereich)  5
9 Grosse schriftliche Arbeit 7
Total 30

 
Schwerpunkt Ur- und Frühgeschichte

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 M a s t e r s t u d i u m  
7 Kolloquium 5
7 Materialübung III  3
8 Seminar  6
8 Grabungspraktikum (Wahlpflichtbereich)  4
9 Kolloquium 5
9 Grosse schriftliche Arbeit 7
Total 30

Voraussetzungen

Zulassung

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Archäologie ist ein Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in der Studienrichtung Archäologie.

Es können Zusatzleistungen in Form von Bedingungen oder Auflagen im Umfang von bis zu 60 ECTS-Punkten verlangt werden. Bedingungen sind vor der Zulassung zum Masterstudium, Auflagen bis zum Masterabschluss zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden extracurricular im Diploma Supplement ausgewiesen.

Sprachkenntnisse

Für die Schwerpunkte ‘Archäologie des Mittelmeerraums’ und ‘Archäologie der Römischen Provinzen’ werden Lateinkenntnisse verlangt (Nachweis z.B. durch Latinum, ein- bis zweisemestrigen Sprachkurs am besten während des Bachelorstudiums oder studienbegleitend während des Masterstudiums).

Griechischkenntnisse sind für die Archäologie des Mittelmeerraums wünschenswert, aber nicht obligatorisch.

Für die Schwerpunkte Vorderasiatische Archäologie bzw. Ur- und Frühgeschichte bestehen keine Sprachanforderungen.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden. Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Zulassung Nebenfach

Voraussetzung ist ein Bachelorabschluss in der Studienrichtung Archäologie.
Unter Umständen können für den Masterabschluss Zusatzleistungen verlangt werden. Hierüber entscheiden die Fachvertretungen der jeweiligen Schwerpunkte.
Es bestehen keine Sprachanforderungen.

Kosten

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in Archaeology, Universität Bern, with special qualification in:
• Mediterranean Archaeology / Classical Archaeology
• Near Eastern Archaeology
• Archaeology of the Roman Provinces
• Prehistory

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Alle Master-Abschlüsse in Archäologie berechtigen zur Aufnahme eines Doktorats-Studiums.
Es besteht die Möglichkeit, ein freies Doktorat zu schreiben, an einem strukturierten Doktoratsprogramm (PhD-Programm) der Fakultät oder an einer Graduate School teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgt über die Studienberatung der einzelnen Abteilungen.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Universität Bern
Institut für Archäologische Wissenschaften
Mittelstrasse 43
3012 Bern

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Die Regelstudienzeit für das Masterstudium beträgt vier Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Erwerbstätigkeit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Krankheit, Militär- und Zivildienst) kann die Studienzeit verlängert werden.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Einige Kurse werden in Französisch oder Englisch abgehalten.

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

Institut für Archäologische Wissenschaften: www.iaw.unibe.ch

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung:

Universität Bern UNIBE

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11

berufsberatung.ch