Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Berufsmaturität nach der Lehre (BM 2), Ausrichtung Gesundheit und Soziales, Vollzeit

Berufsmaturität

Gewerbliche und Industrielle Berufsfachschule GIBS

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Vorbereitungskurs-Typen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Swissdoc

5.000.15.0

Aktualisiert 28.01.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Berufsmaturität eröffnet Jugendlichen und jungen Erwachsenen neue Möglichkeiten. Sie verbindet eine berufliche Grundbildung mit erweiterter Allgemeinbildung. Berufsmaturandinnen und -maturanden verfügen dadurch über eine doppelte Qualifikation: Sie haben einen Beruf und können sich auf dem Arbeitsmarkt präsentieren. Mit der Berufsmaturität können sie zudem prüfungsfrei ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen. Das Ablegen einer Ergänzungsprüfung (Passerelle) erlaubt ebenfalls den Zugang zu allen weiteren Schweizer Hochschulen.

Aufbau der Ausbildung

Grundlagenfächer:

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch
  • Mathematik

Schwerpunktfächer:

  • Sozialwissenschaften (Soziologie, Psychologie, Philosophie)
  • Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) oder Wirtschaft und Recht

Ergänzungsfächer

  • Geschichte und Politik, Wirtschaft und Recht oder Technik und Umwelt

Voraussetzungen

Zulassung

  • Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ
  • Bestandenes Aufnahmeverfahren

Kosten

Es wird kein Schulgeld verlangt.

Unterrichtsmaterial: CHF 120.-/Schuljahr

Abschluss

  • Berufsmaturität

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Ende August

Dauer

1 Jahr

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Die Berufsmatura kann nach der Lehre vollzeitig oder berufsbegleitend absolviert werden. Wenn ein Typ in Freiburg aufgrund des kleinen Einzugsgebiets nicht angeboten werden kann, kann er zu den selben Bedingungen im Kt. Bern absolviert werden. Erkundigen Sie sich bitte vorgängig beim Amt für Berufsbildung, Ringmauern 1, Freiburg, Tel. 026 305 25 00

Links

berufsberatung.ch