Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Hôtelier-Restaurateur/ Hôtelière-Restauratrice

Diplom HF

SHL Schweizerische Hotelfachschule Luzern

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Gastronomie, Hotellerie

Swissdoc

7.220.2.0

Aktualisiert 27.01.2020

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Bildungsgang HF der SHL basiert auf der Erfahrung, dass zukünftige Kadermitarbeitende alle Bereiche eines Hotelbetriebes erlebt haben sollten. Die fünf realitätsgetreuen Semester an der SHL sowie die vertiefenden Fachpraktika in der Berufswelt widerspiegeln dies und bereiten die Studierenden auf eine Führungstätigkeit in der Hotellerie oder Gastronomie vor. 

Semester 1: Küche 

2.5 Monate + 5 Monate Praktikum 
Semesterziel ist es, den Bereich Küche in seiner Vielseitigkeit kennen zu lernen sowie unter Berücksichtigung zeitgemässer Erkenntnisse zu planen und zu organisieren.

Semester 2: Restauration

2.5 Monate + 5 Monate Praktikum 
Das versierte Agieren vor dem Kunden in der Restauration erfordert Empathie, Einfühlungsvermögen und kommunikative Flexibilität.
In diesem höchst praxisorientierten Semester erwerben die Studierenden die entsprechenden sozialen Kompetenzen und entwickeln ihre Kenntnisse rund um die Gastronomie sowie das Food & Beverage.

Semester 3: Front Office 

2.5 Monate + 5 Monate Praktikum
Am Front Office laufen alle Fäden zusammen. Deshalb zielt dieses Semester darauf ab, Front und Back Office bedürfnisgerecht zu organisieren und zu führen. Teamarbeiten, Fachseminare und der "Hotel-Checker" sorgen in diesem Semester für nachhaltige Impulse.

Semester 4: Betriebswirtschaft

4 Monate + 6 Monate Kadertätigkeit 
Im Semester 4 wird das betriebswirtschaftliche, konzeptionelle Denken und Handeln auf eine solide Grundlage gestellt.
In unterrichtsbegleitenden Projektstudien setzen sich die Studierenden lernfeldübergreifend mit realen Problemstellungen aus dem Branchenalltag auseinander und erarbeiten im Team innovative und marktorientierte Lösungen.

Semester 5: Unternehmensführung

4 Monate 
Das Semester Unternehmensführung verleiht der Karriere den entscheidenden Schub. Die Studierenden erwerben weitreichende Kompetenzen zur strategischen und operativen Führung eines Unternehmens.
In lernfeldübergreifenden Projekt- und Diplomarbeiten wird das strategische sowie konzeptionelle Denken vermittelt und trainiert.

Vor Eintritt in das Semester Unternehmensführung ist eine einschlägige Berufserfahrung (inkl. Praktika) von total 24 Monaten Voraussetzung.

Concierge Myserf - Überfachliche Kompetenzen

Semester 1-5
Die Studierenden durchlaufen an der SHL parallel zum Bildungsgang das Programm Concierge Myself. In diesem  abwechslungsreichen Programm setzen sich die Studierenden mit den für die Hotellerie notwendigen überfachlichen Kompetenzen auseinander.
Mit Hilfe von E-Learning-Modulen, Coachings, Kaminfeuergesprächen und einer intensiven Betrachtung der Kompetenzen in den Praktikas, entwickeln die Studierenden das eigene Kompetenzprofil, das schlussendlich in einem intensiven Assessment nochmals verifiziert wird.

  • Verantwortungsvolles Agieren im Team (Sem 1)
  • Nachhaltiges Managen der eigenen Ressourcen (Sem 2)
  • Kundenkontakt professionell gestalten (Sem 3)
  • Mitarbeitende wertschätzend führen (Sem 4)
  • Veränderungen erfolgreich umsetzen (Sem 5)

Voraussetzungen

Zulassung

  • Inhaber/innen eines Eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ) oder anderer Abschlüsse der Sekundarstufe II (z.B. Maturität) werden mit erfülltem 20. Altersjahr aufgenommen. Unterrichtssprache im Bildungsgang HF ist Deutsch. Bei Eintritt in den Bildungsgang HF sind Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift auf fortgeschrittenem Niveau erforderlich (mindestens C1 Europäischer Sprachreferenzrahmen). 
  • Für den Eintritt ins Semester 3 Front Office werden Englischkenntnisse auf Niveau B2 des Europäischen Sprachreferenzrahmens vorausgesetzt.
  • Für den Eintritt ins Semester 4 muss bis drei Monate vor Semesterbeginn der Nachweis über die Kenntnisse einer zweiten Fremdsprache (nebst Englisch) auf dem Niveau B1 der Europäischen Sprachreferenzrahmens mittels eines anerkannten Zertifikats oder SHL-internen Sprachtests erbracht werden. Studierende mit anderer Muttersprache als Deutsch oder Englisch, welche die obligatorische Schulzeit/Ausbildung in ihrer Muttersprache absolviert haben, sind mit dem Einreichen der Schul-/Ausbildungszeugnisse von Nachweis einer zweiten Fremdsprache befreit.

Kosten

Die Studienkosten umfassen den Unterricht, die Unterrichtsunterlagen inkl. iPad, Verpflegung von Montag bis Freitagmittag (Frühstück, Mittagessen und Abendessen), alle Exkursionen und Ausflüge.

Die Studierenden der SHL werden durch ihren Wohnkanton (inkl. Fürstentum Liechtenstein) subventioniert. Die "Interkantonale Vereinbarung über Beiträge an die Bildungsgänge der höheren Fachschulen" (HFSV) regelt namentlich die Höhe der Beiträge, die ein Kanton für den ausserkantonalen Schulbesuch seiner Studierenden leistet. Aktuell unterstehen alle Schweizer Kantone dieser Vereinbarung. Sie leisten einen Beitrag von CHF 4'000.- pro Studierenden, pro Semester (total CHF 20'000.- pro Studierenden für die komplette Ausbildung bzw. alle 5 Semester).

Semester 1  CHF 5'465.-
Semester 2  CHF 5'465.-
Semester 3  CHF 5'465.-
Semester 4  CHF 7'950.-
Semester 5  CHF 7'950.-
Total Bildungsgang  CHF 32'295.-

Die Gebühren werden semesterweise verrechnet.

Weitere Kosten:

Einschreibegebühr (bei Anmeldung): CHF 280.-;
Berufskleider Semester 1: ab CHF 350.-;
Berufskleider Semester 2: ab CHF 850.-;
Unterkunft (monatlich):  ab CHF 600.- (nach Verfügbarkeit)

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

dipl. Hôtelière-Restauratrice HF / dipl. Hôtelier-Restaurateur HF

Perspektiven

Das FH-Diplom öffnet die Türen zu attraktiven Kaderpositionen weltweit und stellt eine optimale Basis für weiterführende Studiengänge und Nachdiplomstudien dar.
Mit vertretbarem Aufwand kann das SHL Diplom beispielsweise mit dem «Bachelor of Science in Business Administration mit Vertiefung in Hospitality Management» an der Hochschule Luzern – Wirtschaft ergänzt werden.
- Mehr Informationen auf  hslu.ch/wirtschaft > Studium > Bachelor > BA Hospitality Management 

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Die Fachsemester (1 – 3) werden vier Mal, die Kadersemester (4 & 5) in der Regel drei Mal pro Jahr durchgeführt.

Dauer

Durchschnittlich 4 Jahre, je nach Erstausbildung;
Die Schule wird im Tagesunterricht (Mo-Fr) als Externat geführt.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch