Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Sjpielplatzbau, Sicherheit, Pflege/Unterhalt, BP-W25, Wahlmodul Gärtner/in (BP)

Abschluss Verband

Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal WZR

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Rorschach (SG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gartenbau, Pflanzen

Swissdoc

9.150.8.0

Aktualisiert 09.07.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Inhalte

  • Die Grundzüge der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Relevanz von technischen Sicherheitsmassnahmen (Normen) erläutern.
  • Grundlagen der Regel der Bautechnik im Spielplatzbau, den allgemeinen Teil der Spielplatznorm SN EN 1176 sowie artverwandte Normen und Richtlinien erläutern.
  • Die für den Gartenbau relevanten Begrifflichkeiten der SN EN 1176 erklären und auf unterschiedliche Situationen anwenden.
  • Kunden beraten, deren Wünsche aufnehmen und dem Vorgesetzten zur Weiterbearbeitung weiterleiten.
  • Unterschiedliche Ausführungsarten von Spielplätzen beschreiben und vergleichen.
  • Den Stellenwert von Spielräumen im urbanen Umfeld in den Grundzügen erläutern.
  • Für die Spielplatzgestaltung spezifische Pflanzen einsetzen sowie über Hecken, Zäume, Tore, Einfriedungen und Zugänge Empfehlungen abgeben.
  • Spielgeräte gemäss Herstellerangaben / Plänen versetzen sowie die Ausführung beurteilen. Elemente wie Sandkästen, Blockwurfmauern, Röhren, gefällte Bäume, Wasser etc. für Spielbereiche fachgerecht erstellen.
  • Den Einsatz und die Funktion unterschiedlicher Fallschutzsysteme und Materialien funktionsbezogen vergleichen, die Fallhöhen von Spielgeräten berechnen und entsprechend den Fallschutz dimensionieren und erstellen.
  • Die Organisation und Durchführung von Inspektionen und Wartungen (exkl. Hauptinspektion) von Spielplätzen gemäss SN EN 1176 - 7 objektbezogen konzipieren und durchführen.
  • Den Zustand von Spielgeräten und der dazugehörenden Umgebung beurteilen, Pflegeziele formulieren sowie entsprechende Pflegemassnahmen festlegen und ausführen.
  • Die aus dem Unterhalt resultierenden Erkenntnisse dem Vorgesetzten erläutern und Massnahmen empfehlen.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Beherrschen der Kapitel 3-6 der Fachkunde Gärtner/ -in EFZ 1. Lehrjahr «alle Fachrichtungen» sowie der Kapitel 3-7 der Fachkunde Gärtner/ -in EFZ 2. + 3. Lehrjahr «Garten- und Landschaftsbau» (gemäss Lehrplan 2012).
  • Kompetenzen der Pflichtmodule G1 «Pflanzenkenntnisse und Verwendung», G2 «Gartenbautechnik», G3 «Grünflächenpflege» und G4 «Arbeitsorganisation im Garten- und Landschaftsbau» gemäss dem Modulbaukasten Stufe Berufsprüfung
  • Diese Voraussetzungen können auch nachfolgend im Lehrgang Gärtner mit eidg. Fachausweis erworben werden.

Kosten

Für Studierende des Lehrgangs Gärtner mit eidg. Fachausweis am WZR sind zwei Wahlmodule bereits im Lehrgangspreis enthalten.

CHF 645.-* für Studierende eines Lehrgangs zum/zur Gärtner/in mit eidg. Fachausweis

CHF 1'290.- für Teilnehmende, welche keine Weiterbildung zum/zur Gärtner/in FA absolvieren

* Nach Abzug allfälliger Bundesbeiträge nach Absolvierung der eidg. Berufsprüfung

Es können allenfalls Unterstützungsbeiträge beantragt werden. Weitere Informationen: Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP > Finanzierung

Abschluss

  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Nach bestandener Prüfung:
Modulzertifikat (BP-W25, 1 Kredit)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Rorschach (SG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Oktober, genaue Daten auf Anfrage oder gemäss Website

Dauer

1 Blockwoche plus Einzeltage

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch