Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Bergführer/in

Eidg. Fachausweis BP

Schweizer Bergführerverband

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Landquart (GR) - Klosters (GR) - Davos Dorf (GR) - Kandersteg (BE) - Saas-Fee (VS)

Unterrichtssprache

Deutsch - Französisch

Ausbildungstyp

Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Sport, Bewegung

Swissdoc

7.721.1.0

Aktualisiert 22.10.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Bergführer/innen organisieren und führen Berg-, Ski-, Kletter- und Wandertouren sowie Expeditionen. Sie bieten unvergessliche und einzigartige Momente, wie auch Sensibilisierungs- und Schulungskurse über Bergsteigertechniken und Bergumwelt.

Geführte Touren mit Bergführer sind mit einem professionellen Risikomanagement und damit einem akzeptablen Restrisiko durchgeführt. Eine unbestimmte Gefährdung bleibt bestehen und muss sowohl vom Gast als auch vom Bergführer akzeptiert werden

Lernziel

Vorbereitung auf die eidg. Berufsprüfung.

Aufbau der Ausbildung

Lehrgang Bergführeraspirant

  • Eintrittstest
  • Modul Lawinen / Ski
  • Modul Steileis
  • Modul Medizin
  • Modul Winter I
  • Modul Material / Sturzmechanik
  • Modul Sportklettern
  • Modul Sommer I
  • Kommunikations und Betriebsführung

Praxiserfahrung

  • Zwischenjahr mit mindestens 30 Pflichttouren in direkter Begleitung und unter Aufsicht von mindestens 5 verschiedenen Bergführern (10 Skitouren im Hochgebirge, 5 weitere Skitouren, 15 Hoch-/kombinierte Touren) und 10 private Pflichttouren
  • Modul Natur und Umwelt

Bergführerkurs

  • Modul Winter II und Sommer II
  • Abschlussprüfung
  • Präsentation der Projektarbeit

Voraussetzungen

Zulassung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen
  • mindestens 4 Jahre Praxis

Über die Gleichwertigkeit von ausländischen Ausweisen entscheidet das SBFI.

Zulassung zur Prüfung gemäss eidg. Prüfungsordnung.

Anmeldung

Anmeldefrist: November.

Kosten

ca. CHF 29'970.-

Es können allenfalls Unterstützungsbeiträge beantragt werden. Weitere Informationen: Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP > Finanzierung

Abschluss

  • Eidgenössischer Fachausweis Berufsprüfung BP

Nach externer Prüfung: Bergführer/in mit eidg. Fachausweis

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Landquart (GR)
  • Klosters (GR)
  • Davos Dorf (GR)
  • Kandersteg (BE)
  • Saas-Fee (VS)

Genaue Adresse: Beim Anbieter nachfragen.

Zeitlicher Ablauf

Dauer

ca. 3 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Französisch

Die Unterrichtssprache ist Deutsch (der Kurs wird auch auf Französisch angeboten). Die Kompetenznachweise und die Abschlussprüfung können in einer der drei Amtssprachen absolviert werden.

Bemerkungen

Bei den Modulen "Kommunikation", "Betriebsführung" und "Natur & Umwelt" sowie beim Teil-Modul "Medizin für Bergführer/in" wird eine Vorbildung anerkannt. Wer über einen entsprechenden eidg. Fachausweis verfügt, wird von der Pflicht zum Besuch des Moduls und zum Nachweis der Kompetenz befreit. Ein schriftliches Gesuch muss mindestens drei Monate vor dem Modul eingereicht werden.

Links

berufsberatung.ch