Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Spezialist/in Bewegungs- und Gesundheitsförderung

Abschluss Verband - Eidg. Fachausweis BP

Schule für Bewegung Zürich

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge - Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Sport, Bewegung

Swissdoc

7.721.3.0 - 7.721.33.0

Aktualisiert 20.12.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Teilnehmenden bereiten sich auf den eidg. Fachausweis (Berufsprüfung) vor.

Die wesentlichen Inhalte und Ziele der Ausbildung sind das Kennen- und Verstehenlernen von Bewegung, Körperausdruck, Rhythmus, Atmung und die Umsetzung des Erlernten in den Bewegungsunterricht mit Gruppen und in die Einzelarbeit.

Inhalt:

  • Anatomie und Physiologie
  • BMC® und Tanzimprovisation
  • Der bewusste zugelassene Atem
  • Bewegungserfahrung & Didaktik der Bewegungsarbeit
  • Der Rücken im Bewegungsunterricht
  • Ergonomie und Pathologie
  • Geschäfts- und Berufskunde
  • Grundlagen der Ernährung
  • Gymnastik
  • Hatha Yoga
  • Musik und Rhythmus
  • Pilates
  • Psychologie
  • Rhetorik und Präsentationstechniken
  • Trainingslehre
  • Theater, Spiel und Improvisation
  • Zeitgenössischer Tanz

Es ist ein Arbeitspensum von höchsents 80% im angestammten Beruf neben der Ausbildung möglich.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Abgeschlossene Berufsausbildung Oder Mittelschule
  • Mindestalter 20 Jahre
  • Teilnahme an einem Einführungsseminar

Kosten

36 Raten à CHF 850.-
Hinzu kommen individuelle Kosten für Bücher u.a.

Es können allenfalls Unterstützungsbeiträge beantragt werden. Weitere Informationen: Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP > Finanzierung

Abschluss

  • Eidgenössischer Fachausweis Berufsprüfung BP
  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie die Anerkennung als Bewegungspädagoge / Bewegungspädagogin mit Fähigkeitsausweis BGB, Level 2. Durch Aus- und Weiterbildungen besteht die Möglichkeit, den Level 3 zu erlangen.
Nach erfolgreichem Abschluss und dem Nachweis von 150 erteilten Unterrichtsstunden an Erwachsenen in einem Zeitraum von 2 Jahren erhalten Sie das SVEB-Modulzertifikat 1.
Mit Abschluss der Ausbildung erhalten Sie automatisch die Anerkennung für SpinCare Rückengymnastik des BGB.
Mit dem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, sich bei Qualitop und EMfit zertifizieren zu lassen.
Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit, in einem zweiten Schritt den eidgenössischen Fachausweis als Spezialist / Spezialistin Bewegungs- und Gesundheitsförderung zu erlangen.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Zweierstrasse 106, c/o Tanzen bei Marina Walinger

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Januar und alternierend alle 1 1/2 Jahre im August, genaue Daten auf Anfrage

Dauer

3 Jahre (total 1630 Lektionen und Selbststudium)1 Unterrichtstag pro Woche
Pro Jahr sechs 4-tägige Blockkurse, die jeweils 1 Wochenende mit einbeziehen.
Im ersten und zweiten Jahr je ein 5-tägiger Wochenkurs, im dritten Jahr zwei 5-tägige Wochenkurse
Zusatztraining: wöchtentlich ausserhalb der Ausbidlung Teilnahme an einem Körper- und Bewegungstraining
Praktika und Selbststudium

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch