Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Coaching- und Beraterausbildung

Abschluss Verband - Eidg. Fachausweis BP

KV Luzern Berufsakademie

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge - Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.13.0 - 7.734.27.0

Aktualisiert 23.12.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Coaching ist eine lösungs-, ziel- und ressourcenorientierte Begleitung von Menschen in herausfordernden Situationen. Als Berater/in unterstützen Coaches Einzelpersonen, Teams und/oder Organisationen dabei, sich erfolgreich zu entwickeln.

Coaching hat die erfolgreiche Bewältigung von Aufgaben und Herausforderungen, die Erweiterung des Handlungsspektrums und die persönliche Reflexion zum Ziel. Beruflich wie auch privat werden Führungs-, Selbst-, Team-, Leadership- und Konfliktkompetenzen zu entscheidenden Schlüsselkompetenzen. In- oder externe Berater/innen werden dazu ausgebildet, Prozesse zu gestalten und Verbindlichkeiten herzustellen. Somit sind sie massgeblich daran beteiligt, Ziele mit ihren Auftraggebern oder innerhalb einer Organisation effizient anzugehen und gemeinsam zu erreichen. Der Lehrgang ist modular aufgebaut und bietet somit eine individuelle Planungsfreiheit.

Gesamtkurs

Dieses Angebot ist als Gesamtkurs oder modular buchbar. Der Gesamtkurs umfasst dabei alle Module.

Coaching- und Beraterausbildung, Modul 1

Grundlagensemester mit Zertifikat Coaching, Supervision, Beratung

Das Modul 1 ist die Grundlage für einen Berufsverbandsabschluss und das Fundament für die Professionalisierung in Ihrer künftigen Coaching- und Beratungs-Tätigkeit. Es richtet sich grundsätzlich an alle, die einen ersten Einblick in das Coaching und die Prozessberatung suchen.

Coaching- und Beraterausbildung, Modul 2

Vordiplom Coach & Supervisor/in in Organisationen und Berater/in im psychosozialen Bereich

Ein Coach besitzt die Fähigkeit, andere Menschen kompetent und professionell in ihren Entwicklungsthemen zu beraten und zu begleiten. Schon während der Ausbildung beraten Sie Menschen in beruflichen und/oder privaten Fragestellungen. Ziel dabei ist es, Entwicklungen zu ermöglichen und Veränderungen zu bewirken.

Coaching- und Beraterausbildung, Modul 3

Diplom Coach & Supervisor/in bso oder Berater/in SGfB

In diesem Diplomlehrgang vertiefen Sie Team-, Leadership- und Sozialkompetenzen und projektspezifisches Know-how. Sie beraten Einzelpersonen, begleiten Teamprozesse und sind somit kompetenter Ansprechpartner für die gewünschten Entwicklungsthemen innerhalb sowie ausserhalb von Organisationen.

Coaching- und Beraterausbildung, Pflichtmodul 

Pflichtmodul zu Modul 3: Psychopathologie für Berater/in SGfB

Das Pflichtmodul "Psychopathologische Grundlangen" ist für den Titel Berater/in SGfB obligatorisch. Es soll die zukünftigen Berater/innen und Coaches darin unterstützen, psychische Störungen bei ihren Klienten zu erkennen, um diese ggf. an berechtigte Fachpersonen zu überweisen.

 

Zielgruppe

  • Angesprochen sind alle Fach- und Führungskräfte verschiedener Berufssparten und Privatpersonen, die sich selbst besser kennen lernen wollen, ihre Fähigkeiten und Potenziale gezielter nutzen sowie eigene Entwicklungsthemen mit grösserem Output angehen möchten.
  • Das Modul 1 richtet sich grundsätzlich an alle, die einen ersten Einblick in das Coaching und die Prozessberatung suchen.
  • Das Modul 2 richtet sich an Personen, welche als Fach- und Führungskraft oder Projektmitarbeiter/in Beratungs- und/oder Steuerungsaufgaben wahrnehmen und Wert auf eine psychologisch und systemisch fundierte Weiterbildung legen.
  • Das Modul 3 richtet sich an Berater/innen, die für ihre Tätigkeit die begehrten Verbandstitel bso resp. SGfB oder auch die eidg. Diplome erlangen wollen.
  • Das Pflichtmodul Psychopathologie ist für den Titel Berater/in SGfB obligatorisch und richtet sich ebenfalls an angehende Coaches und Supervisor/innen, um sie bei der Erkennung psychischer Störungen ihrer Klienten zu unterstützen.
  • Das Ziel des Mentor Moduls ist die Teilnahme an der Berufsprüfung als "Betriebliche/r Mentor/in mit eidg. Fachausweis.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Abgeschlossene Grundausbildung (Berufslehre, Mittelschule, Fachmittelschule oder ähnliches) oder Studium
  • Oder eine gleichwertige Qualifikation (z.B. bei ausländischen Abschlüssen)
  • Mindestens 24-jährig und 3 Jahre Berufspraxis
  • Interesse sich selbst zu reflektieren

Kosten

Modul 1:

  • Lehrgangkosten CHF 3'540.-
  • Lehrmittel CHF 50.-

Modul 2:

  • Lehrgangkosten CHF 9'840.-
  • Lehrmittel CHF 250.-

Modul 3

  • Lehrgangkosten CHF 12'720.-
  • Lehrmittel CHF 350.-

Pflichtmodul:

  • Lehrgangkosten CHF 4'080.-
  • Lehrmittel CHF 150.-

Abschluss

  • Eidgenössischer Fachausweis Berufsprüfung BP
  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Diverse Branchenabschlüsse;
nach externer Prüfung: Betriebliche/r Mentor/in mit eidg. Fachausweis

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

März 2020

Dauer

Modul 1:
10 Kurstage
Freitag, 13.30 - 17.30 Uhr und Samstag, 08.30 - 16.30 Uhr

Modul 2:
16 Halbtage / 17 Tage (200 Lektionen)
Freitag, 13.30 - 17.30 und Samstag, 08.30 - 16.30 Uhr

Modul 3:
31 Tage (250 Lektionen)
Freitag und Samstag, 08.30 - 16.30 Uhr

Pflichtmodul:
10 Kurstage
Samstag, 08.30 - 16.30 Uhr

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Detailbroschüre: 041 417 16 00

Für Fachauskünfte verlangen Sie Hanspeter Fausch, Lehrgangsleiter

Die modular aufgebaute Coaching- und Beraterausbildung findet in Kooperation der Praxis-Brücke AG mit dem KV-Luzern statt. Die Praxis-Brücke AG besitzt eine Ausbildungspartnerschaft beim BSO und ist bei der SGfB akkreditiert.

Links

berufsberatung.ch