?global_aria_skip_link_title?

Suche

Energiemanagement

Diplom NDS HF - Diplom / Zertifikat des Anbieters

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz

Kategorien
Ausbildungsort

Chur (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Innenausbau, Inneneinrichtung, Haustechnik, Instandhaltung

Swissdoc

7.440.49.0

Aktualisiert 04.08.2021

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

«Energiemanagement ist die vorausschauende und systematisierte Koordination der Beschaffung, Umwandlung, Verteilung und Nutzung von Energie innerhalb eines Unternehmens. Ziel ist die kontinuierliche Reduktion des Energieverbrauchs und der damit verbundenen Energiekosten.» (Quelle: Handbuch für betriebliches Energiemanagement, DENA2010) Das Studium beinhaltet Themen wie Energiepolitik und Energiestrategie, Energieträger, Energieverteilung und Zertifikate. Ergänzend dazu kommen Umweltthemen wie Ökologie, Entsorgung, Abfall, Wasser, Luft, Boden usw. Nach dem Studienabschluss können sie als Generalist Energie- und Umweltkonzepte erarbeiten, beurteilen sowie Berichte als Entscheidungsgrundlage für Investitionen verfassen.

Aufbau der Ausbildung

Dieses berufsbegleitende Nachdiplomstudium setzt sich aus den drei Modulen "Nachhaltige Energiesysteme und -träger", "Energiezertifizierung und -verteilung" und "Energieeffizienz in Gebäuden" zusammen.

Modul Nachhaltige Energiesysteme und -träger

  • Grundlagen der Ökologie (Graue Energie, Nachhaltigkeit, Ökobilanz) – 40 Lektionen
  • Primäre Energieträger: Solartechnik – 40 Lektionen
  • Primäre Energieträger: Systeme und Träger – 64 Lektionen

Modul Energiezertifizierung und -verteilung

  • Energiepolitik (Energiestrategien und Szenarien) – 64 Lektionen
  • Energiebeschaffung und Vertrieb (Energienetze) – 40 Lektionen
  • Energieverteilung (elektrisch / thermisch) – 40 Lektionen

Modul Energieeffizienz in Gebäuden

  • Bauphysik / Konstruktion (Dämmstoffe, Bauhüllen, Baumängel) – 40 Lektionen
  • Versorgungs- und Gebäudetechnik – 40 Lektionen
  • Umweltschutztechnik (Schadstoffe, ARA, Entsorgung, Wasser, Luft, Boden) – 64 Lektionen

Voraussetzungen

Zulassung

Zur Ausbildung wird zugelassen, wer eine der folgenden Bedingungen erfüllt:

  • Diplom einer eidg. anerkannten Höheren Fachschule oder Technikerschule TS
  • Fachausweis einer eidg. Berufsprüfung (BP)
  • Diplom einer eidg. höheren Fachprüfung (HFP) und Nachweis entsprechender Berufstätigkeit
  • eine andere gleichwertige Qualifikation

Mehrjährige Erfahrung in der Projektarbeit ist Voraussetzung; Vorkenntnisse in Elektro- und Strömungslehre sind von Vorteil.

Zur Diplomprüfung NDS HF wird zugelassen, wer alle drei Module erfolgreich abgeschlossen hat.

Es können auch Personen mit abweichender Vorbildung aufgenommen werden. Entschieden wird anhand des Dossiers; ein Praxisbezug muss jedoch gegeben sein und die Teilnehmenden müssen Praxiswissen einbringen und umsetzen können.

Kosten

CHF 3'800.- pro Modul inkl. Lehrmittel, interne und externe Prüfungen und CHF 1'250.- Diplomarbeit inkl. Diplomprüfung

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters
  • Nachdiplomstudium NDS Höhere Fachschule HF

ibW-Leistungsnachweis (nach erfolgreichem Abschluss jedes Moduls)
Dipl. Energiemanager/in NDS HF (nach erfogreichem Abschluss aller drei Module und der Diplomarbeit)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Chur (GR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Website des Anbieters

Dauer

Drei Module mit je 144 Lektionen Unterricht
Unterricht jede zweite Woche Freitag und Samstag ganztags

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch