Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleitungen, Typ Wirtschaft, BMS II, berufsbegleitend

Berufsmaturität - Sprachdiplom

Bildungszentrum kvBL

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Liestal (BL)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Sprachdiplome

Diplôme d'Etudes en Langue Française (DELF) - First Certificate in English (FCE)

Vorbereitungskurs-Typen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Swissdoc

5.000.15.0

Aktualisiert 29.11.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Wer beruflich vorwärtskommen möchte, muss sich konsequent weiterbilden. Der Lehrgang BMS II führt gelernte Berufsleute in zwei Jahren zur kaufmännischen Berufsmaturität. Diese bringt Ihnen viele Vorteile:
- den Zugang zu den Fachhochschulen
- eine Aufwertung des Grundbildungsabschlusses
- grössere Chancen auf dem Arbeitsmarkt
- die Möglichkeit eines Universitätsstudiums (via Passerelle)

Aufbau der Ausbildung

Deutsch; Französisch; Englisch; Mathematik; Finanz- und Rechnungswesen; Wirtschaft und Recht; Geschichte; Technik und Umwelt

Voraussetzungen

Zulassung

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf folgender Site:
Zulassung

Kosten

CHF 300.- Anmeldegebühr, exkl. Sprachdiplome, Lehrmittel und Materialgeld.
Die angegebenen Preise gelten für Absolventinnen und Absolventen, die ihren Wohnsitz seit mindestens 2 Jahre in den Kantonen Basel-Stadt oder Basel-Landschaft haben. Für Teilnehmende aus anderen Kantonen gelten andere Bestimmungen.

Abschluss

  • Sprachdiplom
  • Berufsmaturität

- Eidg. Kaufmännische Berufsmaturität
- international anerkannte Sprachdiplome DELF B1 (Diplôme d‘Etudes en Langue Française) und DFS (Diplôme de Français du Secrétariat) in Französisch sowie das FCE (First Certificate in English) oder höhere in Englisch.

  • Diplôme d'Etudes en Langue Française (DELF)
    DELF prüft Grundkenntnisse in der französischen Sprache, die notwendig sind, um in alltäglichen Lebenssituationen auf Französisch kommunizieren zu können.
  • First Certificate in English (FCE)
    Das First Certificate in English (kurz: FCE ), umgangssprachlich auch First genannt, ist die erste ESOL-Prüfung. Die Abkürzung ESOL steht für „English for Speakers of Other Languages“. Das FCE besteht aus 5 Tests: Lese- und Hörverständnis, Schreiben, Sprechen sowie Grammatik und Wortschatz (Use of English)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Liestal (BL)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

jeweils August

Dauer

4 Semester, berufsbegleitend
Mittwochnachmittag und Freitag ganztags

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Detaillierte Auskünfte erhalten Sie bei untenstehender Adresse oder über das Internet.

Links