Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Spielgruppenleiterin - AWIS Jahreskurs - Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung, Diplomausbildung

Diplom / Zertifikat des Anbieters

AWIS - Aus- und Weiterbildungen Innerschweiz für SpielgruppenleiterInnen

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Rothenburg (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Swissdoc

7.731.15.0

Aktualisiert 09.03.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

  • die Bedeutung des kindlichen Spiels
  • die Spielgruppenphilosophie
  • Werken mit verschiedenen Materialien
  • Märchen, Geschichten und Bilderbücher erzählen
  • Lieder und Verse für das Kleinkind lernen
  • Spielgruppe gründen
  • einen professionellen Eltern- oder Informationsabend durchführen lernen
  • Berufsbild der Spielgruppenleiterin
  • Entwicklungspsychologie, Erziehung und Erziehungsstile
  • Umgehen lernen mit Kindern, die ein Defizit haben
  • Sprachentwicklung, Sprachauffälligkeiten und Sprach-Störungen,
  • Sprache und Integration, Ersst- und Zweitspracherwerb, Elternzusammenarbeit 
  • Beratungsgespräche führen und auf professionelle Hilfe hinweisen
  • Kommunikation, Gesprächsführung, Rhetorik
  • Gruppendynamik, Gruppenprozess
  • Feedback geben und nehmen
  • Umgang mit Kritik
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Hospitieren und Leiten in der Spielgruppe
  • Arbeit an einem Projekt
  • Präsentationen
  • Supervision
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Lesen und Verarbeiten von Fachliteratur

Durch das gewonnene Wissen und durch die Bestätigung dessen, was Sie schon können, stärkt sich Ihr Selbstbewusstsein. Ihr mögliches Berufsziel der Spielgruppenleiterin kann realisiert werden. Nicht selten kommt es vor, dass „Neues“ oder „Anderes“ durch den Kurs geweckt und in Angriff genommen wird. Es kann ein Start zu einer weiterführenden Laufbahn sein, eine Weiterbildung, eine Nachholbildung für Erwachsene. Möglich ist auch ein Wiedereinstieg in den erlernten Erstberuf, in weitere Berufe wie Therapeutisches Puppenspiel, Malpädagogin oder Waldspielgruppenleiterin.

Ziele

  • Sich mit der Spielgruppenphilosophie auseinandersetzen
  • Kompetenz erlangen in der Erziehung des Kleinkindes
  • Fähigkeiten erwerben, eine Spielgruppe zu gründen, zu organisieren und zu leiten
  • Ideen, Impulse und Anregungen kennen lernen, wie dem Kind mehr Raum für seine kreative Entfaltung geschaffen werden kann
  • Den eigenen Erziehungsstil reflektieren
  • Bereitschaft und Offenheit zeigen, um sich persönlich weiterzuentwickeln
  • Lernen, Kritik entgegenzunehmen und Veränderungen zuzulassen
  • Mit Konfliktsituationen umgehen können, Konflikte konstruktiv lösen lernen
  • In einer selbst gewählten Gruppe eine Projektarbeit schreiben und präsentieren
  • Fachliteratur verarbeiten
  • Erwachsenengerechtes Lernen – im Sinne von Eigenverantwortung übernehmen
  • Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz erwerben und vertiefen

Voraussetzungen

Zulassung

Zielgruppe: Frauen und Männer, die den Beruf eines Spielgruppenleiters/einer Spielgruppenleiterin erlernen oder an solche, die sich auf ihre Rolle als Erzieher/einer Erzieherin vorbereiten wollen.

  • Freude am Umgang und an der Arbeit mit Kleinkindern
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Zuhören können
  • Beobachtungsfähigkeit
  • Experimentierfreudigkeit
  • Flexibilität
  • Selbstverantwortlichkeit
  • Kritikfähigkeit
  • Offenheit und Toleranz
  • Verstehen der schweizerdeutschen Sprache und sich mündlich und schriftlich in Standardsprache ausdrücken können
  • Bereitschaft zum individuellen Selbststudium, um die Kursinhalte zu verarbeiten
  • Möglichkeiten und Bereitschaft für den zusätzlichen Zeit- und Arbeitsaufwand der Projektarbeit von zirka 60 Stunden

Kosten

CHF 4'990.--
Sie bezahlen die Anmeldegebühr von CHF 100.-- sowie die Kursgebühr in drei Raten à CHF 1'630.--

Zudem werden einige Kurssequenzen von den Kantonen Luzern undNidwalden finanziell unterstützt! (s. Formular Teilfinanzierung)

siehe Homepage

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Diplom

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Rothenburg (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

im Januar

Dauer

1 Jahr
1 Nachmittag pro Woche, vereinzelt auch ganze Tage sowie 3 Weekends

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Nach Abschluss der Ausbildung sind Sie befähigt, eine Spielgruppe selbständig zu leiten. Mit den Kenntnissen der Spielgruppenphilosophie und der Spielgruppenpädagogik werden Sie fähig sein, eine Kindergruppe und das einzelne Kind fachkundig zu begleiten. Ebenso werden Sie vertraut gemacht mit der Zusammenarbeit mit den Eltern, Fachpersonen und Behörden.
Vielleicht bauen Sie selber eine neue Spielgruppe auf oder Sie erwerben noch die Zusatz-Ausbildung Wald- und Naturspielgruppenleiterin!

Links